1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

autogenes training?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von -leliel-, 19. September 2002.

  1. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Hi,

    nun, da es mit der meditation schon ein wenig klappt (dank euch allen natuerlich. :))
    wuerd ich gern auch ein wenig mehr ueber autogenes training wissen ... :)

    was koennt ihr mir darueber erzaehlen? irgendwelche internet seiten, bei denen ich mich informieren koennte?

    thanks. :p
     
  2. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo leliel,

    willst wohl ein bißchen von uns verwöhnt werden :D

    Kennst du denn nicht http://www.google.de/ ?

    Und bist du sicher, daß du nicht erst mal bei einer Sache bleiben willst?

    Liebe Grüße
    Isis
     
  3. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    jaaaa. :)

    doch. und google.com und google.de/linux undundund ... aber ich mag net ueber solche sachen suchen von denen ich GAR keine ahnung habe ... also erst mal informieren ...

    nee... denk net ... beides zusammen ist doch sicherlich ne nette kombination?! :)
     
  4. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Hi leliel,

    Wenn du "autogenes" als Suchbegriff bei google verwendest, findest du viele Webseiten mit ausführliche Erklärungen über wie es geht.

    Autogenes Training ist ein Entspannungs- Methode die häufig von Mediziner empfohlen ist für Patienten mit Stress bedingte Symptome (z.B. Asthma, Migräne, usw.).

    Als mein Hausarzt gehört hat dass ich meditiere hat er mir eine autogenes Training Kassette ausgeliehen um es auszuprobieren. Er hat es al "sehr Gut" mir empfohlen. Es war von einem Herr Doktor Irgendjemand. Es beinhaltete hauptsächlich autosuggestive Entspannungs- Übungen.

    Von meine Erfahrung, Menschen die viel autogenes Training gemacht haben reden oft von ihren "Sonnengeflecht" (ein andere Name für Solar Plexus Chakra) und das Sie es in Ordnung bekommen müssen. Ich habe der Eindruck das durch autogeneres Training lernt man höchstens die erste 3 Chakren öffnen (Wurzel, Sakral und Solar Plexus) umzugehen. Leider, deswegen bleibt man meistens beim Solar Plexus Energie (und Schwingung) hängen und mit die höhere Chakren und Energie Schwingungen nicht viel weiter kommt. Das ist eigentlich schade, weil die physischen Symptome wofür autogenes Training oft empfohlen wird, z.B. Asthma und Migräne, haben oft eher mit der höheren spirituellen Chakren zu tun als mit die ersten drei Chakren.

    Ich hoffe damit dir ein bisschen behilflich sein zu können. Falls du weitere Fragen an mich hast, sei bitte nicht Schüchtern.

    Liebe Grüße, John

    :) :winken5:
     
  5. -leliel-

    -leliel- Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2002
    Beiträge:
    58
    d.h. wenn ich keine koerperlichen beschwerden habe, ist es fuer mich nicht sonderlich sinnvoll?

    hmmmm ...

    eventuell sollte ich dann doch beim meditieren bleiben, und spaeter zum yoga neigen, was ich ja urspruenglich tun wollte (wegen schlafen etc.)

    danke vielmals fuer die antworten. :)
     
  6. John Olford

    John Olford Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Augsburg-Land, Bayern
    Werbung:
    Hi Leliel,

    autogenes Training kann Menschen etwas helfen die sich sonnst nicht entspannen können. Ob es etwas für dich ist oder nicht musst du selber herausfinden und entscheiden.

    Ich habe nur meine persönliche Meinung darüber geäußert. Es gibt bestimmt viele andere Forum Gäste mit anderen Meinungen darüber und vielleicht werden Sie sich hier auch durch einen Beitrag melden.

    Es ist oft leichter ein autogenes Training Gruppe zu finden als ein Meditations- Gruppe. Probiere es dir selber aus. Es gibt auch genügend autogenes Training CDs und Bücher darüber zu kaufen.

    Liebe Grüße, John
    :)
     
  7. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Hi liel,

    hier ein Kurzabriss über AT:

    Autogenes Training (AT) ist eine Entspannungsübung. Der Übende suggeriert sich durch vordenken/vorsagen bestimmte Erlebnisse oder Empfindungen. AT funktioniert deshalb, weil das "Unterbewusstsein" zwischen der suggerierten und der "reellen" Wirklichkeit nicht klar unterscheiden kann. Es reagiert daher auf die suggerierten Objekte, als wären sie real.


    Im Ablauf des AT begibt der Übende sich zunächst in Rückenlage und atemt ruhig und tief. Anschliessend begint die Suggestionsphase, meistens in dieser Reihenfolge:

    /Initiationsphase/

    "Ich bin ganz ruhig. Ich bin ganz bei mir. Nichts kann mich in dieser Ruhe stören - ich lasse los." (3x)

    #pause#

    /Schwereübung/

    "Mein linker Arm (dann: rechter Arm, linkes Bein, rechtes Bein..) wird ganz schwer. Schwer und schwerer .. ganz schwer .. sinkt er auf den Boden, und ich liege ruhig und entspannt." (3x)

    #pause#

    /Wärmeübung/

    "Mein linker Arm (dann: rechter Arm, linkes Bein, rechtes Bein..)" wird ganz warm. Warm und wärmer .. ganz warm .. ganz warm".

    #pause#

    /Wärme-Solarplexus/

    "Von meinem Unterleib aus spüre ich eine strömende Wärme, die in den gesamten Körper hineinstrahlt"

    #pause#


    [An dieser Stelle kann eine suggestive Geschichte eingestreut werden, eine Phantasiereise wie zB "Ich spüre das Gras unter meinen Füßen"]


    /Entspannung zurücknehmen/


    "Langsam nehme ich die Entspannung zurück. Ich spüre, wie mich neue Energie durchfliesst, während die Ruhe in mir bleibt. Ich recke und strecke mich, und nachdem ich tief ein- und ausgeatmet habe öffne ich die Augen und fühle mich frisch und entspannt."

    /Ende/




    AT wird von vielen Personen eingesetzt, um Verhaltensweisen zu ändern oder zu trainieren. Bekannt (und gesellschaftsfähig ;) ) wurde AT durch die hohe Resonanz bei Leistungssportlern, die virtuelle sportliche Übungen in das AT integrierten und damit ihre Trainingserfolge verbesserten.

    AT kann Dir helfen, innere Verspannungen zu lösen. AT ist aber s u g g e s t i v, d.h. ein Selbstbetrug, dem das Unterbewusstsein (kurioser Weise) auf den Leim geht. Zum erreichen höherer Bewusstseinszustände ist AT daher absolut ungeeignet.


    Hoffe Dir geholfen zu haben. ;)



    Gruß,
    Kvatar
     
  8. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Hallo Kvatar,

    also ich kenne die Formeln von Schultz in Orginal.
    Zu Anfang sagt man sich

    Ich bin ganz ruhig,

    dann 6x hintereinander:
    der rechte Arm ist ganz schwer

    1x ich bin ganz ruhig und alles noch,als insgesammt 3x wiederholen( den Formelblock)

    Wichtig dabei darauf zu achten das man sich sagt "der" rechte..

    Denn unser Unterbewusstsein macht da einen Unterschied zwischen mein und der.
    der= auch der restliche Körper kann schwer werden, obwohl wir es zu Anfang noch nicht wahrnehmen.
    mein= nur mein rechter Arm ist ganz schwer, der Rest des Körpers nicht.
    Wende ich also "der" an, brauche ich nicht jedes Körperteil ansprechen, da es schon reflektorisch auf alles übergreift( mit der Zeit immer stärker).
    Am Schluss der ersten Übungseinheit muss ich meinem Körper das Komando geben.
    Ich nehme jeztz zurück.
    Dann tief einatmen, beim ausatmen die Hände zu Fäusten ballen ballen, anwinkeln(pumpbewegung), damit wieder Spannung in den Körper kommt und die Augen öffnen.
    Hat man danach das Gefühl, irgendwo ist noch ein Schweeregefühl, dann nochmals dieses Komando.
     
  9. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Fortsetzung:
    Eine Woche später:
    Ich bin ganz ruhig
    der rechte Arm ist ganz schwer=6x

    Ich bin ganz ruhig
    der rechte Arm ist ganz warm=6x

    Ich bin ganz ruhig
    der rechte Arm ist ganz warm=6x

    Ich bin ganz ruhig
    Ich nehme jetzt zurück....

    Wieder eine Woche Später

    Ich bin ganz ruhig
    Arme und Beine sind ganz schwer=6x
    Ich bin ganz ruhig
    Arme und Beine sind ganz warm=6x
    Ich bin ganz ruhig
    Herz schlägt.......

    Ich bin ganz ruhig
    Ich nehme jetzt zurück.....

    Und jede Wochje eine weitere Organformel dazu: Atmung, Sonnengeflecht, Stirn.

    Danach kann man auf die Kurzformel gehen die da lautet
    Ich bin ganz ruhig
    Arme und Beine sind ganz schwer.
    Arme und Beine sind ganz warm,
    Herz schlägt ganz ruhig und gleichmässig,
    Atmung ganz ruhig und gleichmässig.
    Es atmet mich,
    Sonnengeflecht strömend warm.
    Stirn angenehm kühl.
    Ich bin ganz ruhig.
    Ich nehme jetzt zurück
     
  10. Sabine Bendlin

    Sabine Bendlin Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Emsland/Papenburg
    Werbung:
    Und nun zum Ende

    das AT sollte 3x täglich durchgeführt werden um das bestmögliche Ergebnis zu haben. Mehr als 3x darf man nicht, sonst ist man so in der Entspannung, das man sich am liebsten nur noch in eine Ecke schmeissen möchte.
    1x täglich sollte man die ganze Formel durchüben um den Körper dahin zu trainieren, das er sich auf Komando soort entspannen kann, das man bei medezinischen Eingriffen sich vorstellen kann, das der Berreich, bei dem etwas getan werden muss, wie in Watte gepackt ist, oder ähnliches. Bleibt man nur noch bei der Kurzformel, ist es in eine Hypnose gegangen, das heisst: der Körper ist zwar soweit ruhig, aber Du kannst ihn nicht mehr so gut bewusst beeinflussen.
    Ist man eine faule Socke und hat 4 Wochen lang kein AT regelmässig gemacht, kann man wieder mit der ersten Formel anfangen.
    Aber der Einstieg klappt dann beser.

    So das reicht mir erst mal, dafür das ich nur mal kurz reinschaue wollte.:D
    Gruss
    Sabine Bendlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen