1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

An alle Katzenprofis: Bitte Hilfe für unser Kätzchen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Frenchie82, 4. April 2011.

  1. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich wusste nicht, in welchem Unterforum ich das posten soll, daher ganz "neutral" mal unter Gesundheit.
    Hab jetzt fast zwei schlaflose Nächte hinter mir, weil mir unsere Sissi (demnächst 1 Jahr alt) so leid tut.
    Samstag-Sonntag in der Nacht fing es an: es war, als ob sie einen starken Schluckauf hatte (ich kanns nicht besser beschreiben), dann würgte sie sehr stark, Schnappatmung...ja, ich total verunsichert, rief gestern früh den Veterinärnotarzt an, ok, soll mit ihr kommen. Mein Freund meinte, ich würde überreagieren, Sissi wird wohl schwanger sein (nach ihren "Aktionen" letzte Woche ist das wohl sehr wahrscheinlich) oder sie hat mal wieder irgendwas gefressen, was sie nicht fressen sollte. Sie war am Samstag, weils doch so schön war, den ganzen Nachmittag bei uns aufm Balkon und ich sah schon, dass sie immer wieder das alte Holz beschnupperte und erwischte sie eben auch, als sie ein paar Holzstückchen kaute. Wie gesagt, ihr könnt euch vorstellen, ich irgendwelche Horrorphantasien von wegen so ein Holzstückchen blieb stecken und daher diese Symptome.
    Nach einem Riesentheater konnte ich sie doch zum Veterinär bringen, der mir aber doch eiskalt sagte ,dass das nichts Beunruhigendes sei und ich einfach mal abwarten soll. Sonst müssten wir in den nächsten Tagen mal röntgen.
    Toll. Gestern den ganzen Tag gings so weiter, das arme Mäuschen hat keine Minute Schlaf gefunden, weil sie alle paar Atemzüge so "hustete", dass da an schlafen nicht zu denken war.
    Appetit hat sie halbwegs, was mich wunderte und weshalb ich an meiner Horrorphantasie nicht festhalten möchte, weil ich mir denke, dass sie ja sonst wirklich nichts fressen würde, wenn ihr irgendwas Spitziges in der Kehle pieksen würde.
    Keine Frage, dass ich das mit Argusaugen beobachten werde, doch habt ihr vielleicht eine Idee, was das sein könnte?
    Unsere Sissi ist ja keine Outdoorkatze, wie gesagt, Balkon, mal aufs Fensterbrett und frische Luft schnappen, mehr möchte Mademoiselle ja nicht. Aber letzte Woche hat sie eben ihre Frühlingsgefühle mit den Dorfkatzen ausgelebt (die auch seitdem wie ausgehungerte Tiger um unser Haus herumlungern)...
    Hab schon mal vor ein paar Jahren bei meinen Eltern zwei jungen Kätzchen trotz entsprechender Impfunng diese zwei Wollknäuel wg. Fips verloren ...ihr könnt meine Gedanken bestimmt weiterverfolgen...
    Möchte ja auch nicht total überreagieren, aber ja...beunruhigen tut mich das schon sehr...
    Danke für eure Tipps,
    Frenchie
     
  2. Cinta

    Cinta Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Wien
    Hallo Frenchie,
    wir haben 2 Siamkatzen und unser Mädchen hat das leider auch. Ich habe am anfang gedacht sie hat etwas verschluckt, wusste auch keinen rat. Unsere Tierärztin hat dann nach einigen Untersuchungen festgestellt, sie hat Allergien und Asthma. Leider kommt das immer wieder, das ist schrecklich.
    Leider habe ich auch keine Medizin dagegen, aber vielleicht hilft es und du kommst so dahinter was mit deiner Kleinen los ist.
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich würde nichts "weiter beobachten" und heute sofort zum Tierarzt meines Vertrauens gehen.

    Und ich würde die Katze sterilisieren lassen, wenn das überstanden ist - und zwar schnellstmöglich.

    R.
     
  4. Diaengel

    Diaengel Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2009
    Beiträge:
    192
    Hallo Frenchie,

    ich kann einfach nicht nachvollziehen, dass man zwar die Verantwortung für ein Tier übernimmt, indem man es füttert und sauber hält, aber wenn Krankheitszeichen auftauchen erst einmal abwartet, anstatt SOFORT zum Tierarzt zu gehen.

    Sie kann was im Hals querstecken haben, es kann Asthma sein oder sonstiges. Das sollte IMMER von einem Tierarzt abgeklärt werden.

    Und eine Katze sollte man kastrieren lassen.

    Es gibt einen Grund, Katzen, gerade Kätzinnen, zu kastrieren: Ausser, dass sie 2-3 mal oder häufiger im Jahr rollig sind, ist ein Grund die Gebärmutterentzündung, die ausser durch Infektionserregern auch bei hormonellen Störungen entstehen kann, besonders häufig erkranken Katzen, die mit Geschlechtshormonen behandelt werden oder über längere Zeit rollig sind und nicht oder unfruchtbar gedeckt werden. Dadurch entsteht oft bei Katzen Gebärmutterkrebs.

    Grüßle
    Diandra
     
  5. Mikus

    Mikus Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2009
    Beiträge:
    521
    Ort:
    LDS
    Genauso würde ich auch handeln.
    Ein guter TA gibt auch nicht eine so fadenscheinige Auskunft, aus der ich persönlich heraushör: "Tut mir leid, habe auch keine Ahnung".
    Also hin mit der Sissi - ehe es zu spät ist.
    Möchte Deine Horrorvorstellungen nicht anheizen, doch wenn ich ein Tier leiden sehe, werde ich ganz automatisch fürchterlich flink . . .

    Lieben Gruß und Daumendrück
    Mikus, der Schwarze
     
  6. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Falls dus überlesen hast: ich war Sonntag früh beim Veterinär-Notdienst. So viel zum Thema Nachlässigkeit, die du mir hier vorwirfst!
     
  7. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Hallöchen,
    ja, jetzt werd ich hier angemosert, weil ich zu einem angeblich nicht guten TA gegangen bin, a) kann ich hier im Wallis nur diese blöde 0900 für die Notdienste anrufen und b) seh ich das den Nasen nun leider auch nicht an, ob die was taugen oder nicht. In D hätte ich sofort gewusst, wo ich hin musste. Mann Mann Mann...Um 8h morgens machte diese Notfallpraxis auf, um 8h15 war ich da...also ehrlich!!
    Jedenfalls hab ich heute Nachmittag meine Kurse abgesagt, weil ich nen Termin in der besten Tierklinik hier in der Nähe bekommen habe...deutet wohl alles auf eine Allergie hin, Resultate bekommen wir morgen...hoffentlich ist es dann nur eine Allergie...
     
  8. Tigerlady

    Tigerlady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Daumen und Pfotis sind gedrückt dass es nichts schlimmes ist.:trost:
    Vielleicht ja wirklich eine Allergie weil du ja meintest sie war jetzt mehr draussen als sonst und heuer soll ja der Pollenflug besonders stark sein.
    Ich dachte zuerst an eine Halsentzündung, das hatte mein Speedy mal, jedoch hat er dann auch nichts gegessen.
    Viel Glück und alles Liebe und Gute der kleinen Maus.:brav:
    Lg Tamara
     
  9. Tobie

    Tobie Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Auf der Erde
    So ein Keuchen? Ein Husten/Würgen. Unser Kater (Das passiert öfters bei Katzen) hatte dies auch (OutDoor), nur er kotzte noch. Ich würde im Hals der Katze mal nach einen Fremdkörper gucken lassen. Bei unseren war es ein Grashalm, der im Hals stecken geblieben ist und absolut fest war. Hat sich derbst entzündet gehabt. Der Grashalm kam auch gut blutig raus. Zum Beispiel wird so ein GRashalm schnell übersehen. Und gerade sowas kommt häufig vor, da Gras den Magen reinigt und demnach auch oft von Katzen verspeist wird.

    Klingt für mich so: Schnappatmung, als wäre was im Hals und starkes würgen. War draußen gewesen und isst noch recht normal. Bei unserem Kater wars von jetzt auf plötzlich, aber der GRashalm muss schon einige Tage drinnen gewesen sein, so wie das aussah. Katzen (oder allgemein Tiere) zeigen ja nicht, wenn sie krank sind oder es ihnen "nur" nicht gut geht.

    Lieben Gruß, der Tobie
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    auch ich wünsch dem katzi(und dem frauchen) alles gute und ärgere dich nicht über die üblichen vorwürfe und :"ich hätte und warum hast du nicht".das kommt immer wieder.alle "meinen es ja nur gut "und bemerken nicht, dass du um tipps und hilfe gebeten hast und nicht um vorwürfe.mein kater macht das auch manchmal und er ist weder ein freigänger noch frisst er etwas ausser seinem futter.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen