1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

frage

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von joy1376, 12. Juli 2006.

  1. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    hallo

    was haltet ihr von liebesritualen und blockadenlösungen....

    mir wurde empfohlen sowas mit meinem HM zu machen... ich habe mich auch erkundigt... sie hat in den karten nachgeschaut, ob es überhaupt sinn hat.... sie sagte mir dann dasselbe wie andere kartenleger, das wir zusammen kommen, das er aber noch blockiert ist, weil er auch noch in einer beziehung ist, die aber überhaupt nicht mehr gut läuft und das sie mir helfen kann, das alles schneller geht und er seine liebe zu mir schneller merkt.....aber zum einem ist es viel zu teuer (150€) und das kann ich mir nicht leisten.... und zum anderen, kann ich mir auch überhaupt nicht vorstellen das sowas funktioniert...

    hat von euch jemand erfahrungen mit sowas gemacht? und was haltet ihr generell davon sowas zu tun?
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich halte es für unmoralisch, sich ungefragt ins Leben anderer Menschen einzumischen. So einfach ist das.

    Die einzige Magie, die wahre Liebe braucht, ist die Liebe selbst.

    :zauberer1
     
  3. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    das kommt auch noch hinzu.... ich würde eigentlich auch nicht wollen, das sowas jemand mit mir macht....

    ich hatte bis zu diesem tipp, das ich das mal machen solle, überhaupt keine ahnung von sowas, was mit ein grund war, neben der neugierde, warum ich mich überhaupt danach erkundigt habe....

    und ehrlich gesagt hätte ich auch angst davor sowas zu machen, hinterher krieg ich eine strafe von gott dafür:escape:
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Hi Joy!

    Der Schlüssel ist, zu wissen wie es IN DIR aussieht, da alles was Du erlebst ein wirklich absolut direkter Spiegel Deines Inneren darstellt, oder besser: Eine Art Übersetzung Deiner Wünsche und Ängste, Deines Glaubens.
    Es gibt dabei kein moralisches Problem, da Du und niemand jemals in den Willen eines anderen eingreifen kann, auch wenn das wirklich so scheinen kann. In Wirklichkeit findet eine Wahl von Wahrscheinlichkeiten statt. Und das geschieht in jedem Moment. Selbst wenn Du Tausende ausgibst für Rituale und was-weiß-ich... Es kommt immer auf Dich an. Die Kartenlegung z.B. wird Dir das übrigens zeigen, wenn Du Dich selbst fragst was Du glaubst und erwartest. Wenn Du Dich gut kennst, brauchst Du eine solche Legung nicht, sie verwischt sogar noch eine Menge, weil dazu kommt, inwieweit Du Vertrauen in solche Praktiken hast.

    Wenn Du jetzt z.B. Rituale anwendest und annimmst dass da wirklich etwas geschieht, selbst wenn Du nicht weißt was und wie, aber annimmst das Du in den Willen eines anderen Menschen eingreifst, wirst Du ein Problem mit Deinem Gewissen bekommen, Angst vor irgendwelchen Karma-Folgen usw. Stell Dir vor wie es perfekt wäre, das ist eine mögliche Realität, genau wie die wie es schlimmstenfalls laufen könnte. Das sind sozusagen die "Eckpunkte", dazwischen liegen unendliche Potentiale, und wie gesagt, ziehst Du aus diesem Potential in jedem Moment die für Dich passende wahrscheinliche Realität was sich auch dann nicht ändert wenn Du mit anderen interagierst, das gilt also ebenfalls für z.B. den Mann den Du willst. In der Interaktion stimmt alles überein, die Situationen spiegeln sowohl Dich als auch ihn, in gewisser Weise kann man sogar sagen, selbst die Kommunikation mit anderen ist eher eine mit sich selbst.

    Aber was ich sagen will ist folgendes: Es gibt da "objektiv" kein moralisches Problem aber natürlich die Möglichkeit, das Du Dir diese Befürchtungen präsentierst, es Dir so erscheinen könnte, das Du gleichzeitig bekommst was Du wünscht, aber auf eine Art und Weise die Dir nicht gefällt und Dein Gewissen belastet weil Du eben annimmst, das seien sowas wie Karma-Folgen oder irgend sowas.

    Deshalb würde ich Dir raten, ganz gezielt nach innen zu schauen und Dich erst mal zu fragen für wie wahrscheinlich Du die Möglichkeit hältst das Dein Wunsch in Erfüllung geht. Da wirst Du dann ziemlich sicher ein ganz ähnliches Resultat haben wie bei einer Kartenlegung, nur genauer wenn Du aufmerksam bist und Dich selbst gut kennst. Es geht dabei darum Deine Gefühle richtig zu deuten, allerdings gibt es da kein falsch sondern v.a. Unsicherheit die nicht zu deuten ist. Wenn Du dann "magisch" oder irgendwie etwas machen willst, frag Dich was Du darüber denkst. Das macht nur dann Sinn, wenn Du da erst mal überhaupt etwas von erwartest, zweitens nicht irgendwelche Karma-Folgen von erwartest, was Du wie gesagt nicht musst.

    Aber desweiteren würde ich Dir raten alles was Du tust auf Dich selbst zu richten, das ist direkter und umgeht das Problem des Glaubens man griffe in den Willen eines anderen Menschen ein. Lern Dich selbst kennen, schreib auf was Du alles glaubst, alles was Deiner Meinung nach dagegen spricht das sich Dein Wunsch erfüllt, und zwar immer mit dem Gedanken, das es Glaube ist. Etwas vereinfacht gesagt ist die Summe all dessen was Du glaubst in Dir ein Gefühl von "Möglichkeit" das mit Sicherheit im Moment eher unklar ist. Dieses Gefühl ist Dein Kompass. Je mehr negativen Glauben Du ausräumst, einfach weil Du ihn kennenlernst und Dir klarmachst dass das keine Fakten sind, desto stärker wird sich dieses Gefühl in die gewünschte Richtung bewegen und desto mehr wirst Du in jedem Moment Wahrscheinlichkeiten "wählen", die Dich in die gewünschte Richtung bringen. Hört sich einfach an, aber nicht so einfach ist da wirkliche Sicherheit zu erreichen, was aber möglich ist. Das alles kannst Du auch mit Ritualen unterstützen wenn Du willst oder auch nicht. Die Essenz ist Bewusstmachung, Dir vor Augen zu führen was Du glaubst, denn das entscheidet in jedem Moment was (Dir) geschieht.

    Du machst übrigens absolut keinen Fehler wenn Du Dich in jedem Moment nach Deinem Gefühl richtest, genau das tust was Deiner Meinung nach richtig ist. Sollte sich das zeitlich widersprechen, also das heute etwas richtig ist was gestern ganz anders war, macht das nichts. Wenn Du es schaffst Dich von diesem Glauben an richtig und falsch möglichst frei zu machen, um Deinem "inneren Ratgeber" freier folgen zu können wirst Du deutlich in die Richtung Deines Willens gehen.
    Und was dieses richtig und falsch und gut und böse angeht... Da wird viel drüber geschrieben, ist deutlich gesagt aber immer Unwissen, selbst wenn der Glaube dahintersteht das sei durch eigene Erfahrungen abgesichert. Dann ist es "Fehldeutung". Die "wahrscheinlichen Realitäten" kommen sozusagen aus einem "Nicht-Dualen-Bereich" und die erlebte Realität ist in die "Nicht-Dualität" eingebettet. Dualität findet IN UNS statt, objektiv gibt es keine, moralischer Glaube ist daher eher Blockade als zu irgendetwas gut und führt auch nicht zu Moral, sondern andersherum. Lass Dich da also nicht aus der Ruhe bringen. Schau auf Dich selbst.

    Viele Grüße,
    C.
     
  5. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Hallo Joy!

    habe gerade deinen Text gelesen .. er verursacht bei mir ein flaues Gefühl im Magen. das solltest du lieber nicht tun.

    1. alles was du tust kommt zurück. merke: ALLES und das 3-fach!!

    2. den Willen anderer zu brechen ist MANIPULATION

    3. Manipulation ist SCHWARZE MAGIE

    4. Was schwarze Magie anrichten kann brauche ich dir nicht zu erläutern oder?


    falls du den Unterschied zw. schwarzer und weißer Magie nicht kennst - hier die Erklärung.

    bei der schwarzen bennenst du das Objekt das du manipulierst, sprich du nennst den Namen bzw. bestimmtst die Person. und das heißt du brichtst seinen/ihren Willen.

    bei der weißen wünscht du dir allgemein etwas. in diesem Fall ist es Liebe.
    du sagst einfach oder schreibst dir auf: ich wünsche mir Liebe und zwar in der und der Form. Du, liebe Joy kannst bestimmen, auch ohne schwarze Magie, was du bekommst.

    du nimmst, bei zunehmenden Mond ein weißes Blatt Papier und einen Stift und gehst in dein Inneres.. du fragst dich was du dir wünscht und schreibst es nieder aber bedenke: alles was du aufschreibst bekommst du auch, NUR gibt es da ein anderes Problemchen. du bekommst auch Dinge die du nicht aufgeschrieben hast, die werden einfach "im Paket mitgeliefert". ein Beispiel:

    du schreibst hin: wünsche viel Geld. dann vergeht eine Zeitspanne(je nach dem wie sehr du es wünscht) und du bekommst viel Geld, nur woher ist eine andere Frage. das kann sein, dass deine Oma stirbt und du erbst von ihr, dann hast du die Oma aber nicht mehr, oder du mußt einfach doppelt so viel arbeiten und hast gar keine Freizeit mehr, oder du findest auf der Straße einen Umschlag mit Geld den eine arme alte Pensionistin auf dem Weg von der Bank verloren hat und jetzt nichts zum essen hat. so, das waren jetzt krasse Beispiele aber so inetwa läuft das. oder du wünscht dir eine Geliebte, es passt alles aber sie ist andereweitig gebunden. da wirst ja auch wieder nicht glücklich damit, verstehst du? natürlich kannst du dich bemühen alles mögliche zu erfassen in deinem Wunschbrief an das Universum aber bedenke, es wird immer etwas mitgeliefert wovon du dann merkst, das wollte ich nicht. die frage ist dann ob du damit leben kannst, manchmal sind es auch nur kleinigkeiten.

    und wenn du schreibst dann solltest du das wort NICHT nicht verwenden, sprich: du schreibst nicht: sie soll nicht blond sein, sondern: sie soll so und so aussehen also immer positiv und klar damit das Universum dich versteht, ok?
    dann lest du den Brief einmal laut vor und legst ihn weg und denkst am besten nicht mehr daran. du wirst sehen es funktioniert und dass alles ohne Manipulation.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren, viel Glück und schicke dir ganz viel Licht.

    lg

    Neptunia
     
  6. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    hallo condemn

    danke dir für deine ausführliche erklärung....
    das muss ich jetzt erstmal auf mich wirken lassen:weihna1
     
  7. joy1376

    joy1376 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    hallo neptunia


    ich habe nicht vor so ein ritual durchführen zu lassen...
    es war mir empfohlen worden, und ich hatte mich erkundigt.... ich war zu dem zeitpunkt ziemlich verzweifelt... ich war neugierig geworden und habe mal nachgefragt.... aber zum einen glaube ich nicht so hundertprozentig dran, zum anderen wäre mir das viel zu teuer und etwas angst hätte ich auch davor.... inzwischen habe ich die kraft der engel entdeckt, die mir helfen werden den richtigen weg zu finden, bzw sie werden wissen was für mich richig ist und was ihn glücklich macht....
    es hat mich nur mal interessiert, was andere über sowas denken und ob schon jemand positive oder negative erfahrungen gemacht hat....

    das was du schreibst, diese bestellungen beim universum, habe ich schonmal gelesen... aber ist es nicht in etwa gleichzusetzen mit den bitten an engeln?
     

Diese Seite empfehlen