1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin neu und brauche einige Tips zu meinen Fragen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Maus22, 4. September 2004.

  1. Maus22

    Maus22 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Hallo!!!

    Ich habe mich heute Registriert und ich finde das hier alles echt spannend vorallem dachte ich nie das sich soviele Leute dafür interessieren!!!! Was ich noch toll finde ist das sich soviele für andere einsetzen und helfen.

    Bin neu auf diesem Gebiet!!! Befasse mich seit ca. 2-3 Wochen mit Kartenlegen!!! War jetzt immer bei einer Kartenlegerin das mir aber irgendwie auch dauer zu teuer wird!!! Durch eine Freundin bin ich auf das selber legen gekommen und habe mir ein Buch von ihr geborgt das ich jetzt auch bestellt habe bzw schon gelesen habe " Wahrsagekunst"!!!!

    Ich habe jetzt schon selber gelegt doch ich weiß einfach mit dem zum Weiterdenken nichts anzufangen!!!

    Ich möchte eigentlich so Fragen stellen wie

    Warum hat er mich verlassen??
    Warum ruft er dauernd Anonym an und das schon seit 8 Monaten und ist aber wieder mit der Ex zusammen und hat ein Haus gekauft!!!
    Was habe ich falsch gemacht ??
    Hat er mich überhaupt wollen oder war ich wieder mittel zum Zweck wie beim 1 Mal???
    Was will er überhaupt???
    Liebt er Sie wirklich oder spielt er alles vor???
    Ist er wieder auf einen Seitensprung aus usw???

    Wie weiß ich wie ich die Karten legen muß bzw was für Legemöglichkeiten gibt es bzw wie ich das alles befragen soll???

    Wie sehe ich die Richtigen Antwortmöglichkeiten heraus bzw. wie weiß ich wie es weiter geht??? Deutungshilfen???

    Wie legt man das er liebt mich/nicht???

    Wie oft darf man die Karten befragen täglich mehrmals oder nur einmal oder ist das jedem überlassen wie oft man will???

    Ich wäre echt dankbar dafür wenn mir jemand helfen könnte.....steh echt vor sovielen Fragen.

    Lg. Maus22
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Du hast ein Buch gelesen und stellst solche Fragen?

    1. Sind in jedem guten Buch Legemuster für bestimmte Fragen und 2. würde ich solche Fragen nicht stellen.

    Das klingt jetzt sehr aggressiv - ich weiß!

    Vertrau auf dein Gefühl bei der Sache - die Karten geben dir meistens nicht mehr Antworten als du selbst es in dem Fall könntest. Und für den Anfang sind vielleicht Zigeunerkarten ein bisschen einfacher als Tarot. Da gibts ein bisschen weniger Karten!
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    erdenk dir einfach ein eigenes legesystem das zu deinen fragen passt
     
  4. Ardon

    Ardon Guest

    Vor allen Dingen ist es etwas albern, Ja/Nein-Antworten zu erbitten. Das ist mit dem Tarot z.B. gar nicht möglich.
     
  5. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Jetzt macht sie doch nicht gleich so fertig :D

    tststs, **kopfschüttel** :lachen:

    Hallo Maus22,

    Die Fragen sind a bißerli zu explizit.
    Ein Tarot ist sehr seelisch / subtil / innerlich.

    Gut sind somit Gefühle erahnbar/interpretierbar

    Ich mag gern das Beziehungsspiel .. das wird Dir auch helfen denk ich ...
    erst kürzlich hat es hier sogar einer bei einer Frage mit beschrieben ..
    moment ..-> http://www.esoterikforum.at/threads/6298

    Immer gut ist das keltische Kreuz. (in jedem Buch drin)

    Auch wenn Du eigene System erstellst sind
    die Grundgedanken (oben=bewußt / unten=unbewußt ... etc)
    sehr traditionell und ursprünglich ...
    und somit gut um diese mit einfliessen zu lassen bzw einzubeziehen.

    Häufigkeit:
    Wenn Du zu oft die gleiche Frage stellst, werden die Karetn sicherlich irgendwann "mißmutig".
    Andererseits verändern sich die Karten bei der gleichen Frage ständig, weil Du ja durch die vorangegangene Legegung mehr weist. (also: nicht wundern ;) )

    Allein daß Du die Frage gestellt hast, bzw darüber nachdenkst, wird Dir helfen, nicht zu oft zu legen, ... eine Regel gibt es nicht.
    Täglich kann ok sein, .. ganz unproblematisch.
    Manchmal kann aber täglich immer und immer wieder das gleiche zuviel sein.
    (tolle info .. ? :lachen: ... :D)

    Manchmal mach ich 6 Legungen am Stück im Bezug auf das gleiche Grundthema, machmal ist 10 Tage für die nächste "Nachfrage" zu früh.

    Die Karten nehmen es Dir (vor allem am Anfang) nicht übel, wenn Du nachfragst, oder zB eine Teilaspekt wieder anders fragst, .. sie wollen Dir ja schließlich helfen.
    Die Mischung aus Ehrlichkeit und Respekt, .. aber auch nicht zu Hochachtugs-Angstvoll ... sagt es auch, denke ich.

    So, jetzt aber genug gefaselt.

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  6. Maus22

    Maus22 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    79
    Werbung:
    Ich danke EUCH das ihr mir so schnell geantwortet habt doch ich muß auch sagen das ich jetzt voll PANIK bekommen habe als ich das gelesen habe SORRY aber es ist so!!!Für mich ist diese Thema nicht lustig und ich meine es ernst mit dem lernen!!! Ich suche alle Hilfsmittel die es gibt und dachte ich spreche mit jemandem der sich da mehr auskennt als ich!!!

    Ich bin halt noch ein junges Ding das mit sowas nie im Kontakt gewesen doch die Interesse war schon sehr lange da!! Muß halt noch vieles lernen!!!

    tenshi das habe ich ja gemeint das ich neu auf dem Gebiet bin und ich habe das Buch gelesen wo die A.Crowley Tarotkarten beschrieben werden und man hat zum Weiterdenken ein paar Fragemöglichkeiten!!! Das ist das wo ich anstehe!!!!

    Ich habe mir bis jetzt immer die Karten legen lassen und mir wurden meine Fragen mit Ja/Nein auch beantwortet also irgendwie kenne ich mich da jetzt nicht aus!!! Ich stellte zB eine FRAGE " Ist er GLÜCKLICH" und meine Frage wurde mit NEIN beantwortet und deshalb dachte ich das es auch funktioniert wenn ich mir die Karten selber lege bzw auch erst mal richtig lerne!!!!

    Hallo ALBI GENSER!!

    Ich danke dir ganz herzlich das du mich etwas mehr aufgeklärt hast!!! Ich habe mir gestern die Karten das Keltische-Kreuz gelegt kannst du mir da bei der DEUTUNG mehr helfen??? Ich muß mir den Rat von dir mal anschauen und sehen was dann so mit meinem Wissen passiert!!! Aber DANKE!!!

    Lg. Grüsse an ALLE

    MAUS22
     
  7. Ardon

    Ardon Guest

    Wenn Du die Crowley-Thoth-Karten nutzt, die ich selbst u.a. auch benutze, dann empfehle ich auch Dir das Buch "Handbuch zum Crowley Tarot" von Angeles Arrien. Du hast Dir mit dem Thoth-Deck nämlich ein sehr vielschichtiges, ausgesprochen symbolbeladenes Deck ausgesucht, das Symbole verschiedener Kulturen und Mythologien integriert. Auch ist der klassische Deutungstext viel zu antiquiert und schwer verständlich.

    Angeles Arriens Buch ist sehr praxisnah, leicht verständlich und dennoch sehr umfassend.

    Wenn Du weitere Fragen haben solltest, kannst Du mich hier gerne privat anmailen.

    Grüße, Ardon.
     
  8. Maus22

    Maus22 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2004
    Beiträge:
    79
    Danke für dein bemühen!!!

    Da ich hier neu bin habe ich mich gefragt wie ich deine Mail Adresse rausfinde???

    Ich fahre morgen in einen Esoterikshop und möchte mir auch dieses Buch kaufen da ich es hier im Forum schon oft gelesen habe das es gut sein soll!!!

    Wielange beschäftigst du dich schon mit Tarot???

    Mir gefallen diese Karten die ganze Gestaltung spricht mich irgendwie an als bei den anderen die ich gesehen habe!! Frage mich jetzt nicht wie die alle heißen!!!!!!

    Die Deutungen verstehe ich nur nicht wirklich ich kann das Legesystem das Keltische-Kreuz, der Halbmond, der Lebenskreis, und die Tageskarte!!! Aber wie ich hier gelesen habe gibt es da noch mehr Techniken sind die auch in dem Handbuch zu sehen????

    Ich habe mir am 01.09.04 den Halbmond gelegt bitte um Deutungshilfe!!!
    1.) Jemand, den Sie treffen = STREBEN
    2.) Jemand, der Ihnen am Herzen liegt = DER NARR
    3.) Jemand oder Etwas, der/das Ihnen im Wege steht = TUGEND
    4.) Jamand oder Etwas, der/das Ihnen Gutes tut = GENUß
    5.) Etwas, das über Ihrem Kopf hängt = ÜPPIGKEIT
    6.) Etwas, das Ihnen hilft = RITTER DER SCHWERTER
    7.) Eine Überrraschung = FREUDE
    8.) Danach sehnen Sie sich = KÖNIGIN DER SCHWERTER
    9.) Etwas Schönes, das in der Zukunft liegt = DER HOHEPRISTER

    Das waren meine Karten!!!! Wie siehst du/hier das??? Ich habe keine Frage gestellt da imm Buch beschrieben war wenn man keine konkrete Frage hat oder wenn es einem nicht gelingt, ein Aliegen in Worte zu fassen. Am 03.09.04 habe ich dann das keltische Kreuz gelegt und auch keine richtige Antwort daraus erkennen können!!!

    Lg. Maus22
     
  9. Ardon

    Ardon Guest

    Salve Maus!

    Zu Deinen Fragen:

    1.) Du kannst jemandem eine private Nachricht schicken, wenn Du den Nicknamen anklickst. Dann erscheint ein Menü, wo u.a. auch die entsprechende Option zu finden ist. :)


    2.) Zu Deiner Legung.
    Ich finde es schon etwas schwierig, sie angemessen zu deuten, wenn nicht klar ist, warum Du Karten eigentlich für Dich gelegt hast. Du darfst nicht vergessen, dass der Tarot im wesentlichen die Sprache Deines Unterbewußtseins reflektiert. Wenn Du gar keine konkrete Frage hattest oder aber die eigentliche Dir gar nicht bewußt ist, macht es wenig Sinn, sich die Karten zu legen, zumal Du sie noch gar nicht deuten kannst. (Oder hattest Du vielleicht doch eine? ;-) )


    Das soll Dich nun keineswegs entmutigen.
    Ich empfehle Dir für das Kennenlernen der Karten eine andere Methode: Ziehe Dir jeden Tag eine sogenannte Tageskarte. Sieh sie Dir intensiv an. Versuche, Deine Eindrücke schriftlich zu fixieren. Assoziere, lasse Deinen Gefühlen, Gedanken und Eindrücken/Eingebungen freien Lauf. Erst DANACH solltest Du ein geeignetes Deutungsbuch zur Hand nehmen und die dort beschriebenen Interpretationsmöglichkeiten mit Deinen eigenen Aufzeichnungen vergleichen. Ergänze sie. Beginne mit den Kleinen Arkana, diese sind alltagsbezogener und konkreter. Erst wenn Du diese abgeschlossen hast, solltest Du Dich an die Großen Arkana begeben, denn diese repräsentieren nach der Auffasung vieler KartenlegerInnen Archteypen der Seele. Sie sind also viel globaler zu betrachten, und ihnen kommt auch eine ganz eigene Bedeutung zu.

    Ich hoffe, Dir damit geholfen haben zu können.
    Bei weiteren Fragen solltest Du mich privat über eine Kurznachricht oder Mail kontaktieren.

    Liebe Grüße, Geduld und Energie
    von Ardon
     
  10. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Hossa Ardon,

    wobei ich anmerken möchte, daß das Legen ohne Frage ja eben den Karten die Möglichkeit gibt:
    selber am besten zu entscheiden
    welche relevanten Punkte
    von Bedeutung sind.
    so nach dem Motto: "Gibt es etwas, was ich wissen sollte ... ?"

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen