1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Jesus...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von armagoddon, 17. September 2008.

  1. armagoddon

    armagoddon Guest

    Werbung:
    und paul wagner (oder waagner)

    leute, ich hatte einen komischen traum, vielleicht könnt ihr helfen...

    also, ich war in meiner whg, sie sah zwar anders aus als in echt, aber ich kannte diese whg schon aus einem anderen traum...

    vorne war ein raum, sowas wie das wohnzimmer, in dem stand ein grosser esstisch in der mitte. die whg ist so, dass man praktisch sofort im wohnzimmer steht bei eintritt, nur eine ganz kleine minidiele...

    nun ja, am esstisch sass ein paar, meine nachbar. ich war zuerst etwas irritiert, aber dann fiel mir ein, dass dieses paar bei mir wohnt, für kurze zeit, weil sie sowas wie auf der flucht sind und ich ihnen obdach gewaehre.

    da mich das aber in diesem moment nervte, fiel mir der hintere, unbewohnte teil der whg ein (an dieser stelle fiel mir ein, dass ich die whg ja schon aus einem anderen traum kenne, auch mit dieser zweitwhg hintendran, unbewohnt)....

    also, ich sage diesem paar, dass sie nun diese nebenwhg beziehen sollen, da ich gerne meinen bereich für mich haette und gehe nun in diese andere zweitwhg.

    sie ist duster, staubig, sieht antique aus, hat alte rohre, wie aus nem vergangenen jahrhundert. aber sie hat eigentlich alles, was man so braucht, um da wohnen zu können.

    nun stelle ich fest, dass da überall geister oder sowas sind, ich habe keine angst, überlege, dass die whg erstmal ausgeraeuchert werden müsste, bevor meine das paar da einziehen kann.

    hinten irgendwo führt ein balkon raus, er ist riesig, irgendwie ummauert, aber doch sonnenhell.... hier überlege ich, ob ich die whg nicht besser für mich nehme, als ich sehe, dass der balkon weiteren nachbar von mir eine strasse weiter gehört (das kiosk, wo ich immer hingehe im rl)

    nun, ich halte ein kurzes schwaetzchen mit diesem nachbarn, wir freuen uns, diesen balkon oder besser terasse gemeinsam benutzen zu können. und ich gehe wieder zurück durch die whg, als ich eine weitere tür entdecke.


    ich gehe durch diese tür und stehe nun in einem sehr langem, schmalen korridor, er ist hell und irgendwie einsam...als plötzlich ein mann mit zwei kinder, ein junge und ein maedchen auf mich zugelaufen kommen. sie wollen mich irgendwohin begleiten.

    ich schaue dem mann in die augen, und überlege, dass er ein schlechter "einfluss" oder böses wesen oder sowas sein könnte.

    ich sage ihm ins gesicht, dass ich nicht mit ihm mitkäme, und "beschwöre" ihn mit: geist, du bist böse, im namen meines herrn jesus christus befehle ich dir: weiche von mir.

    und wiederhole dies immer vehementer, als sich nichts tut (für gewöhnlich verschwindet dann der/die gemeinte, wenn sie tatsaechlich schlechte einflüsse sind) ... seine augen werden auch irgendwie merkwürdig, also ganz schwarz, auch das sonst weisse im auge. ich gebe darauf hin noch mehr gas, als er in schallendes gelaechter verfaellt und fragt, was ich den habe.

    ich erklaere ihm, dass ich ihn für einen daemon oder sowas halte... und er meint nur gelassen, dass er das wisse, es aber nicht sei. ich solle mit ihm mitkommen und ihm vertrauen. ich verweise auf das schwarz in seinen augen, was ich vorhin sah und er meint, dass er schon seit 500 jahren tot sei, er sei paul wagner (der name paul englisch gesprochen) ...

    ich begleite ihn durch den flur, die kinder, die tatsaechlich in sowas wie lumpen aus einem früheren jahrhundert gekleidet sind, kommen mit und ich überlege mir, wie bescheuert ich bin, nie zuvor hatte es angriffe von und mit kindern gegeben... und beschliesse, vertrauen zu fassen.

    ich lege meine arm um paul, er, der vorher ein kleiner, hagerer mann mit dunklen haaren und vollbart war, wurde nun irgendwie lichter, seine haare hell bis weiss. ich sage ihm, wie sehr ich mich freue, dass er da sei und frage ihn nach dem sinn des lebens. er überlegt und ich stolpere in seine überlegung mit der frage, ob er denn jesus kenne. er meint, ja natürlich, da gehen wir jetzt hin.

    und bleibt stehen, wir sind nun in einer art bahnhoftswarte halle angekommen, riesen gross. in der mitte steht eine lange schlange von menschen, es ist praktisch nur das ende zusehen.

    gegenüber weiterhinten sitzen eine menge leute, die alle schilder mit zahlen und buchstaben vor sich tragen.

    paul erklaert mir: siehst du diese menschen da, die wollen alle zu jesus. die menschen in der schlange sind gleich dran. du musst dich noch zu den anderen setzen, du bist die nummer x7.

    ich laufe drauf los und denke, dass er mich begleiten wird, als ich an der schlange ankomme bzw. vorbei möchte tipt mich einer an, ich drehe mich um und es ist nicht paul, ich schaue hinter mich, da steht er mit den kindern nicht mehr... der mann der mich angetippt hat ist ein kraeftiger asiate, ganz in weiss gekleidet. ich frage ihn irritiert, was hier los sei und er meint, ich sei vorgezogen worden, jetzt gleich dran...

    ich frage, was er mit jetzt gleich meint und er sagt in 5 minuten, guck, da ist jesus.

    ich schaue nach vorne und sehe eigentlich nur sowas wie weisses licht, dass sich andeutet, weiss und fühle aber eine sehr maechtige, heilige gegenwart.

    ich sage ihm, dass ich aber die nummer x7 sei und paul gesagt haette, dass ich warten solle. dann faellt mir ein, dass ich gar nicht mehr weiss, wo er ist und frage diesen asiaten: wo ist paul young,.... bis mir einfaellt dass es ja paul wagner war, was ich schnell noch richtig stelle...

    der asiate meint nur, jetzt gleich kommst du zu jesus... und zu meinem entsetzen merke ich, wie sich seine gestalt aufzulösen droht.... ich werde wohl gerade wach, gebe mir noch mühe jaaa weiter zutraeumen, kann aber nichts mehr tun, wache einfach auf.

    sorry, ist ein bissi lang geworden, aber vielleicht hat der ein oder andere ja lust!

    :danke:
     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.307
    Ort:
    Coburg
    Um diese Zeit :confused:
     
  3. armagoddon

    armagoddon Guest

    lach, eristda...

    steht da ausdrücklich eine zeitangabe???

    von mir aus jetzt, von mir aus, morgen oder in drei wochen, ist doch grade mal schnurzepiep, oder?
     
  4. Meinst du den Traum ernst?

    Hier gibt es nämlich manchmal auch Fakes ...
     
  5. armagoddon

    armagoddon Guest

    hi dophin minds,

    ja natürlich!, das ist, was ich getraeumt habe.

    es war aber, auch wenn es den anschein hat, kein luzider trau, zumindest nicht durchweg- also, ich meine, ich wusste nicht wirklich dass ich traeume, bzw. wenn, dann war es nicht relevant!

    ansonsten, wieso???
     
  6. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Werbung:
    Hallo armagoddon,

    schön, dass du dir die Zeit genommen hast, deine Traum so ausführlich zu beschreiben.

    Nun, was ich sagen kann und das ist auch nur meine Meinung, ist, dass du auf dem richtigen Weg bist. Das Problem jedoch, glaub ich, ist, dass du dir zu viele Gedanken machst und zu viele Fragen stellst.

    Also ich versuche immer meine Fragen soweit wie möglich zu reduzieren, d.h. am besten ist die Frage dann verschwunden, bzw. hat sich erübrigt oder es bleibt eine grundsätzlich Kernfrage übrig, für deren Beantwortung ich alles in Bewegung setze. Sicher, ich soll achtsam sein, aber das vor allem auf mich selbst und was sich in mir rührt, das außenrum gibt sich dann von alleine.

    Sind nur ein paar Ideen meinerseits, hoffe, kannst was mit anfangen.
     
  7. armagoddon

    armagoddon Guest

    hi muka, herzlichen dank.

    ich muss da zwar nochmals genauer drüber nachdenken, aber, wenn es etwas gibt, was mich an mir selbst nervt, im speziellen in meinen traeumen, dann ists meine fragerrei und zweiflerei usw.... hier und da sicherlich gesund, aber die überdosis führt in der regel zu noch mehr verwirrung bzw. gaenzlicher hingabeunfaehigkeit.

    insofern, ja, durchaus, kann ich mit was anfangen! thx. nochmals und gute nacht!
     
  8. armagoddon

    armagoddon Guest

    hey, fällt echt keinem sonst etwas dazu ein???

    was hatte dieser traum zu bedeuten, ne idee?
     

  9. Für mich bedeutet es, dass sich die Christusenergie der Erde weiter annähert und dass auf anderen Ebenen bereits sehr viele Heilungen vorgenommen werden.
     
  10. aschiema

    aschiema Guest

    Werbung:
    Hallo
    super ein Traum aus höheren Sphären, hast du noch mehr davon?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen