1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Aspektstrom

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Jonas, 9. April 2005.

  1. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Forum.
    Es ist doch sinnvoll, die Aspekte im Zusammenhang zu den anderen Winkeln zu betrachten. Ich habe jetzt mal die Figuren genommen, die in der Summe 360 Grad ergeben. Es kommt auch jeweils die Opposition darin vor. Einmal gibt es bei der Huberschule das Ambivalenzdreieck.
    Läuft die Energie im Kreis, läuft also die Energie von dem Trigon und dem Sextil nochmal durch die Opposition und färbt diese?
    Dann würde es ja auch darauf ankommen, von welchen Aspekten diese Opposition gefärbt wird. Es kann ja auch sein, das von der Opposition
    ein Quintil weitergeleitet wird, welches dann im 108 Grad Aspekt(Tridecil) wieder bei der Opposition landet.
    Diese Opposition hätte also nicht die Energie von Trigon und Sextil, sondern von Quintil und Tridecil.
    Wie seht ihr das?

    Viele Grüße

    Jonas
     
  2. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Jonas,

    was du meinst sind Aspektfiguren und die werten bei einer Horoskop-
    deutung von den meisten Astrologen mitgedeudet.
    In meiner Ausbildung haben wir von 12 Aspektfiguren gelernt aber
    es gibt noch viel mehr Figuren.

    Und du mußt nicht immer eine Opposition nehmen du kannst jeden Aspekt
    verwenden, so wie du richtig gemeint hast, in der Summe muß es 360°
    ergeben.z.b. wenn du vier Quadrat Aspekte hast ergibt es im Radix
    ein großes Quadrat und die Achsen ergeben zwei Oppositionen.
    Solche Menschen sind immer in bewegung, das sind die du mit achzig
    noch mit den Roller Skater siehst.

    Liebe Grüße Helga
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Helga.

    Danke für die Zeit.Natürlich funktioniert das nicht nur bei der Opposition.
    Aber trotzdem einmal zurück zu den Aspekt. Dieser würde doch eine andere Färbung bekommen, wenn nun Quadratenergie durch die Opposition fließt oder die Trigonsextil-Energie.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Jonas,

    Dazu kannst du auch die Zeichen in der Opposition, besser gesagt, generell zu den Aspekten hereinnehmen. Du hast zum Beispiel eine Kreuzopposition in den passiven Zeichen der Achse Stier und Skorpion, also ergibt das eine andere Bedeutung, als wenn diese in aktiven Zeichen stehen würde! Dazu kommt in deinem Falle die Achse der Häuser, in welcher sich die Kreuzopposition befindet. Hier überlagert sich das Thema in den Achsen der Häuser vier und zehn, sowie fünf und elf ( Mars unmittelbar vor der fünften Spitze ). Eine Opposition verlangt Ergänzung durch Aktivität. Also, wie soll man mit passiven Zeichen einer aktiven Forderung nachkommen?

    Demnach schaut man jetzt auf Aspekte, welche die aktiven Zeichen und Häuser anzeigen, denn hier kann man aktiv wirken. Zudem kommt die Motivation der Kreuze hinzu. Ein passiver Steinbock ist ebenso kardinal, also kann der durch die entsprechende Motivation sehr wohl aktiv sein. In einer Opposition können niemals blaue Aspekte fließen, hier ist immer Spannung und Reibung, welche nach Ergänzung der Mitte verlangt. Aber, die blauen Aspekte einer Ambivalenzfigur bringen notwendige Regeneration und Entspannung mit sich.

    Manche versuchen die roten Aspekte zu meiden, sobald "Wolken aufziehen", verhalten sich so, dass sie im blauen Teil der Figur verharren. Aber natürlich geht so etwas nur für eine bestimmte Zeit. Die Starre des blauen Aspekts zieht dann Ereignisse von aussen an, damit der rote Aspekt wieder gelebt und nach und nach integriert wird. Eine Opposition sagt eigentlich nur aus, dass auf der entsprechenden Stelle im Horoskop eine besondere Aufmerksamkeit auf die Achse gelegt werden sollte.

    Bei API lernt man ohnehin von Anfang an, ein Tierkreiszeichen auf der Achse zu bedeuten, also Widder - Waage, Stier - Skorpion usw. Wie du sicher schon weißt, gibt es in der 30 Grad Ordnung knapp 50 erforschte und beschriebene Aspektfiguren bei der Huber-Schule, welche alle inzwischen in einem Buch erschienen sind.

    Viele Horoskope haben keine grünen Aspekte, da ist es wichtig, dass man die Altersprogression oder die Transite im Auge behält, da diese im Laufe der Zeit grüne Aspekte zu den entsprechenden Planeten bilden. Daher ist es immer gut, ein Aspektbild auf fehlende Farben zu untersuchen. Besonders rot-grüne Aspektbilder haben Probleme damit, loszulassen und sich zu entspannen, da ja das blau fehlt. Oder, man sieht sich das Aspektbild an und sieht, in welchen Häusern eine Figur zum liegen kommt. Da kommen immer wieder einzigartige und spezifische Feinheiten zu Tage, welche einen Menschen eben entsprechen, und da gibt es so viele unterschiedliche Typen, so wie Sand am Meer vorhanden ist...

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold :)
     
  5. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Jonas,

    ja genau ,je nachdem welche Aspekte miteinander verbunden sind so die
    Wirkung.
    Dynamische Aspekte können durch Sextile und Trigone entspannder er-
    lebt werden.
    Sextile und Trigone sind ja Talente und durch die Aspekt verbindungen
    kann man sein Lernthema mit dem Talent leichter bewältigen.

    Falls dich das näher intressiert Karen-Hamaker-Zondag in "Deutung von
    Aspekten und Aspektfiguren" schreibt darüber gibt sicher auch andere
    aber ich habe halt ihr Buch.

    Wo es im Internet dazu was gibt müßtest unter Aspektfiguren schauen
    findet sich sicher auch was.

    Liebe Grüße Helga
     
  6. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Arnold und Helga.

    Das mit den Mars ist interessant. Das 4.Haus hat für mich so eine Art Innenschaucharakter. Zuerst lernt man seine Marsstärken kennen(4.Haus) um sie dann im 5.Haus einzusetzen.
    Die Opposition kommt also immer wieder. Sie zeiht einen sozusagen an, auch wenn man nun im blauen Aspekt drinnen ist, zieht sie dich wieder zurück.
    Ja die Verbindung von Häuserachse und Tierkreiszeichenachse finde ich sehr interessant und wichtig. Scheint wirklich ein Widerspruch zu sein. Die 1-7 Achse spielt da aber nicht mehr mit, oder? Wegen dem 4 und 10. Haus, wozu ja der Krebs und der Steinbock gehört. Ich habe ja Krebs AC und Steinbock DC.
    Ich habe viele blaue Aspekte und viele Oppositionen. Grüne Aspekte habe ich aber auch ein paar. Zum Beispiel habe ich einen roten einen blauen und einen grünen Aspekt zur Sonne. Die Aspektfigur wurde mir mal genannt, sie heißt Flüstertüte. Saturn, Uranus und Jupiter bilden das Auge und das zeigt mit Opposition, Quinkunx und Trigon zur Sonne.

    Das mit den Aspektfiguren ist schon sehr interessant. Das Horoskop ist sowieso so etwas wie ein Mandala und Aspektfiguren haben da schon eine gewisse Anziehungskraft.

    Viele Grüße

    Jonas
     

Diese Seite empfehlen