1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zur Albano-Waite Deutung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Cinnamon, 11. August 2005.

  1. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hallo,

    Ich hätte da schon wieder eine Frage. :dontknow2

    Ich habe mir vor kurzem das Albano-Waite Tarot mit Deutungsbuch gekauft.
    Habe heute zum ersten mal versucht, mir die Karten zu legen.
    Nur leider kann ich mit der Deutung der Karten gar nichts anfangen. Also ich meine, dass ich das, was in dem Buch steht, nicht verstehe bzw. nicht einordnen kann.
    Ich habe aber schon mitbekommen, dass hier manche von anderen die Legung gedeutet haben. Wie macht ihr das bloß?? :doof:
    Kommt das mit der Zeit, dass man dann weiß, wie man was zu deuten hat? Ich bin totaler Frischling auf dem Gebiet und habe leider null Ahnung...
    Ich weiß überhaupt nicht, was ich mit meiner Legung anfangen soll...

    Vielleicht wäre ja jemand so nett, mir zu helfen? Ich würde dann die Legung hier reinstellen.Danke schonmal

    LG
    Cinnamon
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Cinnamon :)

    stelle deine Legung doch mal rein mit Angabe des Legesystems und der Bedeutung der Plätze.

    Das Deuten ist wie vieles Übungssache und wird immer besser mit der Zeit.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  3. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    Hallo Green Tara,

    Danke für deine Antwort. Allerdings habe ich noch ein Problem: Nicht jede Karte hat einen Untertitel, deswegen weiß ich nicht, wie ich die Karten ohne Untertitel nennen soll. Ansonsten würde ich das gern mal reinstellen.
    Ich sag´s ja, totaler Frischling. :)
     
  4. Missye

    Missye Guest

    Hallo Cinnamon

    ich hatte mal Albano Waite Karte gehabt und vor kurzen im ebay verkauft. Ich habe mir eben mal die Fotos angeschaut. Wo kein Untertitel ist- mußt Du schauen, ob da Kelche, Münzen, Scherter oder Stäbe drauf sind. Die römische Zahl steht oben.
    Oder mach ein Foto von der Legung und kopiere sie online.

    LG Vernajoy
     
  5. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    @ Vernajoy

    Ahhhhh *lichtaufgeht* :flower2:

    Das Legemuster heißt "Das Kirchhof - Spiel"

    Meine Frage: Was erwartet mich in meiner Ausbildung?

    Legemuster:

    1--2--3--4--5--6--7--8--9--10--11--12--13

    Der "Narr" bezeichnet dabei- gleichsam als "Stunde Null"- die Wende in einer Entwicklung oder auch eine "Stunde der Wahrheit".

    1) As der Stäbe
    2) Der Narr
    3) 8 Kelche
    4) König der Stäbe
    5) König der Pentakel
    6) 9 Pentakel
    7) As der Schwerter
    8) 8 Pentakel
    9) Die Herrscherin
    10) Page der Stäbe
    11) 5 Stäbe
    12) 8 Stäbe
    13) Königin der Pentakel

    So, hoffe, euch ist alles klar. :)

    LG

    Cinnamon
     
  6. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Das Legesystem kenne ich nicht. Beziehen sich alle Karten auf das, was auf Dich zukommt?
    Zeigen alle Karten einen Aspekt, der auf Dich zukommt, Deine Wünsche, Hoffnungen... ?
    :confused4

    z.B. Stab As- du hast eine neue Herrausforderung angenommen- die Ausbildung.
    Noch ist alles unklar im Bezug dessen, was konkret auf Dich zukommt, wie die Ausbildung verlaufen wird und was für Aufgaben kommen auf Dich zu- Narr.
    Ein wenig Angst auf "DAS NEUE" - 8 Kelche.
    Stabkönig- So könnte der neue Chef/ Lehrer.. .sein.
    Münzkönig- Möglicherweise eine zweite Person, die während der Ausbildung wichtig ist.

    Wenn der Stabkönig Dein Chef darstellen sollte, könnte der Stabbube Du selbst sein- der Lehrling des Königs.



    ... :engel:


    Generell sind da viele Hofkarten in der Legung, die den Frager selbst zeigen- oder Aspekte zeigen, die auf den Frager zutreffen oder andere Personen im Umfeld sein können. Buben zusätzlich noch Botschaften, Chancen.


    Ehrlich gesagt muss ich passen. :dontknow:

    Vielleicht können wir zusammen deuten? :grouphug:
    PS. Habe RW-Karten- sind den Albano- Waite gleich. Unterscheiden sich nur in den Farben.

    LG Vernajoy
     
  7. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Cinnamon :)

    wollte dir gerade einen Tipp geben, wie du die Legung vorstellen kannst, aber nun hast du es allein geschafft.

    Dein Legesystem kenne ich, es ist eines von denen, die sich sehr schwer deuten lassen. Es eignet sich vor allem als Selbsterfahrungsspiel. Und ein Anfänger ist damit überfordert, so mancher alte Hase auch. Für Trends und Verläufe eignet sich das Keltische Kreuz wesentlich besser, da die Karten dann Plätze mit zugewiesenen Bedeutungen haben.

    Ich würde dir empfehlen, noch einmal neu zu legen, dir diese ältere Legung aber zu notieren, um später zu sehen, wie sich die Karten "gezeigt" haben.

    Lieben Gruß
    Rita
     
  8. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    Vielen vielen Dank Vernajoy und Greentara.

    Ich habe vorhin nochmal nach dem "Keltischen Kreuz gelegt".

    Frage: Was erwartet mich in meiner Ausbildung?

    Legesystem:
    ..............................................13
    ................................................12
    ..................................................11
    .................5.................................10
    ..........6..2..1..3..7...........................9
    .................4.....................8............

    1- Thema der Frage, Sie selbst
    2- Positive Ergänzung zu 1
    3- Negative Ergänzung zu 1
    4- Wurzel, Basis, Stütze
    5- Krone, Chance, Tendenz
    6- Vergangenheit oder das, was schon da ist
    7- Zukunft oder das, as neu zu beachten ist
    8- Zusammenfassung der Positionen 1 - 7 ; innere Kraft, Ihr Unbewusstes
    9- Hoffnungen und Ängste
    10- Umgebung und Einflüsse von außen: Ihre Rolle nach außen
    11,12,13- Resümee oder ein Faktor, auf den sie besonders aufmerksam gemacht werden. der bereits vorhanden ist und der für ihre Frage besondere Bedeutung gewinnen wird.

    1) König der Pentakel
    2) 4 Pentakel
    3) Die Herrscherin
    4) 8 Pentakel
    5) 5 Schwerter
    6) As der Stäbe
    7) 9 Schwerter
    8) Der Turm
    9) Der Gehängte
    10) 10 Kelche
    11) Page der Pentakel
    12) Gerechtigkeit
    13) 6 Pentakel

    Ich habe schon ein wenig versucht, selbst zu deuten, verstehe aber fast nur Bahnhof. :confused4

    Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe. :guru:

    Lg

    Cinnamon

    P.S.: Sorry, aber das mit den Punkten musste ich so machen, hätte sonst nicht funktioniert.
     
  9. Missye

    Missye Guest

    Hallo Cinnamon

    Die Legung sieht auf dem ersten Blick nach Ordnung, Stabilität- bis festgefahren aus.
    Schau mal, ob etwas davon zutrifft:

    Der Münzkönig bist Du selbst- er kam bei der 1. Legung auch vor.
    Möglicherweise bestehen Ängste die Anforderungen und Prüfungen nicht zu schaffen. Ich beziehe mich auf die Schwertkarten.
    Den Ausbildungsplatz hast Du bereits- Stab AS- kam bei der 1. Legung auch drin vor.
    Du weißt, dass Du in der Zeit der Ausb. viel zu lernen hast- 8 Münzen.

    ...........ODER... kann es sein, dass Du alles sehr verbissen siehst, Dich damit selbst unter Druck setzt: Du musst PERFEKT sein.
    ...........ABER... JEDER muss erst seine erst Tätigkeit erlernen. Das dauert seine Zeit, sogar bis über die Ausb. hinaus.
    Am Anfang kann man nicht perfekt sein.

    Daher auch möglicherweise der TURM in der Legung.
    Zu halst Dir zuviel auf, Erschöpfung droht- milde ausgedrückt.
    Wie bereits erwähnt entweder durch sich selbst unter Druck setzen oder die Angst zu versagen, es nicht zu schaffen.

    Die Herrscherin produziert etwas. IN der Legung ist die Quersumme der Herrscher, der für Ordnung steht. Eine gewisse Ordnung muss schon sein. Ein Konzept in Deinem lernen, aber in Maßen, nicht zu streng mit Dir sein, aber auch nicht zu nachgiebig.

    Hinter dem Turm taucht der Gehängte auf, der Deine Hoffnungen und Ängste aufzeigt. Da ist sie wieder, die Angst es nicht zu schaffen- oder nicht weiterkommen, da Du erschöpft bist.

    Die 3 Endplätze sind interessant anzusehen.
    Die Gerechtigkeit, Du erntest stets, was Du einst gesäht hast. Sie stht auch für Balance und Ausgeglichenheit.
    6 der Münzen bestätigen die Gerechtigkeit noch. Da ist auch die Waage zu sehen.

    Am Anfang stand ja der König der Münzen und am Ende der Page der Münzen.
    Der Page ist der fleißige Lehrling, der Student, der Schüler, der noch viiiiiel zu lernen hat. Er lernt von dem Münzkönig. Er ist derjenige, der Erfahrung hat und sein Wissen an die Auszubildenen weitergibt.

    Also- Du bist nicht der Münzkönig- der perfekt sein muss, Du bist noch der Münzbube, der alles Wissen von seinem Lehrer erhält.
    Erst später stehst Du irgendwann an der Stelle und gibst Dein Wissen weiter.

    Ach, ich bin gar nicht auf die 10 Kelche eingegangen....!...
    Da fällt mir spontan dazu ein: Auf dem Bild sind 2 Erwachsene, die eine Gruppe bilden und 2 Kinder, die eine Gruppe bilden. Beide Gruppen sind seperat für sich und doch vereint.
    Also wieder Balance und eine klare Abgrenzung zwischen Ausbilder und Azubis.


    LG Vernajoy

    PS: Du schreibst Pentakel, das sind die Münzen. Ich habe immer Münzen geschrieben.
     
  10. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Liebe Vernajoy,

    Erstmal vielen Dank für deine Mühe.

    Kann schon sein, dass ich mich mehr als ich müsste unter Druck setze, ja nicht viel falsch zu machen, wie du sagst, perfekt sein muss...
    Ich weiß, dass ich nicht perfekt sein kann, schon gar nicht, wenn ich erst meine Ausbildung beginne...

    Angst habe ich auch ein wenig, da dass alles so viel und vorallem neu wird...
    Weißt du, ich habe eine geteilte Ausbildung. Drei Tage pro Woche mache ich ein Praktikum, zwei Tage pro Woche habe ich schulische Ausbildung.
    Aber ich denke, ein wenig mulmig ist jedem bei sowas, wenn alles neu ist bzw. DU der neue bist und alle anderen sich schon kennen...
    DAs ist ja auch nicht das erste Mal bei mir, dass so eine Situation herrschen wird...Vor drei Jahren sind wir umgezogen, völlig neue Stadt, neues Bundesland, andere Mentalität...naja und damals habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, mir wurde sehr sehr weh getan...
    Vielleicht kommt meine Angst auch daher? :dontknow:

    Ich hatte "die Gerechtigkeit" so gedeutet, dass ich mehr Selbstverantwortung tragen soll, also dass ich mit den guten wie den schlechten Konsequenzen meines Handelns klarkommen soll...also so ähnlich wie du, oder?

    Mmmh...also ich hätte nicht gedacht, dass da so viel Warheit hinter steckt...

    Vielen vielen Dank dir, Vernajoy, für die Mühe. :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen