1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Alterspunkt von Daniela888

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Arnold, 18. Februar 2006.

  1. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Liebe Daniela, :)

    Du hast dich per Mail nach deinem Alterspunkt erkundigt und mich gebeten hier im Forum etwas darüber zu schreiben. Du hast geschrieben, dass du derzeit ein seltsames Bauchgefühl hast. Der Alterspunkt ist jedenfalls ein Fokus des menschlichen Bewusstseins, welcher bei der Geburt am Aszendenten startet und in Schritten von sechs Jahren ein astrologisches Haus durchläuft. Dabei bildet man innerhalb von 72 Jahren 132 Aspekte zum eigenen Radix. Dabei spielen die Konjunktion und die Opposition des AP eine primär wichtige Rolle, aber auch die anderen Aspekte der 30 Grad Ordnung sind wichtig. Bei dir steht zum Beispiel der Saturn in Konjunktion mit Merkur im Stier am Talpunkt des zweiten Hauses nach Koch. So bist du mit dem AP im Februar 1980 in Konjunktion mit Saturn und deinem Merkur gestanden.

    Jetzt kannst du dich vielleicht selbst erinnern, ob du aus diesem Zeitraum besondere Erinnerungen hast, man war damals ja erst 10 Jahre alt. Da kann ein äußeres Ereignis gewesen sein, aber wesentlich ist die innere Haltung damals. Im Alter von 10 Jahren ist man natürlich noch den Erziehern oder der Mutter ausgeliefert, wird geprägt. Im Häuserhoroskop erhält der Saturn von Uranus und Mond ein Quincunx. Da Saturn die Mutter sein kann und der Mond das Kind, also, wie man sich selbst als Kind erlebt hat, kann dieser Aspekt oft unvereinbare Gegensätze zwischen Mutter und Kind anzeigen. Uranus kann hier auch für die Oma stehen, daher dürfte deine Mutter mit ihrer eigenen Mutter Probleme haben oder gehabt haben.

    Jetzt ist es natürlich ein Unterschied, ob man mit 10 Jahren die Konjunktion zum Saturn hat und später durch den AP immer wieder alle sechs Jahre einen Aspekt bildet. In dieser Zeit wechselst man mit dem AP das Haus, lernt und reift entsprechend dem Hausthema. Dieses Jahr im Herbst berührst du Saturn und Merkur im Trigon mit dem AP, da kommt man entsprechend dem eigenen Alter viel besser ran, als wie bei der Konjunktion als Kind!

    Du stehst gegenwärtig mit deinem AP im sogenannten „Stressbereich“ zur siebten Hausspitze und hast exakt am 24. Februar die Opposition zu deinem aufsteigenden Mondknoten am Ende des 12. Hauses. Es gibt nun zwei Alterspunkte, einen für das Radix und einen für das Mondknotenhoroskop. Das MKH verläuft mit dem AP gespiegelt, also umgekehrt, daher kreuzen sich innerhalb von 72 Jahre beide Alterspunkte, was man den Alterskreuzungspunkt nennt. Und genau an diesem AKP stehst du derzeit. Er hat zeitlich eine ungemein lange Streuweite, oft spürt man ihn zwei bis drei Jahre vor- und nachher.

    Vergangenheit und Gegenwart scheinen sich in dieser Zeit nicht selten die Hände zu schütteln. Die Knotenachse hat immer mit Schicksal zu tun, aber in dem Sinn, dass uns die Seele etwas schickt, an welchen wir uns weiterentwickeln können. Im Stressbereich vor einer Hausspitze mit dem AP hat man das Gefühl zu wenig getan zu haben, aber die Anforderungen durch die Umwelt ( kardinale Hausspitze) sind spürbar. Ebenso kann man sich aber auch entsprechend bei seiner Umwelt und dem Du bemerkbar machen, Feedback bekommen, was den eigenen Selbstwert steigert.

    Das Ganze bewältigt man derzeit gemäß dem Zeichen Jungfrau, weil dieses bei dir durch das sechste Haus verläuft und das siebte Haus anschneidet. Im sechsten Haus geht es nicht nur um die Bewältigung der Existenz, sondern auch um Chaos und Ordnung, weil man ein Haus immer in der Polarität zum gegenüberliegenden Haus sehen muss – hier die Fische und das 12. Haus. Aber dynamisch zieht dich dein AP schon seit über einem Jahr in das siebte Haus, man muss sich sozusagen mit zwei Hausthemen zugleich auseinandersetzen. Aber vor der Hausspitze sieht man nicht, was „hinter dem Berg“ kommt, daher ist man ein wenig unsicher und angespannt. Bei dir steht Pluto im siebten Haus in der Jungfrau. Ebenso die Konjunktion von Uranus und Mond, welche sich aber in der Waage befindet und vielleicht jetzt noch nicht schon ganz so spürbar ist. Mit Pluto hat man oft im siebten Haus es dem Du perfekt rüberbringen zu müssen. Man setzt sich hohe Maßstäbe, erwartet sie vielleicht aber ebenso von seinem Gegenüber. Die Bäume in der Natur wachsen so unterschiedlich und ergeben trotzdem ein gesamtes Bild. Ebenso ist es mit den unzähligen Menschen, welchen man persönlich begegnet. Keiner ist perfekt oder ohne Fehler, alle „kochen auch nur mit Wasser“. Es geht darum, dass man sich auch zu seinen Unzulänglichkeiten bekennt und ebenso solche vom Du akzeptieren lernt. Pluto ist ein sehr machtvolles Instrument im Horoskop und kann im siebten Haus uns immer das anziehen, was für unsere weitere Entwicklung notwendig ist.

    Bei dir geht es mit der Mondknotenachse jedenfalls auch um das 12. Haus, der Ruhe vor der Tat, um gelegentlichen Rückzug. Mit dem Alterskreuzungspunkt können auch Menschen in das Leben treten, wo man glaubt, sie schon ewig zu kennen, oder wo eine unbegründbare Vertrautheit gegenseitiger Natur vorhanden ist. Jedenfalls betritt man auf der siebten Hausspitze den bewussten Raum des Radix, man beginnt jetzt Licht auf die Schatten zu werfen. Natürlich wird im siebten Haus der persönliche Kontakt wichtig, Partnerschaft, aber auch Geschäfte, Kunst, sowie die eigene Reflexion im Kontaktverhalten. Mit deiner Konjunktion von Uranus und Mond kann die Stimmung ohnehin in Sekundenbruchteilen wie bei einem Chameläon wechseln.

    Alles liebe!:liebe1:

    Arnold
     
  2. Daniela888

    Daniela888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bayern
    lieber Arnold,

    herzlichen dank für deine bewegende antwort.du bestätigst mein bauchgefühl.mit 10 jahren hatte ich tatsächlich ein starkes äußeres ereignis meine mutter betreffend. das verhältnis mit meiner mutter entspricht deiner beschreibung.mein leben verläuft im moment schicksalhaft und der begegnungsbereich ist seit einiger zeit stressig, wobei ein mann in mein leben trat.ich spüre er ist geschickt und ich darf etwas neues lernen.hierzu laufen mein altes und neues leben gerade hand in hand, wie du sagst.ich weiß, daß ich alte vostellungen (pluto in 7) jetzt loslassen muß.
    ich persönlich hatte mir zu diesem datum in etwa, 24.02.06 eine auslösung errechnet, da zu dieser zeit der neum0nd sich auf meinen AC zu uranus gesellt.hier kommt viel zusammen.innerlich weiß ich, daß ich jetzt aus meinem schatten treten werde und freue mich, die dinge mit einer reiferen einstellung angehen zu können.(trigon saturn)

    du schreibst, daß saturn am talpunkt meines hauses steht.ich möchte gerne wissen, ob dies der einzige aspekt an einem talpunkt im radix ist oder der intensivste durch die konjunktion.

    auf jeden fall nochmals vielen dank für deine mühe.ich weiß es zu schätzen!

    daniela:)
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Daniela,

    Uranus und Mond stehen bei dir ebenso am Talpunkt im siebten Haus. Aber mit dem AP durchläuft man alle sechs Jahre ein "Talpunktjahr", das acht Monate vorher und vier Monate nach exaktwerden wirksam ist. In so einer Zeit sind die Energien stark nach innen gerichtet, aber ebenso findet hier die Gedanken- und Ideenbildung statt, es ist der veränderliche Bereich eines jeden Hauses. An der Hausspitze geht es immer kardinal zu, am Invertpunkt fix und am Talpunkt veränderlich. Daher wird ein Haus ab dem Talpunkt immer dynamisch dem Folgehaus zugeordnet und dadurch entsteht eine Reihenfolge mit: Veränderlich = Gedanke, Energie = kardinal und Form = fix. Man kann unglaublich viel aus dem AP herausholen und im Gegensatz zu den Transiten wird das Radix nicht "auseinandergerissen", sondern man behält immer die Übersicht. Natürlich arbeite ich auch mit Transiten, behalte aber dabei das Radix als solches immer im Auge.

    Alles liebe!:)

    Arnold
     
  4. Daniela888

    Daniela888 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    danke, Arnold

    ja diese 2 konjunktionen haben enormen einfluß auf mein leben.ich werde weiterhin versuchen den alterspunkt mit zu integrieren.das ist schon eine bereicherung!

    lieben gruß:liebe1:

    daniela
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen