1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Magische Aufladung des Solar Plexus

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Milchmann, 20. Dezember 2004.

  1. Milchmann

    Milchmann Guest

    Werbung:
    Hier eine sehr wichtige Info und eine superleichte Übung für mehr Kraft und Gesundheit :

    Bedeutung des Solarplexus

    Der Solarplexus leitet sämtliche Körperfunktionen; vom ihm hängen Atmung, Ausscheidung, Ernährung, Wachstum, Blutkreislauf, Nervensystem des Menschen usw. ab. Durch ihn ist dem Menschen aber auch die Möglichkeit gegeben, wahrhaftig Fühlung mit dem Kosmos aufzunehmen, denn der Solarplexus ist mit dem ganzen Universum aufs innigste verbunden. Es ist somit für den Menschen ein überaus wichtiges Zentrum, und es muß alles vermieden werden, was ihm unzuträglich ist, da er sonst das Zusammenziehen der Blutgefäße und sonstigen Kanäle des Organismus veranläßt. Wenn der Blutkreislauf oder das Zirkulieren anderer Körpersäfte beeinträchtigt wird, bilden sich Ablagerungen, die mit der Zeit allerlei Beschwerden hervorrufen.

    Wie man den Solarplexus kräftigt

    Was dem Solarplexus am meisten schadet und infolgedessen den inneren Organen wie Leber, Nieren, Magen usw. abträglich ist, sind Angst, Wut, Sorgen, Zweifel, unbeherrschte Sinnlichkeit, verworrenes Denken und Fühlen. Da sich im Solarplexus alle Kraft speichert, haben derartige Störungen die totale Entmagnetisierung des Menschen zur Folge.
    Gleichwie dem Solarplexus seine Kraft entzogen werden kann, vermag man ihn auch anzureichern. Das eben soll der Schüler lernen : Wie kann der Solarplexus aufgefüllt werden.

    Ich gebe Euch hierzu einige Anleitungen.

    1. Jeder Baum ist ein Speicher von Kräften, die der Sonne und der Erde entstammen, und man kann sich diese Kräfte bei ihm holen. Wählt Euch einen großen, starken Baum, beispielsweise eine Zeder, eine Eiche, eine Buche oder Tanne. Lehnt Euch mit dem Rücken an den Baumstamm, haltet die linke Hand in den Rücken wobei die Handfläche den Stamm berührt ; legt gleichzeitig die rechte Handfläche auf Euren Solarplexus. Konzentriert Euch nun auf den Baum und bittet ihn, Euch einen Teil seiner Kräfte zu übergeben ; sodann vollzieht sich eine Art Transfusion, eine Zufuhr von Energien, die Ihr mit der linken Hand aufnehmt und durch die rechte in den Solarplexus einströmen lasst. Danach sagt dem Baum Euren Dank.

    2. Man kann den Solarplexus auch stärken, indem man dem Sprudeln einer Quelle, dem Rauschen eines Wasserfalls oder rieselnden Brunnen zuschaut und –hört. Rein äußerlich gesehen ist dies eine recht unbedeutende Methode, aber sie ist von großer Wirkung. Fließendens Wasser beeinflusst den Solarplexus, der sich entkrampft und wieder tätig wird und die Schadstoffe beseitigt. Wie oft sieht man fließendem Wasser zu, jedoch unbewusst und ohne wahrzunehmen, wie nützlich und heilsam es ist ; deshalb hat man auch nichts davon.

    3. Beim Meditieren über erhaben göttliche Dinge, mögt Ihr die Hand auf den Solarplexus legen, um ihn mit Kraft und Energie aufzuladen, die Ihr später verwenden könnt. Fühlt Ihr Euch glücklich, voller Mut und Kraft, so vergeudet diese gute Stimmung nicht unnütz in Gebärden, Worten, Gedanken und Gefühlen, sondern führt aus, was ich soeben sagte : Legt die rechte Hand in innerer Sammlung auf den Solarplexus und füllt ihn schweigend mit dieser Kraft, dieser Freude. Der Solarplexus ist unsere Sparkasse, auf der wir das Geld anhäufen, das uns später notwendig ist. Diese Erfahrung macht man alle Tage.

    Gehirn und Solarplexus

    Der Solarplexus ist es, der das Gehirn bildet und es nährt. Das Hirn ist ein Produkt des Solarplexus, dessen Kind. Es führt ihm Nahrung zu, d. h. Energien und Kräfte und unterbricht er seine Tätigkeit, dann döst der Mensch, kann nicht mehr denken, hat Kopfschmerzen, stumpft ab. In Wirklichkeit ist das Gehirn vom Solarplexus nicht getrennt, nur versteht es der Mensch noch nicht, mit ihm in Verbindung zu treten. Ich erklärte Euch, dass der Solarplexus einem umgekehrten Hirn gleicht : Bei diesem ist die graue Substanz außen und die weiße innen ; beim Solarplexus verhält es sich umgekehrt.
    Das Hirn ist dynamisch, energisch, schaffend, aber es ermüdet schnell, wenn der Solarplexus ihm keinen Nachschub zukommen lässt. Darum muß der Schüler, bevor er sein Hirn in Tätigkeit setzt, meditiert und sich konzentriert, zunächst seinen Solarplexus aktivieren.
    Fühlt Ihr, dass Euer Hirn nicht recht in Gang kommt, irgendwie blockiert ist, dann massiert Euren Solarplexus in umgekehrtem Lauf der Uhrzeiger (d. h. von links nach rechts in kreisender Bewegung).
    Nach ein paar Minuten werdet Ihr fühlen, wie das Denken klar wird und Ihr geistig wieder leistungsfähig seid. Die Tätigkeit muß harmonisch zwischen Hirn und Solarplexus verteilt werden.

    Füße und Solarplexus

    Sicherlich hattet Ihr im täglichen Leben schon wiederholt Gelegenheit, einen Zusammenhang zwischen Füßen und Solarplexus festzustellen. Habt Ihr kalte Füße bekommen, so fühlt Ihr wie der Solarplexus sich zusammenzieht ; und wenn Ihr dann etwas esst, so ist die Verdauung gestört. Taucht Ihr hingegen Eure Füße in warmes Wasser, so entspannt sich der Solarplexus, was als sehr wohltuend empfunden wird und in eine angenehme Stimmung versetzt.
    Fühlt Ihr Euch also aller Kräfte beraubt, verwirrt oder nervlich angespannt, so bereitet Euch in aller Ruhe ein warmes Fußbad, taucht die Füße hinein und wascht sie mit großer Sorgfalt : Dies wirkt kräftigend auf den Solarplexus, und Euer seelisches Befinden erfährt augenblicklich eine Besserung.
    Wenn es Euch einmal bei Euch zu Hause nicht gelingt zu meditieren, nehmt ein solches Fußbad und Ihr werdet sehen, dass es Euch ein leichtes wird, die Gedanken zu sammeln, Euch zu konzentrieren.

    Quelle : ein alter Vortrag von O.M.Aivanhov
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Hi Milchmann!
    Danke für die Tips. Habe mir Deinen Beitrag mal runterkopiert. Ich hatte schon öfter mal etwas über den Solarplexus gelesen. Viele Bücher über Autogenes Training bzw. Meditation raten das man sich vorstellen solle, dass sich der S.P. entspanne, warm und hell werde (voller Licht).

    Ist der S.P. eigentlich ein richtiges Organ? Und wenn ja, was sind seine Funktionen, wenn man jetzt mal rein westlich, schulmedizinisch daran geht?
    Werde mal ne runde googeln. Aber vielleicht weiß hier ja auch jemand was dazu.

    Viele Grüße,
    C.
     
  3. Gartenfreund

    Gartenfreund Guest

    Lieber Condemn,
    Gerrit = Lotusz hat folgendes im Thema "Glücklichsein" geschrieben. Hoffe, er ist nicht ungehalten, weil ich seinen Text hierher kopiere :

    Das Solarplexus ist eines der Nervenzentren (Chakren) unseres Körpers. Es sitzt unterhalb des Brustbeins, aber über dem Magen. Das Solarplexus ist der Sitz der Emotionen. Eigentlich kennen wir das Solarplexus sehr gut. Denn jedesmal wenn wir Angst verspüren, dann haben wir Schmerzen im Solarplexus (Magenschmerzen).

    Ist das Solarplexus gestört, so führt das zu Angst, Magenschmerzen, Leberschäden, Magenkrämpfe, Magengeschwüre, Nierenprobleme, Minderwertigkeitsgefühle, Hochmut, Depression, kein Selbstbewußtsein, Gier, Machtmißbrauch und Hypersensitivität.


    Dem Solarplexus wird übrigens die Bauchspeicheldrüse zugeordnet.
    Alles Liebe. Gerrit
     
  4. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    magische aufladung? der begriff "energiearbeit" trifft es eher...
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Hallo!

    @Gartenfreund: Vielen Dank für die Infos. Ist für mich sehr interessant, weil ich mich immer mal wieder gefragt habe, ob es einen Punkt gibt der für Emotionen steht und wenn, wo der ist.

    Ich habe auch mal ein bisschen gegoogelt. Der Solarplexus scheint übrigens in der westlichen Medizin keine große Rolle zu spielen, weil ich da nix gefunden habe. Ich habe nicht gerade Stunden gesucht und man wird bestimmt etwas finden, aber jeder weiß was ich meine, wenn man mal Magen oder Herz eingibt. Da kommen erst mal nur medizinische Sachen.
    Hier ist sehr viel östliche Heilkunde dabei und in etwa auch die Aussagen, die Mm und Gartenfreund gepostet haben. Läuft zumindest alles darauf hinaus. Schön das zu wissen.
    Allerdings interessiert mich nach wie vor, ob der S.P. für die westliche Medizin auch irgendeine Bedeutung hat. Keine kann er ja nicht haben.
    Ich wüsste auch gerne, wie er aussieht. Oder ist das eher ein Bereich als ein eigenständiges Organ oder sowas, aber der wegen der Bedeutung für Energie einen eigenen Namen hat?
    Irgendwelche magischen Mediziner unter uns oder medizinisch bewanderte Magier? Wobei ich allerdings jetzt die "handfeste" westl. Medizin meine. Nur um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen... Ich halte die westl. Medizin nicht für besser oder so, aber ich muss irgendwie immer so viele Infos wie möglich haben und mir ein Bild machen können, bevor ich etwas annehmen kann. Das ist mal einer der seltenen Fälle, in denen ich jetzt medizinisch mehr östliches weiß als westliches... (und von beidem nen bisschen zu wenig)
    Viele Grüße,
    C.
     
  6. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Werbung:
    huhu Condemn,
    hab mal in den Tiefen gewühlt...

    --------------------------------------------------------------------------------

    Mit Abbildungen unter:
    http://www.aikido-quedlinburg.de/PDF/Artikel/solar-plexus.pdf


    :kiss4:
    nocoda
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Ahh Super. Vielen Dank.
    Ich wette ich hatte den Link bei meiner Suche nicht geöffnet, weil es auch hier eher um Östliches geht, aber es wird ja gut erklärt was das ist.
    Also ein Nervengeflecht. Ich hatte schon mal gelesen, dass das Verdauungssystem sehr stark mit dem Gehirn verbunden ist. Ich habe sogar mal im TV gesehen, dass bei der Entstehung in irgendeiner sehr frühen Phase sich ein "Kern" teilt und der eine Teil das Gehirn und der andere Teil das Verdauungssystem wird. Ich wusste nur nie, wie das alles verbunden ist, aber da scheint ja der Solarplexus ins Spiel zu kommen. Gut zu wissen. Und wenn er für die westl. Medizin so etwas wie ein nervliches Zentrum ist, kommt es auch hin, das er für östliche Lehren ein Zentrum für Energie ist. Auffällig viele Akupunkturpunkte liegen übrigens auf Nervenbahnen, so das man fast denken könnte, Energieleitungen wären mit Nervenbahnen identisch, allerdings liegen da eben nicht alle drauf, was westliche Mediziner vor Rätsel stellt. Man könnte da natürlich leicht sagen, die Asiaten haben insgesamt gute Arbeit geleistet, sich eben nur manchmal nen bisschen vertan ;-)
    Aber obs so einfach ist? Na ja... ist nen anderes Thema.
    Auf jeden Fall danke für die Infos Nocoda.

    Viele Grüße,
    C.
     
  8. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Bitte :)

    Interessant Deine Gedanken.

    Dazu das:

    Wäre eine nähere Betrachtung schon wert. Wobei ich Nichts mit "Fasziendurchtrittsstellen" anfangen kann....hm.

    *lg
    nocoda

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/pza/1999-49/titel.htm
     
  9. Gartenfreund

    Gartenfreund Guest

    Asathiel : Du hast recht, wenn man den Begriff Magie durch den Begriff Energierarbeit ersetzen möchte.

    Als Magie-Interessent verstehe ich unter Energiearbeit das, was die Reiki- und Pranic-Leute machen. Hier geht es darum, mit dem Wesen des Baumes
    in Verbindung zu treten und imaginativ dessen Energie zu nutzen. Wenn man will, wäre "schamistische Technik zur Aufladung des Solar Plexus" ein noch genauerer Titel.

    Aber schamanische Techniken werden heute ebenfalls der (Natur-)Magie zugeordnet und noch nicht der Energiearbeit.

    Liebe Grüsse vom Gartenfreund
     
  10. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    Werbung:
    solarplexus medizinisch betrachtet: ist n nervengeflecht, wo symphatikus und parasympathikus zusammenlaufen. die steuern (grob gesagt) die aktivierung des systems (streß+entspannung) ... und das wirkt sich auf sehr viele prozesse im körper aus. hängt mit hormondrüsen im bauchraum zusammen

    @gartenfreund
    alle energie kommt aus der gleichen quelle ... nur eben durch unterschiedliche kanäle. dabei nimmt die urenergie spezifische/individuelle ausprägungen an... je nach kanal oder methode. ich fasse energiearbeit weiter: alles, was dazu dient, energien zu beeinflussen ... ok, ist sehr grob, trifft es aber.
    energiearbeit ist (auch) ein untergebiet vom schamanismus... je nach tradition mehr oder weniger stark vertreten. das was reikianer oder prana-leute machen, haben schamanen schon vor jahrtausenden gemacht auf ihre weise.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen