1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der am schwersten durchschaubare Irrtum auf dem geistigen Weg

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Philopold, 10. Oktober 2005.

  1. Philopold

    Philopold Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Habe einen hochinteressanten Artikel, welcher einen weit verbreiteten Irrtum in der Esoterik-Szene deutlich macht gefunden: "Meine Reise in die Spiegelsphäre"

    Da gingen mir beim Lesen auch buchstäblich die Augen auf und mir wurden so einige Fallstricke klar, denen ich bisher erlegen war. Danke dem Autor für diesen hervorragenden Bericht.
     
  2. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Hallo,

    ich finde diese Seite auch äußerst interressant, hätte da einige Fragen.
    Habe auch das Buch von Coralf (Maitreya Christ oder Antichrist) gelesen.

    Aber leider gibt es keine Impressum, ist mir suspekt!

    liebe grüsse
    prema
     
  3. Philopold

    Philopold Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Na ja, Impressum ist keins da, ist bei privaten Seiten auch nicht Pflicht, aber eine E-Mail Adresse ist angegeben. Ich hatte auch einige Fragen und mailte diese an den Webmaster. Er antwortete auch prompt. Sein Name ist Stephan Bamberg. Bei einigen Artikeln erscheint auch dieser Autorenname.

    Oben im Link haben sich zwei Buchstaben vertauscht. Es muß heißen Spiegelsphäre und nicht Speigelsphähre. Ich sehe keine Möglichkeit wie ich meinen Beitrag bearbeiten kann. Sehe gerade, dass man anscheinend seine Beiträge nur kurzfristig bearbeiten kann.

    Liebe Grüße
    Philopold
     
  4. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    Hab's für dich geändert :)
     
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Auch das ist wieder nichts als eine weitere "christliche Warnung"!
    Gut gemacht, aber letztlich ohne Aussagekraft, die Ansichten eines einzelnen Menschen, eines "guten Christen" oder eines Sektenbeauftragten - auffaellig immer wieder die Verteufelung von TM, wobei der Autor nicht bedenkt, dass die Kirche die groesste existierende Sekte ist.
    Sie kann mit freidenkenden spirituell orientierten Menschen nichts anfangen, denn diese brauchen sie ja nicht und stellen somit ihre Existenz in Frage!

    Bijoux
     
  6. tomsy

    tomsy Guest

    Werbung:
    wird hier die wahrheit wieder einmal verdreht?!?:rolleyes::escape:
     
  7. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo!

    So stimmt es nicht. Die ganz großen östlichen Meister haben immer wieder
    gewarnt und aufmerksam gemacht, dass man sich nicht von den anfänglichen
    wunderbaren, lichtvollen Visionen und dem meistens verbesserten allgemeinen Befinden abhalten darf, den Weg weiterzugehen - bis zu dem Ziel.

    Jeder muss für sich selbst entscheiden, welcher Weg für ihn der beste ist -
    der christliche, der östliche, der schamanische usw.

    Es ist nicht richtig, wenn man den östlichen Weg als falsch oder irreführend
    bezeichnet, nur weil man für sich selbst den christlichen als richtig erkannt
    hat. :rolleyes:

    Alles Gute :)
    P.
     
  8. Philopold

    Philopold Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Es wird in dem Artikel nicht generell der östliche Weg als falsch bezeichntet. Es werden nur der Unterschied deutlich gemacht bei Ausrichtung auf das Höhere Selbst oder auf den Gottgeistfunken im Herzen, so dass man die Strategien des Höheren Selbstes mit den Erfahrungen, welche dort gemacht werden können deutlich erkennen kann. Dann begreift man auf einmal, welche Auswirkungen z.B. die Mantren der Transzendentalen Meditation (TM) haben. Ich habe übrigens auch TM lange Zeit praktiziert und kann nur bestätigen die Erfahrungen die hier im Artikel beschrieben wurden.

    Es geht darum zu verstehen, dass beim Menschen zunächst die Seelenhülle, wie sie im Artikel genannt wurde, aktiv ist und das erst einmal das Höhere Selbst mit seinen Einflüssen stark da ist. Die Lernaufgabe des Menschen ist es nun zu begreifen wie wirklich der Erlösungsweg aussieht, so dass wir allmählich eine immer stärkere Führung durch das Geistfunkenatom im Herzen erfahren. Und dazu wurden im Artikel erste Impulse und Hilfen gegeben, denen man nun beginnen kann nachzufolgen.
    Ich habe diesen Artikel nun viele Male gelesen und jedesmal ist mir etwas neues tiefer klar geworden. Denn da gibt es einiges zum Umdenken, da die Esoterikszene ja voll ist mit ihren Ausrichtungen auf das Höhere Selbst.

    Zitat aus dem Spiegelsphärenartikel:
    "...In der Liebe zu Gott geben wir uns Ihm ganz hin um in diesem vollständigen hingeben sich erst selbst wieder zu haben und zu besitzen.

    So wird die Negation in der Antithese wieder aufgehoben und es kommt zur Synthesis, in der sich der Liebende gerade dadurch, dass er sich ganz auf Gott einlässt und sich in ihm ganz verliert, gerade dadurch sich eigentlich selbst wiederfindet."


    Ich merke, dass es darum geht jeden Eigenwunsch nach Erleuchtung und Selbstverwirklichung aufzugeben, damit der Geistfunken im Herzen uns immer mehr durchstrahlen kann. Denn der Eigenwunsch nach Erleuchtung führt uns nur alzu leicht auf die Verführungsebenen des Höheren Selbstes. Das wurde im Artikel gut beschrieben. Mir wurden in der TM auch wunderschöne Erfahrungen angeboten, die ich natürlich bereitwillig annahm. Jetzt erst merke ich, wie ich so langsam wieder fähig werde zu unterscheiden. Irgend etwas beginn in mir zu erwachen, wodurch ich das Gefühl habe, wie aus einem Traum zu erwachen, so dass ich immer klarer erkennen kann, dass mit dieser Energieebene, der ich mich durch die Anwendung der TM-Mantren öffnete, etwas nicht stimmt. All die spirituellen Erfahrungen, die ich machte, treffen auf die Beschreibungen zum Höheren Selbst im Artikel zu. Und in mir beginnt etwas zu erwachen, was diese Unterscheidung, welche Impulse wirklich aus dem Gottgeistfunken und welche aus dem Höheren Selbst kommen, erkennen kann.

    Es ist schwer alles in Worte auszudrücken und ich denke, jeder muß selbst seine Erfahrungen mit seiner Ausrichtung auf den Herzensfunken beginnen zu machen. Wir werden dazu bereit sein müssen, einiges in uns neu zu ordnen. Ich bin heilfroh, dass ich nun diese Erkenntnisse haben durfte, welche mich auch so einiges, was heute in der Esoterikszene angeboten wird, mit neuen Augen betrachten läßt.

    Mit lieben Grüßen
    Philopold
     
  9. Ute 1966

    Ute 1966 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    "Na ja, Impressum ist keins da, ist bei privaten Seiten auch nicht Pflicht, aber eine E-Mail Adresse ist angegeben"

    entschuldigung das ich mich hier kurz einklinke. Gehört zwar nicht zum Thema, aber jede Webseite, egal ob gewerblich oder privat muß ein Impressum besitzen.

    Liebe Grüße Ute
     
  10. Zauberin

    Zauberin Guest

    Werbung:
    Hallo Philopold!

    Ich glaube, Du hast ganz falsche Vorstellung von der Erleuchtung. Es ist das
    "Himmelsreich" aus der Bibel und es ist in uns."Das Holzhacken vorher und nachher" stimmt absolut. ;)

    Alles Gute :)
    P.
     

Diese Seite empfehlen