1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Als Berater ausgenutzt werden. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Chrischy, 2. März 2013.

  1. Chrischy

    Chrischy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin seit einiger Zeit als Berater auf einer Line tätig. Somit hatte ich schon sehr viele schöne Kontakte.
    Schon seit langer Zeit ist eine Kundin auf mich aufmerksam gewurden, wir führten zunächst ein sehr schönes Gratisgespräch. Ich wies sie darauf hin, falls später Folgefragen oder andere Fragen auftauchen (Nachbetreuung) kann ich ihr gerne ein paar Gratisminuten senden. Ein Monat später fragte sie dann auch dannach und ich sendete ihr 5 Freiminuten.
    Das Problem an der Sache, sie hat es so eingestellt, dass nach dem 5 Minuten das Gespräch beendet ist. Auf so einer Basis eine Beratung zu führen macht natürlich kein Sinn (es war ein schwierigeres Tema).

    Ich konnte also nicht alles klären und so bekam ich eine Mail von ihr, wo sie mich bat, noch den "Ausgang" der Sache zu schreiben.
    Im nachhinein dumm, aber ich tat es.
    Daraufhin fragte sie immer und immer weiter, PER MAIL. Ich habe dann auch schon eine Abmahnung von den Betreiber bekommen. Als sie mir immer mehr schrieb teilte ich ihr das mit. Sie hatte dafür wenig verständniss (Ich verrate es auch keinen).
    Diesmal blieb ich stur.

    Ich bekomm jetzt so ziemlich jeden Monat eine Mail von ihr(können in den Abständen nur Gratisminuten verteilen). Was nach dem gleichen Schema abläuft. 3 Freiminuten, Beratung abgebrochen, Mails...

    Sie hat sogar schon ein 2. Gratisgespräch "erschlichen".

    Sie vertaut mir also. Ich möchte sie was die Probleme betrifft nicht allein lasse. Jedch riskiere ich so meine Arbeit. Und ich muss auch ehrlich sein Gratisgespräch hin oder her, nur ich finde, so ein Energieeinsatz sollte auch ausgeglichen werden. (und ich bin nun weiß Gott kein Berater der Umsummen verlangt).

    Ich weiß nicht wie ich ihr das Nahebringen soll, ohne ihre Gefühle zu verletzten, gerade weil sie auch eine schwere Zeit durchlebt. Es ist das erste Mal, dass ich so etwas erfahre und bin damit ein bisschen Überfordert.

    Habt ihr ähnliche Personen kennen gelernt? Wie habt (Wie würdet) ihr euch verhalten.

    Ich bin für jede Antwort dankbar.
     
  2. SarasSeele

    SarasSeele Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nordsee
    Ich kann verstehen, dass du ihr gern helfen willst. Aber ich denke, dass das so nicht weitergeht. Sie weiß doch eigentlich, dass sie dafür irgendwann Geld bezahlen muss.
    Du solltest ihr unbedingt sagen, dass du auf dieser Basis nicht mit ihr weiter arbeiten willst. Sag ihr ach ruhig, dass du deinen Job so nicht führen darfst. Es liegt ja nicht an ihr persönlich. Sie sollte sich mal vorstellen, dass alle deine Kunden das so mit dir machen würden... das geht einfach nicht.
    Auch wenn sie beleidigt ist - zieh dir den Schuh nicht an. Es scheitert schließlich nicht an dir, denn du willst ihr ja gern helfen. Wenn, dann scheitert alles daran, dass sie es gratis bekommen will.
    Es gibt sicher einige Möglichkeiten für sie eine kostenlose Beratung irgendwo zu bekommen. Und wenn sie zu dir will, weil du besser als andere bist, dann muss sie halt auch deine Bedingungen akzeptieren.
    Du solltest ihr das vllt per Mail schreiben, denn vielen fällt es einfacher etwas zu schreiben als es jemand persönlich am Telefon zu sagen. Sie hat dann auch genug Zeit um sich deine Mail in Ruhe durchzulesen und sich alles zu überlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2013
  3. SarasSeele

    SarasSeele Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Nordsee
    Nachtrag: Wenn sie auch stur bleibt und weiterhin alles per Mail und den gratis Minuten machen will... dann wirst du wahrscheinlich früher oder später doch die Beratung für sie abbrechen müssen.
    Auch wenn sie schreibt, dass sie es keinem verrät. Verlassen darfst du dich darauf nicht. Und auch wenn sie dir sehr leid tut und es ihr gerade so schlecht geht - deinen Job solltest du für das alles nicht aufs Spiel setzen.
    Wünsche dir viel Kraft dabei und viele Grüße von der Nordsee
    Sara
     
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.506
    Es ist nicht deins.

    Daraus handel.

    Konsequent ignorieren, allenfalls einmalig darauf hinweisen, dass diese Person sich therapeutische Hilfe holen kann.

    Du kannst das. :umarmen:

    LG
    Any
     
  5. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.999
    Die ehrlichste Beratung wäre, dem Anrufer zu raten nie mehr bei einer Line anzurufen.
    Denn diese Beratung löst keine Probleme sondern bringt nur welche, nämlich finanzielle.
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Sie ist ein Schmarotzer. Wer weiß mit wie vielen Beratern sie das schon so getrieben hat. Auf derartige "Kunden" kannst du verzichten, die wollen nur was, so lange es umme ist.

    R.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    .... nicht solange man nur dann anruft und nachfragt wenn's nix kostet :D

    R.
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Du bist kein Berater, der Unsummen verlangt... ist deine ganze Rechtfertigung? Die ist mager... denn wenn du könntest, wie du wolltest...
    bau dein Konstrukt auf anderen Grundpfeilern auf.
    Was willst du? Was kannst du wirklich leisten und was nicht? Ende :)
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Jepp.

    Beratung in einer schwierigen Lebenslage kann sie auch bei einer Frauenberatungsstelle oder Krisenberatungsstelle bekommen. Karten legen und co sind maximal zusätzliche Mittel zur Entscheidungsfindung oder Problembewältigung, von daher, wenn sie ernsthafte Probleme hat verweise sie an eine Frauenberatungsstelle oder sonstige psychosoziale Beratungsstelle oder einen kompetenten Psychotherapeuten, alles Angebote die sie nicht aus eigener Tasche bezahlen muss und die ihr im Gegensatz zu dir mit ihrem Problem wirklich weiterhelfen können.
     
  10. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.999
    Werbung:
    :D Ja ja, Geiz ist geil.:D

    Und wenn die Sucht nicht mehr finanziert werden kann meldet sich Mensch in einem Eso-Forum an.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen