1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Emapthie für Magier

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nachtschlange, 30. November 2012.

  1. Nachtschlange

    Nachtschlange Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    139
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich möchte hiermit eine Frage an alle praktizierenden Magier richten. Ich habe seit einigen Erfahrungen dieses Jahres eine recht negative oder zwiespältige Einstellung zu Magiern. Ich denke, eine geliebte Person von mir wollte mit solchen Mitteln unsere Liebe verstärken und hat sich anschließend von mir getrennt, womöglich aus Angst, es zuzugeben.

    Ich sehe Manipulation, ob spirituell oder nonspirituell, als Form von Unsicherheit. Können Konflikte nicht normal gelöst und Wünsche nicht in der Realität ohne Hilfsmittel umgesetzt werden?
     
  2. Abbadon

    Abbadon Guest

    Da gibt's halt Definitionsunterschiede. Für mich ist Magie Lebenskunst und die paar organisierten Magier, die es in Deutschland gibt, haben nicht das geringste Interesse, sich mit der Triebhaftigkeit, Beziehungsgedöns und sonstigen Menschlichkeiten anderer zu beschäftigen. Ich würde sogar sagen, es ist umgekehrt. Menschen, die sich nicht mit Magie o.ä. beschäftigen, versuchen viel intensiver und verzweifelter an anderen rumzudoktern. Einen Magier interessiert es optimaler Weise einen feuchten Kehricht.
    Unsicher und verklemmt sind eben diejenigen, die sich nicht selbst erforschen, also Muggles.
     
  3. Nachtschlange

    Nachtschlange Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    139
    Hmm, ich denke damit kann ich gut leben. Danke.

    Ich wollte eigentlich zurückfragen, wieso sich Magier denn organsieren, habe aber selber eine Antwort (oder eine Gegenfrage) gefunden. Genau so könnte man fragen, warum sich Anhänger anderer Konfessionen (obwohl Magie wohl keine Konfession ist) organisieren. Ist wohl einfach so.

    Ich denke, ich sollte auch etwas dankbar sein, bin ich durch an Magie interessierte Menschen und andere Umstände meiner Neigung zum Hellriechen etwas näher gekommen.
     
  4. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    5.565
    Ort:
    Ziemlich genau dort wo ich gerade bin
    Ich habe einige Zeit über deine Frage nachgedacht, glaube aber etwas anderes zu erkennen als magische Verwicklungen. Es sieht nach den Ende einer Beziehung aus, dieser Zustand der von Außenstehenden als die perfekte Beziehung, oder das perfekte Paar angesehen wird. Hier ist es meistens schon geschehen die eigentliche Beziehungstrennung, wo sich beide sehr bemühen und innerlich dem Alten nachtrauern und die tatsächliche Trennung mit Krach und Radau folgt auf dem Fuß wenn die unterdrückten Gefühle losgelassen werden. Es dauert dann mehr und weniger lang...

    lG
     
  5. Hellequin

    Hellequin Guest

    Und wie sähe ein Leben ohne Manipulation aus? Es wäre ein Leben ohne Verstand, ausschließlich von Trieben geleitet.
     
  6. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    Werbung:
    Das sehe ich genauso :)

    Das Gegenteil von Manipulation wäre für mich Offenheit und Ehrlichkeit. … imagine ( John Lennon ) … i´ m a dreamer … but i´ m not the only one … ;)
     
  7. Mondmacht

    Mondmacht Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2010
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Süddeutschland
    Ein vernünftiger Magier, der wirklich etwas kann wird sich nie dazu hergeben eine bestehende, funktionierende Beziehung zu verstärken. Eine eingeschlafene Beziehung wieder aufzuwecken ist da was anderes, wobei es eher mehr eine Anfrage sein sollte nach den möglichen Ursachen einhergehend mit der Bitte das Verhalten zu überdenken und möglicherwiese zu ändern, auch das eigene.
    Das Ganze natürlich non manipulativ, d.h. der Betreffende kann nein sagen.
     
  8. taimie

    taimie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    8.341
    Ort:
    Vienna calling......
    Nun, kann es nicht sein, das sich der geliebte Mensch aus anderen Gründen von Dir getrennt hat ohne Magisches anzuwenden und Du es vielleicht als solches sehen willst weil es einfacher zu verstehen/vergeben ist?!
     
  9. Nachtschlange

    Nachtschlange Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    139
    Das kann natürlich sein, dass die Liebe einfach so aufhörte, aber ich habe ein Paar Sachen erlebt, die auch ohne Paranoia auf so etwas hinweisen.

    Gibt es tatsächlich Magier, die ihren Lebensunterhalt damit verdienen oder ist das gegen den Codex, Geld dafür zu verlangen?
     
  10. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    :lachen: Als ob man damit nicht noch viel stärker manipulieren würde...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen