1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Clown

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von MiaSun, 3. Januar 2013.

  1. MiaSun

    MiaSun Guest

    Werbung:
    Hi ihr Lieben..

    hatte heute NAcht folgenden Traum:

    Ich befinde mich in der Wohnung meiner Mutter (es ist die tatsächliche Whg aus dem RL ( in dem Haus wohnten wir eine zeitlang ebenfalls, unteres EG))

    Die beiden Kinder der Familie die dort nun eingezogen ist.. befinden sich ebenfalls bei meiner Mutter..

    Die Jungs sind unruhig und wollen ihr etwas erzählen, doch als mich meine Mutter sieht blockt sie das GEspräch mit ihnen ab. Ich merke aber anhand der Gesichter, dass etwas nicht stimmt und frage nach..

    Erst sind sie unsicher.. doch dann sagt der Jünger (glaube die Kinder sind 7 und 5) daß sich etwas in ihrer Whg ist wovor sie angst haben..

    Ich erinnere mich daran, daß ich auch oftmals ein komisches Gefühl hatte und frage weiter nach.. aber die Kinder schweigen nun und meine Mutter winkt ab und verscuht mich in ein anderes Gespräch zu verwickeln..

    Die Kinder sind nun fort..
    Ich frage meine Mutter nochmals nach ihnen, doch sie weicht mir aus..
    Ich frage sie erneut und sie faselt etwas von: "Ich möchte nicht, daß Du dich zu sehr mit solchen Themen befaßt.. Du bist zu sensibel"

    NAch einem weiteren fragen sagt sie mir, daß in deren Whg etwas sei.. und die Kinder angst hätten, sie aber nciht wüsste.. wie sie ihnen helfen könnte..

    Ich befinde mich nun in einer mir unbekannten Whg.. im Traum ist es wohl aber meine..
    Die Rollos der Fenster sind alle heruntergelassen.. ich kann erkennen, daß es draußen duster ist..

    Eines der Kinder.., dass Jüngste.. ist bei mir.. er ist ganz aufgelöst.. ängstlich..
    Er erzählt mir.. daß sich etwas bei ihnen im Garten.. aber auch in der Whg befindet..
    Dann erzählt er mir.., daß sie manchmal Geräusche im Garten hören würden.. und wenn sie nachschauen würden.. aber ncihts sehen würden.. und ES dann plötzlich in der Whg ist.. sein Vater glaubt.., daß es von draußen kommt.. aber er wüsste.., dass es von drinen kommt..

    ICh frage mich.. in welchen Zimmern die Jungs leben.. und wie die Räume aufgeteilt sind.. weiss SOFORT.. dass ES aus dem Raum kommt.. in dem wir damals unser PCZimmer hatten..

    Mich gruselt es..

    Dann klopft es an meiner Tür.. der Junge hat angst.. sein Atem wird schneller.. ich trete an die Tür heran und lausche.. höre wie JEmand sagt: "Ich wusste nicht, ob ich es auf kleine Plättchen machen sollte"

    Dann drehe ich mich zu dem Jungen um und sage ihm: Oh.. ich glaube.. dass ist Jemand der zu deinem Geburtstag kommen möchte..

    Er schaut mich kurz leicht freudig an.. schüttelt aber dann den Kopf..
    Er möchte keinesfalls, dass ich die Tür öffne..

    Doch ich möchte meine angst überwinden und sie nciht vor dem Jungen zeigen.. deshalb mache ich die Tür auf.. aber davor steht Niemand..
    Es ist mittlerweile richtig finster.. gruselig dunkel..

    Ich trete 2,3 Schritte aus der Tür.. bleibe aber vor der Treppe (5 Stufen) stehen.. und sehe nach rechts.. dort sehe ich eine Gestalt mit roten Haaren.. sie dreht sich abprupt zu mir um.. und ich sehe den Clown..

    Ich erschrecke mich fürchterlich.. und laufe schnell wieder in meine Whg..

    Nun befinde ich mich wieder bei meiner Mutter.. ich rede mit ihr über diese Begegnung.. erzhäle ihr von den Plättchen.. und sage ihr.. dass sie unbedingt die Kinder schützen müsse..

    Sage ihr, dass sie die Runenkombination auf 3 Plättchen brennen solle und diese dann zu einem Armband machen solle.. die sie dann den Kindern gibt.. damit diese geschützt sind und diese Kreatur verschwindet..

    TRAUMENDE

    Der Clown sah nicht "ES" (Steven King) ähnlich.. obwohl ich nachher darüber nachdachte.., ob das sein könne.. aber leider weiss ich dies nciht mehr.. ich weiss nur noch, dass ich mich wirklich gegruselt habe..
    WAS der Clown gemacht hätte.. weiss ich auch nicht.. alleine seine Anwesentheit war gruselig..

    Im Traum wusste ich sofort aus welchem Zimmer er kam..
    IM RL hatte ich in der Whg wie auch sonst im Haus nie ein ungutes Gefühl..

    ABER...
    Meine Mutter hatte vor einiger Zeit einen unliebsamen Gast bei sich.. der sich durch lautes Poltern und hämmern gegen die Tür bemerkbar machte..
    Ein sehr guter Freund von mir.. trieb diesen mit einer Runenkombination aus dem Haus..
    Meine Mutter bastelt gerne.. und hat sich diese Runenkombination nun mehrfach auf Leder gebrannt.. auch ich habe eine solches in meinem WoZi hängen.. da ich mich eine zeitlang sehr intensiv für ein Thema interessiert habe und ich irgendwann sogar angst in meiner Whg bekam..
    Seitdem es hier hängt.. ist die angst fort..

    Vllt kann mir Jemand den Traum deuten?
    Wäre wirklich lieb..

    Danke sagt Mia
     
  2. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Das ist erst mal nicht so einfach mit den richtigem Deuten. Der Schlüssel scheint mir der unliebsame Gast zu sein, den Ihr mit Runen vertrieben habt.

    Entweder hast Du die Erlebnisse Deiner Mutter mit diesem Gast mit dem Traum noch mal resümiert, weil Du diesen Besuch schon recht ernst genommen hast. Oder Du hast ihn eben nicht ernst genug genommen und Dein Unterbewusstsein hat Dir gezeigt, dass Du es doch solltest. Vielleicht weil er bei Deiner Mutter Eindrücke der Angst hinterlassen hat. Das er Dir in Gestalt von ES als Clown erschienen ist, sehe ich als Interpretation einer sonst nicht wirklich erkennbaren Bedrohung. Ob die aber wirklich real war oder ist, oder ob sie nur Deinem Unterbewusstsein als solche erschienen war, kann ich nicht beurteilen.

    Interessant wäre in diesem Zusammenhang aber, wie Deine Mutter rückblickend die Ereignisse sieht. Der Traum könnte Dich auch darauf hinweisen, dass Deine Mutter noch immer Hilfe braucht und es nur nicht sagen will. Das mit dem Vertreiben durch Runen mag ja gut funktionieren. Ich frage mich bei so etwas aber immer, was ungebetene Gäste jeweils konkret angelockt hat. Ich denke mir, dass es bei Geistern nicht viel anders sein kann als in meinem Garten mit dem sogenanntem Ungeziefer. Es gibt zwar Mittel gegen fast alles, aber so lange die Ursache für den Befall nicht behoben ist, kommen Krankheiten und pflanzenfressende Tiere immer wieder. Und bis jetzt haben sie mich alle auf Schwachpunkte bei den Pflanzen hingewiesen, die wiederum durch meine Pflegefehler entstehen konnten. Wenn ich die behoben habe, sind die Schädlinge von selbst gegangen und haben mir im Nachhinein noch einen nützlichen Dienst erwiesen, indem sie mich auf Fehler hingewiesen haben.
    Zurück zu Deiner Mutter stellt sich die Frage: Was hat sie an sich gehabt, dass dieser Besucher gerade zu ihr gekommen war?
     
  3. MiaSun

    MiaSun Guest

    Hallo Kraeutergnom..

    Danke erstmal für deine Deutung :danke:

    Ich habe den ungebetenen Gast schon sehr wichtig genommen.. da meine Mutter wirklich angst hatte.. Sie sagte.. dass sie sich teilweise erst garnicht mehr aus dem Bett getraut hat.. es ist immer vorgekommen, wenn sie in ihrem Bett lag.. direkt neben dem Schlafzimmer befindet sich die WhgTür..

    Deshalb bat ich auch meinen Bekannten um Hilfe..
    Er machte ein Ritual.. beio dem wir nciht dabei sein durften.. streute Salz aus und eben diese Runen..

    Seitdem.. sagt meine Mutter.. ist nichts mehr vorgekommen..
    Auch hat sie die Runen zu einem Traumfänger "verarbeitet".. der nun an ihrer WhgTür hängt..

    Zu dem Zeitpunkt.. als dies war.. hatten wir einen gerichtlichen Termin gegen den Vermieter.. unseren Exvermieter.. ihr Vermieter.. (da wir aus dem Haus auszogen, die Mutter blieb drinen) ICh fragte meine Mutter, ob sie als Zeugin für uns aussagen würde.. natürlich hatte sie vor diesem Gerichtstermin angst.. ihr war das alles sehr unangenehm.. darufhinblickend.., dass sie weiterhin Mieterin war..
    Aber sie sagte dem zu..

    Ob das nun damit zu tun hat weiss ich natürlich nicht.. es fällt "nur" in den selben Zeitraum..

    Mein Bekannter meinte.. dass da Jemand sei, der meiner Mutter nichts gutes wünschte..
    WER dies sein könnte.. kA..

    Mia
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Hallo Mia

    Mir fällt auf, daß da schon wieder ein Clown ist, zuerst als Clownfisch und nun als richtiger Clown.
    War das Thema mit dem 'unliebsamen Gast' deiner Mutter damals schon aktuell?
    So wie es aussieht, hast du Angst davor (Doch ich möchte meine angst überwinden und sie nciht
    vor dem Jungen zeigen
    ), gestehst es dir aber nicht ein.
    (Seitdem es hier hängt.. ist die angst fort.. )
    Wohl noch nicht ganz. In deinen Träumen beschäftigst du dich noch damit.

    Deine Mutter hat ihre Angst ja nun überwunden, oder?
    Könnte es sein, daß sie jemand mit dem geheimnisvollen Klopfen hinaus ekeln will?
     
  5. MiaSun

    MiaSun Guest

    Hallo Sidala..

    die Gerichtssache war im April 2011..

    Um den Dreh war auch das mit dem "Poltergeist".. so mein Bekannter..

    Wir haben schon damals überlegt.. WER da etwas gegen meine Mutter hätte haben können.. sind aber nie dahintergestiegen..

    Was wir aber auch damals dachten war.. dass es vllt mit dem Gerichtstermin gegen den Vermieter hätte tun können.. der Erbauer des Hauses verstarb bei Arbeiten in diesem Wohnhaus.. meine Mutter meinte zu mir, dass "er" es vllt war..

    Meine Mutter meinte vor dem Termin und noch ehe alles ins Rollen kam.. dass sie ein ungutes Gefühl habe diesbezüglich.. ich bot ihr an, sie nicht als Zeugin zu benennen.. aber sie wollte dies nicht.. woltle aussagen..

    Mia
     
  6. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Mir ist noch etwas eingefallen. Eine Möglichkeit wäre auch, daß du dich von der Angst deiner Mutter hast
    anstecken lassen.
    Du machst zwar ein 'lustiges Gesicht' dazu - der Clown - bist aber dennoch im innersten davon betroffen.

    Wenn es tatsächlich ein Poltergeist ist und kein makaberer Scherz, dann hilft auch das Aussprechen des
    Namens 'Jesus'. Das sollte jedem faulen Spuk ein Ende bereiten.

    Gab es nach dem Aufhängen der Runen noch so seltsame Zwischenfälle? Wenn nicht, dann besteht ja kein
    Grund mehr, Angst zu haben. Und wenn doch, dann versucht es mit dem Anrufen von Jesus.
     
  7. MiaSun

    MiaSun Guest

    Nein.. seitdem dem sie die Runen an der Tür hat.. ist Ruhe eingekehrt..

    An einen schlechten Scherz glaube ich nicht, da ihre WhgTür durch eine weitere abschliessbare Tür von der eigentlich HausTür getrennt ist..

    Sie sagte auch, dass das Klopfen sowohl in den frühen Morgenstunden und Abends gegen 23Uhr war..

    Die einzigsten "Vofälle" die sie noch hat.. ist, dass die Lampe (die mein Vater gemacht hat) an geht.. obwohl sie nicht mal in der Nähe des Schalters ist.. mein Sohn hat es einmal miterlebt.. wie diese einfach anging..
    Ich selbst habe nur vor ein paar Wochen einen hellen kleinen "Schatten" wahrgenommen.. hatte aber keine angst oder ein schlechtes Gefühl dabei..
    Mein erster Gedanke war: Engel..

    Meine Mam glaubt, dass das mit der Lampe unser Paps ist..

    Angst hat meine Mutter keine mehr.. habe sie heute mal danach gefragt.. sie sagte, dass es keinerlei Vorfälle mehr gab in denen sie angst hatte..
    Sie fühlt sich in ihrer Whg sehr wohl..

    ICh selbst hatte mich eine zeitlang sehr für etwas interessiert.. Hinterkaifeck.. falls Dir das was sagt..
    Irgendwann "sah" ich.. dass in einem gemalten FantasyBild meines Sohnes etwas war, dass dem ähnelte.. vllt nur einbildung.. aber ich hatte wirklich richtige angst..

    Zu diesem Zeitpunkt.. ich glaub das war letztes Jahr.., hatte ich richtig angst alleine in meiner Whg zu sein.. es war wirklich furchtbar.. wenn ich mich ausserhalb des Hauses aufhielt hatte ich sogar das Gefühl, dass mich etwas aus unseren Fenstern heraus beobachtet..

    Meine Mutter gab mir dann die Runenkombination, die sie auf Leder aufbrachte..
    ICh betete.. hing die unen auf.. verstreute Salz in dem ich auch die Runen zeichnete.. übermalte das Bild.. seitdem ist es gut..

    Meine Schwägerin meinte nun.. zu diesem Traum, dass der Clown auch das Internet sein könnte, weil ER ja aus dem ehemaligen PCRaum kam.. sie meinte, dass ich vorsichtig sein sollte.. zum einen mit dem umgang mit anderen Usern und zum anderen, dass ich diverse Seiten nicht mehr aufrufen solle.. (zB Hinterkaifeck)

    Das war ihr erster Einfall dazu..

    Mia
     
  8. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Werbung:
    Ich denke, dass bereits feindselige Gedanken (in diesem Fall vom Vermieter) sich auch in solchen Erscheinungen wie das Klopfen manifestieren können, habe ich in meiner Familie auch schon erlebt.

    Ich denke aber auch, dass es tatsächlich vorbei ist, und dass der Traum Dir nur noch mal gezeigt hatte, wie ernst die Situation damals bei Deiner Mutter war, vielleicht eine Art Aufarbeitung, oder wozu auch sonst immer. Manchmal werden mir Traumbedeutungen auch erst nach Jahren klar, wenn sich durch neue Ereignisse der Kreis schließt. Deshalb kann man unklare Träume auch hin und wieder einfach stehen lassen. Entweder erklären sie sich irgendwann selbst oder sie verlieren an Bedeutung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen