1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

besser sehen !!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lutz, 26. September 2010.

  1. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Werbung:
    Hallo an alle !

    Meine Theorie ist folgende :

    Junge gut sehende Menschen, bei denen vergrößert
    das Gehirn automatisch, das Zentrum, wohin man schaut.
    Rechts und Links die Dinge, im Gesichtsfeld hingegen,
    sind relativ undeutlich.

    Dann später im Alter, wenn das Zentrum nicht mehr so
    wichtig ist, wie zum Beispiel beim Auto fahren, wo es
    viel wichtiger ist, alles zu sehen, beginnt das Gehirn
    die Vergrößerung im Zentrum zu vernachlässigen. Dafür
    wird dann das ganze Gesichtsfeld deutlicher.

    Will man dann etwas lesen, wird das dann mit kleinen
    Schriften, zum Beispiel, immer schwieriger. Man nennt das
    dann Alterssehschwäche und eine Brille ist angesagt.
    Ist das wirklich so ?

    Ich hatte mal ein Erlebnis mit einem Rohr. Ich schaute
    durch, die Umgebung wurde dabei ausgeblendet und plötzlich
    stellte sich vorn das kleine Bild, was noch zu sehen war,
    ganz deutlich, gerade so, als wenn man durch ein Fernglas
    schaut und dieses Bild dabei, mit der Fokus Einstellung
    scharf gestellt wurde, nur es geschah im Gehirn.

    Etwas ähnliches erlebt man, wenn man in diese Spirale
    schaut.

    http://www.youtube.com/watch?v=aiOZS0-2G0o&feature=related

    Spätestens wenn man 2 Minuten in das Zentrum der
    sich drehenden Spirale schaut und man schaut dann auf einen
    anderen Gegenstand, dann vergrößert sich das Zentrum im
    Blickfeld. Zu klein geschriebenes, wird dann wieder lesbar.

    Ich denke also, wenn man zum Beispiel früh und abends sich
    die Zeit nimmt, in diese Spirale zu schauen, könnte sich
    langfristig diese innere Lupen Vergrößerung im Gehirn,
    wieder festigen. Und eine Brille wird dann überflüssig.

    Für bereits Brillenträger, könnte das Bild mit der zur Zeit
    tragenden Brille undeutlich werden, wenn die Sehkraft wieder
    besser wird aber eine frühere Brille könnte dann wieder gut sein,
    je nach dem, wie sich die innere Gehirn Lupe entwickelt.

    Also ich möchte hier einmal ausdrücklich darauf hinweisen,
    das ich für irgendwelche Sehkraftveränderungen, keine Haftung
    übernehme. Das ist klar. Es wird eventuell auch nicht bei alle
    Menschen gleich wirken. Das muss jeder für sich selber probieren.

    Also ich denke, für einigermaßen normal sehende Menschen, könnte
    die regelmäßige Nutzung dieser Spirale, durchaus diese innere Lupe
    im Gehirn wieder festigen, um dann langfristig das Zentrum wieder
    normal und scharf sehen zu können.

    Viel Erfolg an alle, die den Nutzen erkennen, Gruß Lutz !

    Meldet Euch mal, ob es wirkt und wie es wirkt !!!
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.857
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich weiß ja nicht wo du diese Theorie her nimmst. Ich bin schon "älter" und bekomme ca. halbjährlich mein Gesichtsfeld beim Augenarzt vermessen. Es wird kleiner mit der Zeit, d. h. je weiter am Rand des Gesichtsfeldes sich etwas befindet, umso undeutlicher oder weniger kann ich es sehen.
    Kann mir nicht vorstellen, dass das nur bei mir so sein soll ....

    R.
     
  3. Lutz

    Lutz Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Nähe Frankfurt am Main
    Hallo Ruhepol !

    Wie sich die Dinge entwickeln,
    ist scheinbar sehr unterschiedlich.

    Warum auch immer !
    Es gibt zum Beispiel auch eine Spirale,
    wo sich das Zentrum verkleinert.
    Was hier in meinem Sinn, eher nicht gewollt ist.

    Gruß Lutz !
     
  4. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:


    Hi Lutz,
    ich habs ausprobiert. Man könnte sagen, dass es bei mir funktioniert hat.
    Das betrachten dieser YouTube-Spirale, bewirkt eine Augenbewegung, ein Pulsieren - und das trainiert (wieder).

    Meiner Meinung nach ist es in erster Linie fehlende Übung, die Sehschwäche erzeugt. In der Jugend tun wir so viele Dinge die das Auge trainieren: von der Tafel ins Heft schreiben(nah<>fern), mit dem Geodreieck und dünnem Bleistift präzise Kanten zeichnen, verschieden gedruckte Bücher in verschiedenen Lichtverhältnissen lesen - und alles interessiert !

    Später, nach einigen anstrengenden Erfahrungen und im Alltagsleben ist das dann nicht mehr so. Desinteresse
    > abnehmende Pulsation. (Man sagt, Krebs ist das Enden von Pulsation in einer im Grunde verzweifelten Lebenssituation.)



    Und man kann es ausprobieren - jeder, der ein bisschen schlecht sieht, kann ein paar Tage beim Lesen trainieren, das Buch zum Beispiel näher ranzuhalten, als er eigentlich scharf stellen kann. Nach ein paar Tagen merkt man schon, dass auch das nur eine Art Muskeltraining ist. (Und überhaupt die Bereitschaft, etwas zu verändern :->)
    Genug Interesse vorhanden?).



    Danke Lutz, für den Beitrag.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen