1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte dringend um Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Aleen, 16. August 2009.

  1. Aleen

    Aleen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hi,
    ich bin seit Jahren auf der Suche nach mir.
    Als ich noch ein Kind war, entfernte ich mich von den Menschen
    und wollte nicht wirklich was mit ihnen zutun haben, als ich dann so
    10 wurde, fing ich an mich für Magie und Hexerei zu interessieren und
    kaufte mir einige Bücher, da ich sie erlernen wollte, doch richtige Bücher
    fand ich nicht und sagte mir jedes mal, das ist doch alles Schwachsinn.
    Also versuchte ich ein normales Leben zu führen, bis ich dann ein paar Jahre später eine seltsame Sehnsucht zu der Magie, einer anderen Welt entwickelte.
    Ich sehnte mich nach seltsamen Orten und fühlte tief in mir, dass mir etwas fehlte!
    Dann bekam ich dauernd irgendwelche seltsamen Träume und ich fühlte mich immer mehr mit der magischen Welt verbunden.
    Ich wollte jedoch wieder davor weglaufen und dachte mir, es wäre eine Fantasiewelt, doch immer und immer wieder zieht es mich zurück, zudem was in mir lauert.
    Eine Freundin von mir, konnte Auren lesen und sah in mir eine nichtmenschliche Aura.

    Kann mir jemand helfen? :confused:
    Weiß nicht mehr was ich machen soll...ich fühle mich sehr unwohl in dieser Welt und zwinge mich dazu das Leben eines Menschen zu führen, wobei es mir so gut wie keinen Spaß macht.

    lg Aleen
     
  2. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Alleen,

    Den wenigsten Menschen macht das Leben hier in dieser materiellen Welt wirklich Spass und rennen irgendweolchen Ersatzbefridigungen nach. Dir aber ist das zu wenig, Du bist ehrlich und erkennst Deine Sehnsucht nach innerem Frieden.
    Versuch nicht, diesem Leben gewaltsam ein Ende zu bereiten, denn dann geht es Dir mit Sicherheit miserabel und zwar so lange wie Du eigentlich hättest leben sollen. Berichte darüber gibt es viele.

    Gedanken sind Energien, die weitherum sichtbar sind. Weissmagische Aktivitäten, Beten und ähnliches zieht sofort Engel an, schwarzmagische Gedanken jedoch bösartige Dämonen. Je intensiver die Gedanken deso wohler fühlen sich diese Geistwesen in der Umgebung.

    Dann kann es aber vorkommen, dass sich ein solches Wesen in Deiner Aura verheddert und nicht mehr herausfindet oder nicht mehr heraus will. Es wird Dich dann dazu drängen so zu denken und zu handeln wie es ihm am wohlsten ist - und das ruft Unwohlsein bei Dir hervor.

    Je positiver Du jedoch denkst und handelst, beten und liebevolle Gedanken aussenden, desto unwohler wird es sich fühlen, sodass es Dich früher oder später verlassen wird. Fühlt es sich aber richtig wohl bei Dir, wird es sicher nicht ohne Kampf gehen. Du musst also stärker sein als es.

    Falls alles nichts nützt, kenn ich in meiner Gegend jemand, der schon viele solche Fälle gelöst hat. Lass es mich wissen.
    Vorab aber hilft Beten und besprich alles intensiv mit Deinem Schutzgeist.


    Liebe Grüsse und Viel Kraft
     
  3. Aleen

    Aleen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    3
    Hi Syrius.
    Ich danke dir vielmals über deine Antwort :)
    Aber ich denke, dass da mehr ist, es ist ja schon seit ich ganz klein war so.
    Und wenn ich daran denke wie ein normaler Mensch zu leben, grault es mir nur.
    Im Internet durch einen Kumpel fand ich einen Artiel über Otherkin, eine nichtmenschliche Seele, die in einen Menschlichen Körper wohnt.
    Das ist alles ziemlich kompliziert und verharrend ^^"
     
  4. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Hallo Alleen,

    Wenn es schon so ist seit Du ganz klein warst, so ist Deine mediale Fähigkeit umso grösser. Das ist häufig bei den kleinen so, dass sie eine zeitlang ihre geistigen Kumpane noch sehen. In der Regel verschwindet dies jedoch nach der Pubertät. Offensichtlich jedoch nicht bei Dir.

    Sei beruhigt, eine nichtmenschliche Seele kann nicht in einem menschlichen Körper wohnen. Zudem will sie das auch nicht, wozu auch.

    Möglicherweise hast Du durch die nicht ganz weissmagischen Aktivitäten Wesen angezogen, die sich einen Spass daraus machen, Dich zu belästigen.

    Bitte Gott um Hilfe. Bete intensiv und je mehr Din Inneres sich dagegen sträubt desto mehr weisst Du dass gerade dies der richtige Weg ist.

    liebe Grüsse
     
  5. Aleen

    Aleen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    3
    Und wenn ich es gar nicht will? o_O
    Ich meine, dass ist ja richtig ein Gefühl in mir und ich habe auch
    vieles gelesen mit nichtmenschliche Seelen, in menschlichen Körpern.
    Sowas nennt sich Otherkin.
    Vielleicht ist es ja eine Art Bestrafung für irgendwelche Sünden oder so o_O
    Keine Ahnung. :confused:
    Ich weiß nur, dass ich nicht normal bin und 100%ige Anzeichen dafür habe,
    dass ich nicht ganz menschlich bin, dass es noch etwas anderes in mir ist.
    Durch die ganzen Filme, Romane etc. ist der Glaube an der Übersinnliche und mehr fort geblieben!
    Niemand glaubt mehr, dass sowas exestiert, weil es einfach zuviele Fantasiefilme gibt.
    Früher im Mittelalter hat man viellllllllllllllll an sowas geglaubt, wie Hexerei, Vampirismus und vieles mehr.
    Wo ist dieser Glaube hin?
    Ich finde es schade, dass viele Menschen meinen zu glauben, es gibt all sowas nicht, es würde ja nur Menschen geben und Engel und Gott und der Rest exestiert nicht!
    Aber wo ist dann bitte das Gegenstück zum Guten?
    Was ist mit den Dämonen?
    Ich meine ich bin eher Atheist, aber trotzdem frage ich mich, wieso all solche Leute immer sowas sagen, wobei sie total an Gott glauben o_O
    Das macht mich irgendwie stutzig und es verwirrt einen total.
     
  6. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo Aleen,

    ich glaube, es geht nicht so um die Frage, was in den Büchern steht und was es da so alles geben könnte, sondern die Frage ist, wie sieht es in deinem Inneren (Gefühlsleben/Herzen) aus.

    Wenn du ein glücklich und zufriedener Mensch bist, dann kannst du das alles vergessen. Wenn deine Gefühlslage überwiegend im „negativen“ Bereich ist (das ist jetzt nur eine beispielsweise Annahme, nicht persönlich), wie zB Angst, verschiedene Phantasien etc, dann würde ich mal nachschauen. Du kannst ja mal eine Bestandsaufnahme machen, an was denkst du den ganzen Tag.
    Bei Angstgedanken ist es beispielsweise wichtig, diese sofort zu beenden. Außer es steht jemand hinter dir mit dem Revolver, dann ist Angst berechtigt. Angstphantasien sollte man jedoch abstellen, sie kosten dir nur Energie und du nährst damit ein „Angstelemental“. Dasselbe gilt für andere negative Erscheinungen.

    Eine weitere Frage ist, hast du Zugang zu deinen Gefühlen oder kannst du „kalt“ über etwas hinweggehen („Terminator“)? Gibt es zB negative „einschießende“ Gedanken wo du das Gefühl hast, das bist nicht du, das sei jemand anderes? Hast du Schwierigkeiten dich zu konzentrieren bzw. auf einem positiven Level zu verbleiben? Wenn ja und wenn du dich zusätzlich zu Magie und Hexerei hingezogen fühlst und dann auch noch glaubst es gibt hier vielleicht so etwas wie eine Bestrafung etc, wäre das mal vielleicht ein Thema für ein „Clearing“.

    Du kannst bei Interesse auch mal in meinem Thread „Klärung von Besetzungen“ http://www.esoterikforum.at/threads/110779 nachlesen.

    Da habe ich unter anderem auch das Thema „magische Besetzungen“ erwähnt, also durch die im Mittelalter üblichen „Pakte“ herbeigerufenen Besetzungen.
    Bei letzterem ist die Frage wie lange so etwas dauert, um sich davon zu „befreien“. Es ist so wie beim Thema Heilung: Heilung ist eine Form von Gnade, es hängt da halt davon ab, wann die Zeit „reif“ ist bzw. wann man ein Karma „abgedient“ hat. Oft muss man dann auch über lange Zeit nachhaltig versuchen, zu seinem Herzen zu finden, also der Liebe Raum zu geben, alle "negativen" und ungünstigen Erscheinungen sind letztlich nur eine „Abwesenheit“ von der Liebe, so wie die Dunkelheit nichts anderes als die Abwesenheit von Licht ist. Sie existiert nicht wirklich.

    Liebe Lichtgrüße,

    tschü
     
  7. KOMPASS

    KOMPASS Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Villach, Österreich
    Aleen,

    Höre vor allem auf, dich gegen dein Leben zu wehren : damit gibst du den Aspekten, die dir soviel Angst machen, nur noch mehr Energie.

    Du kannst davon ausgehen, dass du dir ein solches Leben selbst ausgesucht hast .. und aus gutem Grunde. Öffne dich dem, was da auf dich zukommt - dann kannst du es besser erkennen und entscheiden, wie du damit umgehen willst.
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Wenn Du Dir so sicher bist, dass Du nicht normal bist, den Weg zu Gott durch Gebet weit von Dir weist, dann kannst Du sicher sein, dass gerade dieser Weg der richtige ist.
    Vergiss all die Vampire und bete und bitte um Schutz.... Es sei denn, Du geniesst diesen Zustand
     
  9. Uwe1967

    Uwe1967 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Aleen,

    die Selbsfindung beruht darauf zu erkennen wer oder was du wirklich bist. Du bist nicht der Körper den du hast, der Körper ist nur ein Werzeug um die Dinge in Erfahrung zu bringen die wir ohne den Körper nicht machen können.
    Wir alle und du sind geistige Wesen in einem Körper, die göttliche Intelligenz braucht den Geist um Materie zu binden. Der Geist ist eine vorstufe zum Physischen sein, er kommt aus dem Metaphysischen bereich, mit der Kraft der Gedanken wird mehr Materie gebunden damit wir einen für den Physischen Raum Physischen Körper haben um uns hier aus zu drücken.
    Wür können nur mit Hilfe des Körpers körperliche Gefühle zum Ausdruck bringen.
    Damit du es besser verstehst wäre es hilfreich die Bücher von Neale Donald Walsch (Gespräche mit Gott) zu lesen.
    Für viele Menschen sind diese Bücher eine große Hilfe, damit man das Leben besser versteht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen