1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angst vor dem Tod...

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von ufuk, 27. März 2004.

  1. ufuk

    ufuk Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich bin hier noch ganz neu.

    Obwohl ich erst 21 bin, mache ich mir seit nun ca. 4 Wochen gedanken über den Tod und was danach ist... die Angst & Unwissenheit lässt mir keine Ruhe....

    Heute Abend habe ich darüber gesprochen, das hat mir sehr geholfen.

    Hattet ihr auch mal solche Phasen ? Wie habt ihr sie überstanden ?

    Meine Schwiegereltern sind sehr aufgeschlossen, sie glauben an eine (spätere) Wiedergeburt.....

    Was denkt ihr darüber...?

    Gibt es gute Bücher die ihr empfehlen könntet ?

    Gruß
    Ufuk
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Ufuk

    Wir alle kommen irgendwann einmal in die Phase, ueber den Tod nachzudenken; einfach darum,weil wir alle von Geburt an in Richtung Tod gehen.


    hier meine Gedanken ueber Tod:

    Tod

    lg
    Chris
     
  3. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo ufuk,

    ich wurde direkt mit Tod und Sterben konfrontiert als meine Mutter starb.
    Es war ein Jahr zuvor schon klar, das es aufgrund von Krankheit geschehen würde.

    Als ich es miterlebte wusste ich das der Tod nicht das ist was ich bis dahin von im dachte...

    Eine gewisse Ungewissheit bleibt bei aller Erkenntnis, doch ich weiss eigentlich auch heute nicht was morgen ist.

    So gesehen. Ändert sich nicht viel ....

    Alles Gute

    Alex
     
  4. Sefra

    Sefra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Baden-Baden
    ... mein persönlicher Beitrag zu diesem Thema...

    Ich grüße euch!

    Die Gedanken an den Tod sind immer wieder da. Phasen, Lebensabschnitte oder Erlebnisse in unserem Leben bringen uns dazu an den Tod, also an das Ende unseres Lebens zu denken und uns darüber Gedanken zu machen.

    Doch ich habe bereits eine sehr geliebte Person zum Tod begleitet, daher gibt es für mich nicht mehr diesen du-stirbst-und-bist-einfach-weg-gedanken... ich spüre die Person immer wieder bei mir und in mir. Und allein deswegen kann ich mir nicht im entferntesten vorstellen, dass wenn man stirbt man einfach weg ist und es das Ende unserer Existenz ist. Was ich allerdings sehr wohl glauben kann ist dass wir ein Teil eines großen Ganzen sind. Ich möchte es mal Kosmos bezeichnen (weil mir sonst kein größeres oder "göttlicheres" Wort einfällt um das zu benennen). Es ist eine einzige große Energie die uns alle durchfließt, uns umgibt und in allem ist was wir uns vorstellen, allein schon in unseren Gedanken und Gefühlen.

    Wenn man versuchen würde diese Energie zu beschreiben, wäre es genauso als würde man versuchen Trauer, Liebe, Freude oder Angst zu beschreiben. Es ist fast unmöglich weil unser Vokabular nicht wirklich ausreicht bzw. dafür ausgestattet ist es zu beschreiben.

    Worauf ich hinaus will... die Angst vor dem Tod zu haben ist "normal" und vor allem verständlich. Doch man kann sich diese Angst nehmen indem man versteht woher wir überhaupt kommen und was wir sind. Ein Teil von einem Ganzen.... zu sterben bedeutet nur wieder zu dem zurückzukehren woher wir kommen.

    Es gibt keinen Tod, nur eine Änderung deines Zustandes.....

    Sefra
     
  5. Serafine

    Serafine Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Pforzheim
    Ich denke, jeder Mensch denkt mal darüber nach.
    Es ist eines der größten Mysterien der Menschheit.
    Was passiert mit mir , wenn ich sterbe ?
    Wohin komme ich ?
    Gibt es ein Leben nach dem Tod ?

    Ich habe einige Menschen verloren, die mir nahe standen, daher habe ich mich unweigerlich mit dem Thema beschäftigt.
    So sehr, dass ich in der Schule als Abschlußarbeit an die 40 seiten über das Thema Tod abgegeben habe. *g*

    Ich habe keine Angst vor dem Sterben.
    Ich glaube an die Wiedergeburt.

    Liebe Grüße, Serafine:winken5:
     
  6. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Ich hatte zwei großartige spirituelle Erlebnisse, eines davon war, als ich in einer Rückführung feststellte, dass ich im alten Rom schon einmal gestorben war.

    Die Seele oder wie andere sagen, der Geist ist unvergänglich.
    Dieses Betrachten, meines Todes vor etwa zweitausend Jahren, war eine Art Auferstehung.

    Paolo.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen