1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Astralreise - eure Beweggründe

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von yoshilee, 18. April 2016.

  1. yoshilee

    yoshilee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2015
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    hab die letzte Zeit hier erstmal mit Lesen zum Thema verbracht.
    Bin mal neugierig was Eure Beweggründe (für die, die es willentlich machen) sind,
    Astralreisen zu erleben?

    Beste Grüsse
    Yosh
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Da war der Wunsch Grenzen zu überschreiten, Neues zu entdecken, der Wunsch nach Freiheit.
     
  3. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Yoshilee,



    naja, ich habe noch nicht die riesengroße Erfahrung. Habe erst zwei oder drei Mal das Glück gehabt, rauszukommen. War nicht immer unbedingt scön. Aber meine Beweggründe waren Neugierde darauf, ob und was sich für mich ändert. Und es hat sich etwas ganz tolles bestätigt. Während dieser Erfahrungen konnte ich etwas sehen (ich bin blind). – Und da ich mich auch sehr für das Thema „Leben nach dem Tod“ interessiere war es für mich auch die Bestätigung, dass es nach diesem Erdenleben weitergeht. Außerdem war es sozusagen ein Test, wie es sich anfühlt, wenn man den physischen Körper verlässt. Viele Menschen haben ja genau vor diesem Moment beim Sterben Angst. Zu diesen Leuten gehörte ich auch und weiß nun, dass es gar nicht schlimm sein kann.

    Ich würde mir mehr Erfahrungen wünschen, habe aber im Moment nicht den Nerv die Übungen zu machen und dranzubleiben. Aber wenn ich es mal wieder anfange und auch schaffe rauszukommen ist natürlich eine Menge Neugierde dabei, wie es sich anfühlt, etwas ohne seinen Körper zu machen, was man alles so machen kann und welche Möglichkeiten sich füpür uns dann so ergeben, auch die Möglichkeiten, die Seele etwas ganz anderes lernen zu lassen.

    Nächtliche Grüße vom Nachtengel
     
  4. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Ihr solltet euch im klaren sein, wie schon in einem anderem Thread geschrieben, Träume, in denen ihr die Kontrolle habt, sind weniger gewichtig als die Realität. Wenn ihr Träume haben wollt, die höher als die Realität sind, müsst ihr auf Kontrolle verzichten.

    Die SchöpferInnnen von Träumen, in denen ihr selbstbestimmt agieren könnt, sind nicht soo hoch. Wie die Realität.

    In Träumen, die höher sind, benötigt ihr unbedingt einen Führer! Damit ihr nichts falsch verändert. Unbeabsichtigt.

    Nur um Fragen klarzustellen: ich habe noch keine Klarträume gahabt, in denen ich der Manipulator war. Aber schon mehrere, die intensiver waren, als die Realität.
     
  5. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.175
    Ort:
    Deutschland
    Hier gehts um Astralreisen, nicht um Klarträume, das sind 2 verschiedene Sachen.;)
     
  6. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.938
    Werbung:
    Nö...
    Man kann auch in/bei "Klarträumen" bzw luzidem Traum Astral reisen.
    Kennst Du vllt nicht, macht aber nix..... erst wissen, dann Weisheit, dann Kritik :cool:
     
  7. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    12.175
    Ort:
    Deutschland
    Sag mal hast du eigentlich auch noch was anderes zu tun als mich mit deiner Scheisse zu nerven?

    Du kannst gerne noch bis alle Ewigkeit hinter meinen Beiträgen hinterherhecheln, wie ein trotziges Kleinkind, mir wär's zu peinlich, aber wenn du das für dein Wohlbefinden brauchst.
    Sagt viel über deine Geistesgröße aus.

    Man kann nicht eine Astralreise und einen luziden Traum gleichzeitig haben, was für ein Schwachsinn. Entweder das eine oder das andere, beides auf einmal geht nicht.
    Es kann sich höchstens beides überschneiden/ineinander übergehen.
    Auch wenn das in dein Hirn (falls vorhanden) wohl irgendwie nicht reingeht.
    Rede nicht von Dingen von denen du keine Ahnung hast, aber das ist wohl irgendwie dein Hobby hier im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2016
  8. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Danke. Ich glaube, ich habe in meinen Träumen zum Teil meine zukünftige Existenz erlebt. Und diese war realer, als die Realität. Was nicht heißen soll, dass die Realität für viele Menschen schwach oder bedeutungslos sein sollte ... ich kann sie nur nicht auf direktem Wege erreichen. Und das ist gut so. Zwischen Adam und dem Paradies steht die Nacht!
    Das soll nicht heißen, dass die Nacht nur ein Mittel zum Zweck ist! Sie (die Nacht) ist sogar bedeutender, als der Tag!
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Das ist schon begrifflich ausgeschlossen.

    Ist es das eine, ist es das andere nicht.
    Jemand könnte einen luziden Traum haben, der wie eine Astralreise aussieht. Aber das ändert nichts daran.

    Traum: unbewusst und innerhalb der eigenen Realität
    Luzider Traum: bewusst und innerhalb der eigenen Realität
    Astralreise: außerkörperliche Erfahrung

    Klar, wenn ein Wissenschaftler zum Beispiel nicht daran glaubt, dass es Astralreisen gibt, dann wären sie (dann aber immer) luzide Träume, die eine außerkörperliche Erfahrung nur simulieren. Aber wenn Astralreisen real sind, sind sie von luziden Träumen immer verschieden.
     
    Daly gefällt das.
  10. Xonolil

    Xonolil Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    675
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    WER verursacht Astralreisen?
    Meiner Meinung nach nur "Leute2, die in der Realität verhaftet sind. In der diesseitigen weltlichen Realität.

    Was wäre wenn jemand, der schon außerhalb dieser Realität steht Träume verursacht?

    Einige meiner Träume ließen die diesseitige Realität sehr schwach aussehen. Weil: alles war sehr intensiver - sogar einfache Mauern.

    Jedenfalls finde ich Träume als sehr mächtig.

    Außerdem glaube ich, dass ich auf dem Weg bin, selbst (primitive) Träume zu verursachen. Im Tod - nach dem sterben. Wieso? Weil ich von meinen Geistern dazu angehalten werde, Dinge zu visualisieren. ... Keine Ahnung wohin das führt...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen