1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Cern

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Gabi0405, 10. September 2008.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Werbung:
    Hallo,

    heute um 9.30 ist das "Urknall-Experiment" angelaufen.
    Was meint ihr: Wird das Experiment neue Erkenntnisse über die Geburt des Universums bringen und vielleicht sogar der Antwort näher kommen, warum wir überhaupt da sind?
    Ich finds spannend, mal schaun was die Wissenschaftler herausfinden - oder müssen wir uns Sorgen machen, dass die "Schwarzen Minilöcher", die bei diesem Experiment erzeugt werden, die Erde verschlucken.

    http://img3.***********.com/img/nd8hyiqv/Horoskop.png


    Das Bild, so auf den ersten Blick: Merkur, Mars und Venus (AC-Herrscher) in Konjunktion gradgenau auf dem AC. Der DC im Widder zeigt, dass erheblichen Widerstand gegen dieses Experiment gibt.
    Die Herrscher des 3. geistigen Quadranten, Mars, Venus, Merkur, stehen geballt versammelt am AC. Das finde ich ziemlich auffallend, es zeigt das ein geistiger Inhalt geboren wird.
    Der AC steht auf dem kardinalen kritischen Grad 13°45 Waage. Hier wird etwas auf die Spitze getrieben, zu einem kritischen Punkt hin.
    Die Sonne läuft in eine Opposition zu Uranus - es könnte während des mehrere Wochen dauernden Versuchs, zu unvorhersehenen Komplikationen kommen.
    Was meint ihr?

    lg
    Gabi
     
  2. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo Gabi :)

    Soweit ich gelesen habe, ist um 9:33 Uhr die erste Kollision erfolgt. Der AC steht dann auf 14° Waage, Venus/Mars. Die Venus steht in 1, Venus/Mars, der Herrscher von 7 steht in 1, Venus/Mars, und Venus/Mars-Konjunktion.

    Nicht zu übersehen ist also die eindeutige Venus/Mars-dominanz, und Venus/Mars ist immer die Distanzlosigkeit, das zusammenprallen.

    LG Ouranos
     
  3. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Hallo Ouranos :)

    hast du bemerkt, wieviele Hausspitzen betont sind?
    Michael Roscher schrieb mal im Zusammenhang mit Tageshoroskopen, dass dies ein Hinweis darauf ist, dass an diesem Tag etwas ganz besonderes passiert. Mond, Uranus, Mars - eine Energie, in der Emotionen hochkochen.
    Die Dominanz von Uranus hab ich bei diesem Experiment erwartet, Spitze 6, Herrscher von 5, da ist auch das Sonnenthema drin, das handeln.
    Nur Pluto ist nicht besonders dominant. Der spielt in diesem Fall wohl keine große Rolle?

    lg
    Gabi
     
  4. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich würde eher eine Konstellation vom 21. Oktober machen lassen, denn da findet erst das Urknall - Experiment statt... heute war nur Probelauf.
     
  5. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo :)

    Im aktuellen Finsternishoroskop für Genf steht der AC auch auf die 15° Waage, Venus/Mars. Daher stehen heute Venus/Merkur/Mars auf dem AC des Finsternishoroskopes, was die Einleitung des Hauptergebnisses anzeigt.

    Das Horoskop für Oktober, da habe ich die Daten nicht, das wurde aber auch schon bei Astrologix besprochen.

    LG Ouranos
     
  6. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo
    Auf Astrologix habe ich geschrieben, dass es wohl nur ein Anfang sein würde, und nicht sofort etwas bahnbrechendes entdeckt werden würde - ich nahm das Horoskop vom Oktober.
    Jetzt aber interpretiere ich , nachdem ich einige Nachrichten (und weniger Verschwörungen) darüber gehört habe, das alles "regelgerecht": Es wird Monate dauern, bis die Daten des Experiments ausgewertet werden. Für den normalen Bürger ist das recht belanglos. Es heisst, 6 Millionendatensätze werden in einer Sekunde gespeichert.

    Naja, eigentlich interessant, aber wie ernst soll ich die Kritik von namhaften Physikern nehmen, die an der Universität lehren, wenn sie sagen, dass ein schwarzes Loch entstehen könnte? Wie ernst soll ich die Beschwichtung nehmen, wenn da so ein Typ verklickert, dass ja sowieso schon die ganze Zeit solche Protonenkollisionen im Universum stattfinden und die Erde ja noch immer existiere (hört sich an wie eine absolut lächerliche Beweisführung) ?
    Was habe ich eigentlich davon? Die sollen mir gefälligst sagen, was sie dabei herausfinden.

    Sie kennen nun 24 Teilchen, es fehlt angeblich noch ein Teil, das sogennante Gottesteilchen. Aber wer weiss, vielleicht ist dieses fehlende Glied ja nur die Summe aller Teilchen? Aber wenn sie etwas entdecken, könnte man auch hoffen, dass dann Astrologie eines Tages erklärbar wird. Denn ein Cern-Physiker sprach davon, dass anno Einstein, ebenfalls das Weltbild umgeworfen wurde. In Anspielung auf dieses Experiment.

    Ein paar Grüße
    Stefan
     
  7. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Apropos Einstein: ist nicht von ihm der Ausspruch "Gott würfelt nicht".
    Ich bin gespannt, ob Gott sich auf diese Weise in die Karten gucken läßt, ich mein den wissenschaftlichen Ansatz - das wäre wirklich eine Sensation - bis dahin halt ich mich lieber an den spirituellen Ansatz.:)

    lg
    Gabi
     
  8. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo :)

    @Iakchus

    Mein Physikprofessor ist da informiert, und der hat gesagt, die Wahrscheinlichkeit, dass sich in einem Raum alle Luftmoleküle in einer Ecke versammeln und die sich darin aufhaltenden Personen ersticken, um vieles wahrscheinlicher ist, als das ein schwarzes Loch entstehtm dass die Erde aufsaugt :D

    Also können wir beruhigt weiterschlafen ;)

    LG Ouranos
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Was für ein geniales Beispiel für Verhältnismässigkeit!

    Mersi vielmals :D

    LG Loge33
     
  10. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Ruhig schlafen tue ich schon,was mich ein wenig Traurig macht ist die Unverschämtheit des Menschen bis an die Grenzen zu gehen?Muss es denn unbedingt sein? Haben wir nicht schon genug Katastrophen Weltweit? Ist die Erde schon nicht Kaput genug? Wozu das ganze? Sind wir Menschen den GOTT?
    Sind wir die Erschaffer? Oder die Vernichter?Es gibt sehr viele Fragen,klar alle (Fast) Wissenschaftler sind darüber sehr glücklich,wenn ich sehe wie die Erde,die Natur kaputt gehen und gemacht werden dann kann ich nicht sehr glücklich sein.
    LG
    Eisfee62:flower2:
     

Diese Seite empfehlen