1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe....

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von MissesBlack, 6. April 2012.

  1. MissesBlack

    MissesBlack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Bin zwar schon eine Weile hier angemeldet, aber trotzdem neu hier :). Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, den ich kann mein Erlebnis nicht wirklich einordnen.....
    Ich befasse mich schon seit ein paar Monaten mit dem Thema Astralreisen. ich glaube ich habe so ziemlich jedes Buch darüber gelesen :D. ich habe mir sogar Hemi-Sync vom Monroe Institut bestellt. Da ich seit Jahren meditiere, klappt das mit der Entspannung sehr gut. Wenn ich dann völlig ruhig bin und meinen Körper nicht mehr spüre, beginne ich mir zu sagen, dass ich jetzt ausserkörperlich sein möchte und auch, dass mein Körper einschläft, mein Verstand jedoch wach bleibt. Die Vibrationen haben auch schon paar mal eingesetzt aber viel mehr ist bis jetzt nicht passiert, bis vor zwei Tagen.....

    Mein Mann war zu einer 3-tägigen Geschäftsreise aufgebrochen. Ich war also alleine und konnte mich am Abend ungestört meiner Meditation mit der Hemi-Sync CD widmen. Zum ersten mal, hatte ich wirklich das Gefühl, dass ich aus meinem Körper ausgetreten bin. Ich stand vor meinem Bett und mein Verstand war glasklar ( Ich habe zuvor noch nie eine Astralreise geschafft und auch noch nie bewusst geträumt). Das erste was ich dachte war, wow, ich habs geschafft. Sofort schaute ich auf meine Füsse runter um zu sehen ob ich schwebte und das tat ich. Ich blickte wieder hoch und ich hab keine ahnung weshalb, aber ich rief sofort nach meinem besten Freund, der leider vor ein paar Jahren verstorben ist. Er erschien mir sofort, lächelte mich an und umarmte mich. Ich war erst sehr glücklich (ich konnte die Umarmung real spüren). Doch dann wurde mein Gefühl sehr komisch. Ich sah ihn an und plötzlich war da nicht mehr mein bester Freund sondern eine kleine, sehr hässliche Kreatur die mich irgendwohin zerren wollte. Komischerweise hatte ich keine Angst. Ich legte meine Hände um den Hals der Kreatur, würgte sie und sofort verschwand sie. Danach "schwebte" ich die Treppe runter um nach meinen Hunden zu sehen. Unten an der Treppe lag mein Neufundländer und schlief. Sie sah ganz normal aus und fühlte sich auch normal an (ich strich ihr über den Kopf aber sie schien mich nicht zu bemerken). Auf der anderen Seite lag mein kleiner Schäfer-Mix,( sie ist schon 11 Jahre alt und hat einen Mammatumor, ist aber fit). Ich ging auf sie zu und sie stand sofort auf und wedelte mit dem Schwanz, sie sah oder bemerkte mich also. Das komische war, sie bestand vollkommen aus weissem Papier, aber es war irgendwie selbstverständlich für mich, so als würde sie immer aus Papier bestehen. Das war auch ohne Zweifel mein Hund, den ich nannte sie beim Namen und streichelte sie auch. Dann plötzlich lag ich wieder in meinem Bett und rief nach meinem Mann. Ein Mann erschien und streichelte mir über die Haare. Ich hatte grosse Mühe meine Augen offen zu halten, sie fiehlen mir immer wieder zu. ich fragte den Mann 2 oder 3 mal, bist du es wirklich? Der Mann lächelte und nickte. Ich hatte das Gefühl, dass es mein Mann war, er sah aber nicht aus wie mein Mann. Er legte den Kopf auf meine Schultern und ich umarmte ihn einfach ohne an etwas zu denken. Dann plötzlich sah er mich mit Tränen in den Augen an und sagte, ICH KENNE DEINE ALTE ZUKUNFT LISA ABER ICH DARF ES DIR NICHT SAGEN, ALSO FRAG MICH NICHT DANACH!!!!!
    Mit einem Schlag war ich hellwach und schrieb sofort alles in mein Traumbuch während dieser Satz in meinem Kopf hämmerte. Ich grüble nun schon seit zwei Tagen, war es eine Astralreise oder doch nur ein Traum? Was bedeutet dieser Satz, der mir nicht mehr aus dem Kopf gehen will? Ich telefonierte mit meinem Mann, aber er hat nichts sonderbares gespürt, er habe ruhig geschlafen und konnte sich auch an keinen Traum erinnern.

    Ich weiss nun echt nicht, was ich davon halten soll. Ich hoffe jemand von euch hat vielleicht eine Idee was das alles zu bedeuten hat. Ich bin für jede Antwort dankbar......:danke:

    Liebe Grüsse
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Man entwickelt sich auch in Träumen hin zu neuen Ansichten und Einsichten.

    Im Traum verändern sich die Gestalten gelegentlich und auch die eigene Einstellung und Handlungsweise im Traum daraufhin. Oft kann es schöner sein, sich im Traum zurückzuhalten und zu schauen, wie es sich dann entwickelt :)

    Bei Aufgabe des Traumkörpers (nichthandeln) bei Unglücken oder gefühlter Bedrohung im Traum geht es gelegentlich besser weiter, wenn man sich zurückhält. Oft folgt dann eine Erleichterung oder das Gefühl etwas besonders gut gemacht zu haben. :zauberer1
     
  3. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Warst du denn bei dem Erlebnis dennoch voll bewusst da und konntest auf die typische Art und Weise des Wachbewusstseins denken?
    Dass dir manche Dinge selbstverständlich sind, wie das mit dem Hund aus Papier , hat man ja auch oft in Träumen so, allerdings ist man da ja passiver.

    Bei meinem letzten Erlebnis hab ich schon über alles seltsame nachgedacht und analysiert . Ist Lisa dein richtiger Name oder von deinem TraumIch?
     
  4. MissesBlack

    MissesBlack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen

    Vielen Dank für Eure Antworten :)

    @Dawnclaude
    Also die meiste Zeit war ich bewusst dabei und habe auch studiert, wie z.B. gerade am Anfang. Ich hab mich erst gefreut und dann dachte ich, ich muss sofort auf meine Füsse schauen ob ich schwebte und das hab ich auch getan. Ich habe sogar noch einen Test gemacht, hab ich oben vergessen hinzuschreiben, ich habe mit der Hand durchs Bett durch gefasst und das ging und ich dachte nur voll cool :D. Es war wirklich ein komisches Erlebnis. Ja Lisa ist mein richtiger Name....

    LG
     
  5. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Hattest du schon vor dieser Astralreise darüber nachgedacht, dass du während einer Reise deinen besten Freund sehen kannst?
    Wenn du, obwohl du bei vollem Bewusstsein warst, einfach automatisch deinen Freund gerufen hast, war es wohl dein Unterbewusstsein, dass da in dem Moment agiert hat.

    Der Satz "ICH KENNE DEINE ALTE ZUKUNFT LISA ABER ICH DARF ES DIR NICHT SAGEN, ALSO FRAG MICH NICHT DANACH!!!!!" Ist natürlich höchst mysteriös. Das wäre was für mich wo ich stundenlang darüber nachdenken würde, nur um letztendlich wilde Spekulationen zu machen. :D
    Z.b. ob damit gemeint ist, das er deine Zukunft kennt, du sie jedoch gerade "neu erlebst" und damit wieder veränderst, wenn du andere Entscheidungen triffst. ;)
     
  6. MissesBlack

    MissesBlack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Nein nicht direkt, aber er hat immer gesagt, dass er auf mich aufpassen wird, auch kurz vor seinem Tod noch. Als ich anfing mit dem Astralreisen, hatte ich etwas Angst, weil ich nicht wusste, was mich erwartet. Ich hab mir dann aber gesagt, dass ich keine Angst haben muss, weil mein bester Freund auf mich aufpasst, er wird ja bestimmt auch irgendwo in der Astralebene zu finden sein (Ich habe nicht seinetwegen mit dem Astralreisen begonnen, obwohl ich natürlich auch gehofft habe, ihn wiedersehen zu können).

    Was den Satz betrifft, oh ja, da kann man sehr gut spekulieren. Die ersten beiden Tage nach dem Erlebnis hatte ich schon fast Horror. Mein "Mann" hat diesen Satz ja mit Tränen in den Augen gesagt und das naheliegenste für mich war: MEINE ALTE ZUKUNFT = MEIN JETZIGES PHYSISCHES LEBEN. Könnte ja sein, dass etwas schlimmes in meinem Leben passiert, wegen der Traurigkeit meines Mannes meine ich. Er darf es mir aber nicht sagen, wenn er es tun würde, wüsste ich ja Bescheid und könnte es vielleicht verhindern und somit mein Schicksal austricksen.....:confused:
     
  7. Dawnclaude

    Dawnclaude Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    498
    Ort:
    NRW
    Manches kann auch symbolisch gemeint sein. Mir wurde z.b. in meiner letzten Reise gesagt, dass mein Name "Eden" ist. :D Ich denke wenn man jede Astralreise wortwörtlich nehmen würde, dann würd argh viel grübeln. ;)
    Man kann es ja doch sehr unterschiedlich auslegen und spekulieren.
    Egal ob ihr euch irgendwann streitet, trennt oder aber, ob das nur verborgene Ängste sind, mit denen du konfrontiert bist z.b. dass du dir Sorgen machst, dass etwas passiert und genau deshalb wirst du mit deinen stärksten Ängsten konfrontiert.
    Ich denk da muss man mal abwarten, was so bei den nächsten Erlebnissen passiert. Spannend ist es auf jeden Fall! :D
     
  8. MissesBlack

    MissesBlack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ja da hast du recht :D. Ich hoffe, dass ich es bald mal wieder hinbekomme, seit dem Erlebnis ist irgendwie nichts mehr passiert....

    Vielen Dank nochmals....

    Liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen