1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Atavistische Nostalgie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Pathos, 10. Dezember 2007.

  1. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Was haltet ihr von der praktizierung Atavistischer Nostlalgie nach Spare?
    Wie intensiv war für euch die Erfahrung, ein (anders :weihna1) Tier zu sein, ist ja nicht gerade ungefährlich?
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Beschreib' den Titel doch mal etwas näher, bitte ^^
     
  3. Traumhaus66

    Traumhaus66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    2.571
    der mensch ist mitunter das gefährlichste tier.. :zauberer1
     
  4. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    :lachen::lachen:2 Jahre hats gedauert!

    Es geht um die Urinstinkte bzw von Vorfahren,
    also von den menschl. Komponenten zum Tier bis hin zum Mineral.
    Und es ist äußerst gefährlich damit zu experimentieren. Dämonenmagie soll dagegen ein Sparziergang sein.
    Ich hab so etwas bis jetzt nicht getan, der einzige von dem man es weiß, war Spare. Viel mehr kann ich dir dazu also nicht sagen
     
  5. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Genau deswegen!
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Wiki sagt:

    Spare verknüpfte seine Magie mit der Psychologie seines Zeitgenossen Sigmund Freud, indem er die Erfüllung von Wünschen mit „magischen Ritualen“ im Unterbewusstsein verankern wollte. Die Wunscherfüllung geschieht gemäß Spare, wenn der ausführende Magier eine Sigill in seinem Unterbewusstsein verankert und sie danach vollständig vergisst. Eine Sigill ist ein Symbol für den Wunsch, welches kreativ erschaffen wird, während man sich auf das Gewünschte konzentriert. Danach soll man diese Sigill konzentrativ und durch Trance im Unterbewusstsein verankern und dann vergessen. Spare versuchte auf diese Art künstliche Komplexe zu erschaffen, die die von ihm intendierte Wirkung haben sollten. Diese Wirkung führt entweder zur Materialisierung des Wunsches, oder zu Erkenntnissen über den Wunsch und seine Beziehung zu einem selbst. Spare bezeichnete seine magischen Methoden als „atavistische Nostalgie“ oder „Wiederbelebung von Atavismen“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Austin_Osman_Spare

    ***


    Als Atavismus (Mehrzahl: Atavismen; lat. atavus „Vorfahre“, „Urahne“; in älteren Lehrbüchern als „Rückschlag“ bezeichnet) wird das Auftreten von überholten anatomischen Merkmalen bei Organismen oder der Rückfall in überholte Verhaltensweisen bezeichnet, die eigentlich für ihre Urahnen typisch waren. Häufig werden Atavismen als Missbildung wahrgenommen. Sie zählen wie auch rudimentäre Organe, die nicht nur bei einzelnen sondern bei vielen oder allen Individuen einer Art auftreten, als klassische Evolutionsbelege.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atavismus

     
  7. Traumhaus66

    Traumhaus66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    2.571
    ..übrigens interessant ist die sprache von kristallen..ich meine damit wie sie sprechen wie sich das anhört^^
     
  8. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Was bei wiki nicht alles geschrieben steht, naja
     
  9. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Was genau passt denn nicht? (Wenn du magst).

    Die *materialisierende Wunscherfüllung* ist natürlich grenzwertig. Klar.

    Ich hab das reingestellt, dass es einfach mal deutlicher wird, worum es zumindest im Groben hier geht ~ als einer Andeutung des durchaus Wundervollen im Falle. Soll ja kein Privatverein sein, ab und an, nech.
     
  10. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    Werbung:
    ich halte das nicht für ein privileg spares, bestenfalls seine vorgehensweise.
    ich kenne panikattacken, die hinter den säugetieren aber erst anfangen, weils dann unvergleichbar für das bewußtsein wird. man wünscht sich lieber zu sterben, weil man sich wenigstens einbilden kann, da wäre einer, der sagen kann ICH BIN tot. das funktioniert spätestens im pflanzlichen nach meinem erleben so nicht mehr, weil es sich anfühlt wie die komplette identitätsauflösung und das ist zugegeben schrecklich.
     

Diese Seite empfehlen