1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bewusst vorm Computer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von feria, 12. März 2005.

  1. feria

    feria Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Ich hab da eine Frage.
    Es gibt Tätigkeiten bei denen mir Bewusstheit nicht so schwer fällt. Und es gibt Tätigkeiten, die rauben mir einfach meine Bewusstheit.
    Na und der Computer ist für mich eine riesen Herausforderung in dieser Sache.
    Wie geht es Euch damit?
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    tja.. mein computer rennt solang ich wach und daheim bin.. und der laptop rennt eigentlich auch recht oft auf der uni in den pausen.. also ohne pc geht nix.. es gibt ein tagebuch auf meinem pc und vieles mehr.. aber ich bin auch mehr oder weniger mit computer aufgewachsen.. ich liebe die möglichkeiten und schön langsam hab ich auch ein bisschen ahnung von den lieben kisten, weil ich inzwischen viel mehr selbst dran herumbastle..
     
  3. Emerald

    Emerald Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    ... wie beim Fernsehen, im Kino und eben der Nutzung des Home-Computers sind auch für meine Fähigkeit bewusst zu sein (und zu bleiben) eine nahezu überdimensionale Herausforderung. Da bin ich üblicherweise schnell "weg".

    Ich habe bemerkt, dass ich mir in dieser Hinsicht wesentlich leichter tue wenn mein geistiger Bio-Rhythmus gerade seine Hochzeit hat (no na - aber ich habe diese Erfahrung wohl gebraucht um es mit Sicherheit zu wissen... und mir dessen bewusst zu werden).


    Liebe Grüße,

    Emerald
     
  4. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo,
    Wie Tenshi bastle ich auch am PC rum.
    Ich versuch auch Programme umzuschreiben.
    Und dann sitze ich meistens Tage lang, um das wieder rückgängig zu machen. :)
    Da überleg ich mir oft, ob ich mit meiner Zeit nicht besseres machen könnte.

    liebe grüsse
     
  5. feria

    feria Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Ja genau so geht´s mir auch. Aber vielleicht gibt´s ja ein paar Tips für Bewusstheit vor dem Computer?
    Hat da vielleicht jemand ERfahrungen gemacht?
    WEnn man nämlich den ganzen Tag davor sitzt, wär sowas garnicht unpraktisch. :morgen:

    Liebe Grüße
     
  6. Emerald

    Emerald Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    1) "Zettel-Methode"
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Ich habe mir einen Zettel mit der Aufschrift "WACH SEIN" auf den Monitor geklebt.

    Ich verwende dazu ein von mir "eingerolltes" einseitig klebendes Klebeband - damit es zweiseitig klebt. Ich verwende zweiseitig klebende Bänder eher selten, weil deren Klebehaftung für so manche Anwendung viel zu groß ist - ein Entfernen wird dann meist zu einer sehr aufwendigen Angelegenheit!

    Die Größe des Zettels habe ich an die freien Ränder des Monitors angepasst.

    So erhöhe ich die Chance, dass ich wieder bewusst werde, wenn ich abgedriftet bin. Dies liegt daran, weil ich ja doch öfters auf den Zettel blicke und ihn eigentlich immer im Blickfeld habe, wenn ich vorm Monitor sitze.

    Zusätzlich affirmiere ich mir des öfteren wenn ich die Aufschrift lese und dadurch wieder "erwache": "Ich bin jetzt wach, ich bin immer öfter und immer länger wach".


    2) "Mikroziel-Methode"
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Bei dieser Methode setze ich mir das Ziel bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auf jeden Fall wach zu sein. Zum Beispiel bis ein Lied, das ich gerade höre, vorbei ist oder bis ich eine bestimmte Arbeit, für die ich nicht viel länger als drei Minuten brauche, fertig ist.

    Indem ich mich auf eine bestimmte Zielsetzung konzentriere (nicht ausschließlich), ist es einfacher für mich wach zu bleiben. Ist das Ziel erreicht, formuliere ich ein neues.

    Ich schätze mal der Clou an der Sache ist die psychologische Wirkung: "Ich will jetzt ab sofort für immer wach sein" wirkt (unbewusst?) wesentlich belastender als die Formulierung eines einfacheren Mikrozieles.

    Diese Methode ist zwar etwas umständlich, ist aber ziemlich effektiv wie ich finde.


    Liebe Grüße,

    Emerald
     
  7. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    woher kenn ich das? seit ich mich jetzt mit linux beschäftige schieß ich regelmäßig mein windows ab (das brauch ich eh nur zum spielen, aber es nervt die ganzen spiele neu zu installieren).. tja.. ansonsten mach ich auch recht gern systemdatein kaputt, aber meistens krieg ichs wenigstens wieder selber hin! mit linux is aber auch viel lustiger zu experimentieren..


    @mikroziele.. tja ich setzt mir eigentlich immer "kleine" ziele, aber ich sitz dann schon mal stundenlang dran.. vor allem wenns was für die uni ist oder ich wiedermal in der welt meines dateisystems versinke.. dann bin ich aber auch mit herz und seele dabei.. tja.. aber ich hab auch phasen wo ich den pc anstarre und nix mitbekomm ;)
     
  8. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hallo Tenshi,
    Ja, das kenn ich. Mit vollkommen leerer Rübe sitzt man da mitunter. :)

    liebe grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen