1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die fesseln der wissenschaft

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von herzverstand, 18. September 2010.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    die sogenannte wissenschaft behindert massiv die einführung von innovationen.
    wenn es nach der wissenschaft ginge, gehörte alles verboten was sie nicht versteht. dazu gehören wohl die allermeisten dinge die im menschen und seinem körper vorgehen und in der natur. also seien wir doch konsequent: verbieten wir dem menschlichen gehirn zu arbeiten weil die wissenschaft das nicht versteht. nur als beispiel. :rolleyes::tomate:
     
  2. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    das grosskapital behindert massiv über den weg der ihr hörigen wissenschaft die innovationen

    damit wir das nicht merken wäscht es uns mit den ihm hörigen medien täglich das gehirn

    bespiel: freie energie - unendlich vorhanden, kostenlos nutzbar, ohne umweltfolgen!

    die nutzung dieser energiequelle würde so manches geschäft zum erliegen bringen - öl, ölkriege und rüstung, kraftwerke und strom, kupfer, usw. - das darf nicht sein, denn das sind über jahrhunderte mühsam installierte melkmaschinen

    lg
     
  3. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Du hast dich anscheinend noch nie mit Naturwissenschaften auseinandergesetzt. Für die Naturwissenschaften ist alles legitim, was funktioniert. Was man nicht messen kann, ist hingegen uninteressant, for obvious reasons (habe ich schon öfters geschrieben hier). Deine Argumentation ist nicht schlüssig, denn wenn es so wäre wie du schreibst - wieso gibt es dann sowas wie "Forschung"? Man erforscht ja keine Dinge, die man schon versteht.

    Beispiele?

    Bist du aus dem vorletzten Jahrzehnt? Die Wissenschaft versteht schon längst, wie das menschliche Gehirn arbeitet, sogar schon halbwegs detailliert. Über dieses Thema habe ich meine Fachbereichsarbeit im Thema Biologie geschrieben vor einigen Jahren.


    Bitte was? Erkläre das genauer.
     
  4. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    alles gelenkt und manipuliert - und wenn aus versehen etwas rauskommt was nicht passt verschwindet es sofort in den schubladen und gewisse leute erleiden einen tödlichen unfall - kennt man
    leider!

    lg
     
  5. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    FE - freie energie

    materie ist zu 99,9999 % energie, und selbst der rest sind nur verdichtete energiebündelchen

    ein neues feld für dich? na, dann mal los: 'aktueller stand der quantenphysik' googeln ...

    lg
     
  6. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Im Nachhinein habe ich meinen Beitrag geändert, weil ich mir schon gedacht habe, dass die Ironie nicht verstanden wird. Also: Warum sollte man Dinge erforschen, die man sowieso schon kennt?
    Die Äquivalenz von Masse und Energie ist Teil der Relativitätstheorie, nicht der Quantenphysik. Kein "neues" Feld für mich, im Übrigen - für dich anscheinend schon.
    Außer du kannst mir erklären, wie du die "Energie" der Materie in Elektrizität umwandeln willst.
     
  7. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    das hat man edison auch gefragt (im vorletzten jahrhundert!) - und nach über tausend versuchen, die ihn nicht haben aufgeben lassen trotz all der verlacher, hat sich seine vision bestätigt: er hat der welt das licht gebracht, die glühbirne erfunden

    es wird bald wieder diesen moment geben, wo wir 'licht' bekommen, es ist schon alles in den schubladen, köpfen - und das können auch die altvordersten nicht aufhalten, so sehr eingeschränkt ihre visionsfähigkeit auch sei

    lg

    ps: ich hoffe ich erinnere es richtig dass er edison hiess ... wäre ja sonst ein fataler fehler von mir ... :D
     
  8. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Erspare mir bitte dieses pathetische Zeug und beantworte lieber meine Frage:
    Wie wandelt man die Ruheenergie von Materie in Elektrizität um?
     
  9. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    da wirst du wohl den neuen edison fragen müssen - es wird gewiss auch ein mensch sein, welcher eine grosse vision hat, denn nur diese menschen geben unser entwicklung schübe

    und ab nun kein pathetisches zeug mehr für dich, versprochen!

    lg
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ja oder sind nicht auch schon vor der entdeckung der gravitationskraft die äpfel zur erde gefallen?:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen