1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Papst und das Zölibat.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Daydreamer, 15. Februar 2020.

  1. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.080
    Werbung:
    Meines Wissens nach wollte Papst die neue Ära einläuten, wurde aber massiv zurückgepfiffen.
    Es gibt zudem eine ganze Reihe von Baustellen in diesem Verein. Also er hat nachwievor zu tun, und das nicht knapp.
    Als Franziskus gewählt wurde, war ich eigentlich traurig, daß er nicht mehr der Jüngste...Er hätten nämlich das Zeug zur Wende.
     
  2. Daydreamer

    Daydreamer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    868
    Ja,er schien mir so bescheiden zu sein,als ich ihn das erste mal vor der Kamera sah.Er sagte einfach nur Buenos va (hab ich hoffentlich richtet geschrieben)Und ja du hast recht. ER ist schon alt aber sind das Päpste nicht immer?Und das System ja das ist im Mittelalter stecken geblieben.
     
    Marcellina gefällt das.
  3. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.080
    Er füllt die Grundbedingungen seines Berufes ganz und gar aus: er ist Priester, Seelsorger und für die Bedürftigen da. Und das fordert Er auch von seinen Berufskollegen, nicht mehr und nicht weniger. Nur er ist mit 77 Jahren Papst geworden,

    mein Landsmann, Johannes Paul II mit Ende 50 und stand an der Spitze des Vatikans fast 26,6 Jahre. Ich hab bereits während seines Pontifikats entäuscht seine Arbeit kommentiert. Er hatte eine charismatische Präsenz und als Pole reiste er gern in der Welt umher, war als Mensch spannend, engagierte sich in die polnischen Angelegenheiten, besonders in den 80ern, eine echte Rampensau, zwar im besten Sinn, zumindest bis zum Attentat, nichtsdestotrotz den FirmenSchlendrian nicht aufgeräumt, und keine Spur von Reformen, die die Römisch-Katholische Kirche in den 21ten Jahrhundert modern und zugleich nah an die wahren, aktuellen Bedürfnisse der Gläubigen geführt hätten.
    J. P. II war weder Päderast, noch schwul, hatte keine sexuellen Frauenbeziehungen, ich würde Ihn eher als asexuell bezeichnen, an und für sich ideal für diesen Job.

    Ihm verdanken wir den Theoretischen Theologen B. als nächsten Papst ; sie waren befreundet, haben quasi Polnisch-Deutschen Frieden miteinander geschlossen und J.P. II schätzte das fundierte theologische Wissen von B.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2020
    Daydreamer gefällt das.
  4. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    18.374
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Nein, es gab mal einen jungen Papst, doch ich bin immer noch der Meinung, dass sie ihn beseitigt haben-

    Eine Woche vor seinem Tod war er noch am Fenster und hat gewunken, nach einer Woche war er tot. Das ist genau die Überlebenszeit ohne Flüssigkeit und Essen.

    Er war 26 Jahre Papst. Viel zu lange für den Klüngel- Es muss ein Alter sein,damit er nicht so lange lebt und noch ein anderer dran kommt.
     
  5. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    18.374
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Erinnerst du dich an den Hofbischof von Limburg? Der sich ür Millionen sein heim umbauen ließ. Das <bas allein hatte zwanzigtausend Euro gekostet.

    Was ist passiert? Er wurde in den Vatikan berufen und hat dort einen super Posten.

    Bei mir wäre er in ein Schweigekloster gekommen mit strengen Exerzitien.
     
    Daydreamer und Wanadis gefällt das.
  6. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.332
    Werbung:
    Selber schuld, wenn er sich zurück-pfeifen lässt!
    Ist er denn ein Hund?
     
  7. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.080
    Du sprichst aus Deinem Blickwinkel.
    Schau Dir einmal die Anzahl der wichtigen Baustellen an, sein Alter, seinen Gesundheitszustand ... Er ist der Beste!

    aber hier, seit 2015 residiert Martin Luther in Rom an seinem Platz
    20200219_100257.jpg
    20200219_100429.jpg
     
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.332
    Jeder Mensch spricht aus SEINEM Blickwinkel - aus welchem denn sonst?
    Bitte unterstelle mir nicht Dummheit.

    Ich war zu Beginn mal für jenen Papst, nun nicht mehr.
    Was hat er getan?
    Viel angekündig und Hoffnungen gmacht - aber Nichts erfüllt.
    Auch nicht die kleinste Ausnahme vom Zölibat.
    Also: Viel Geschwätz und nichts da hinter.
     
    Assil1 und Hatari gefällt das.
  9. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    2.332

    Was soll das heißen?
    Spricht es denn für den Papst, dass Luther mal dort residierte?
     
  10. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    17.080
    Werbung:
    Ich unterstelle Dir nichts. Ich spreche mit Dir.

    es war im humorigen Sinn gemeint. Martin Luther- Platz in der Welthauptsatdt der Katholiken, das hat etwas.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden