1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Paul Foster Case und seine Lehre

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Eremit89, 22. März 2013.

  1. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Werbung:
    Hallo,

    hat sich wer von euch Intensiv mit der Lehre vom Paul Foster Case befasst ?

    Wenn ja, was haltet ihr von sein System,Tarot,Alchemie......

    Ich bin eher Zweigespalten von seiner Lehre,
    aber egal, eure meinung würde mich eher interressieren:)


     
  2. saffrondust

    saffrondust Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    676
    Es handelt sich ja nicht um seine Lehre, sondern um zwei Rosenkreuzer Manifeste, die Fama Fraternitatis und die Confessio Fraternitatis, die er in unvergleichlich anschaulicher Weise interpretiert und dokumentiert hat.

    Mit was genau hast Du Dich denn beschäftigt und was macht Dich zwiegespalten daran? Obwohl Du da nicht besonders alleine stehen wirst, so meine Einschätzung, widerspricht ein nicht unerheblicher Teil dieser Entschlüsselungen doch sehr dem, was im Common Sense unter Magiern und solchen, die es werden oder sein wollen, Gang und Gäbe ist.

     
  3. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara

    Dem nicht zu entsprechen scheint zunächst mal attraktiv.
     
  4. Abbadon

    Abbadon Guest

    :brav:
    :sleep3:
     
  5. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    @Eremit:

    Schreib' mal Jave an. Ich denke, dass die den zumindest ausgiebiger gelesen hat.
     
  6. saffrondust

    saffrondust Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    676
    Werbung:
    :)


    Na ich denke es wird wohl beim "zunächst" bleiben, da es ganz sicher, wenn auch anders, nicht mit dem konform geht, was Du von Magie oder einem Weg, der der Magie gewidmet ist, erwarten würdest.
     
  7. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Der gesamte westl. Okkultismus ist nicht das, was ich von einem Weg zur Magie erwarte, weil es ein Weg der Magievermeidung ist.
    Etwa vergleichbar damit, dass dies kein Esoerikforum ist. Kann es auch nicht sein.
     
  8. saffrondust

    saffrondust Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    676

    Ja, so meine Einschätzung zu Deiner Sicht. Was Du von Magie erwartest, teiltest Du ja bereits umfassend mit, insofern gebe ich Dir in Deiner Ent-Täuschung oder Ernüchterung gewissermaßen Recht. Das, was Du erwartest, wirst Du nicht finden.
     
  9. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Drum muss es nicht wieder durchgekaut werden. Man erreicht Magie jedenfalls nicht, indem man etwas ganz anderes Magie nennt.

    Sonst erwarte ich nicht viel. Ich gehe einen Weg, lasse mir dabei nicht mehr ein X für ein U vormachen und sehe ja, wo ich rauskomme.
     
  10. saffrondust

    saffrondust Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    676
    Werbung:

    Nein, muß es nicht. Drum fragte ja der TE Eremit89 konkret nach Paul Foster Case, dem was er übermittelt bzw. dem Manifest Fama Fraternitatis, zumindest meine Vermutung, dass er dies mit "seiner Lehre" umschrieb.

    Ich denke doch, dass das legitim ist.


    Das ist Deine Wahl und in Ordnung. Das Streiten über termini technici aufgrund von unterschiedlichen Erwartungshaltungen und Herangehensweisen halte ich persönlich für entbehrlich. Entweder man einigt sich auf eine gewisse gemeinsame Schnittmenge oder aber man hört dem anderen zu, die Möglichkeit nicht ausschliessend, auch dadurch erhellt zu werden. Oder aber nichts von dem tritt ein und man verlässt einfach das Terrain.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Loop
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    932

Diese Seite empfehlen