1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Alles geht schief...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Corvida, 8. April 2016.

  1. Corvida

    Corvida Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    39
    Werbung:
    Mein Anliegen ist jetzt etwas schwer zu erklären..

    Ich habe meinen Seelenpartner/Dualseele öfters treffen dürfen... bei fast jedem Treffen ist irgend etwas schief gelaufen; was nicht in unserer Macht stand; wofür niemand von uns etwas konnte; weshalb aber jedes Zusammensein anders abgelaufen ist, als wir es wollten.. immer zum Negativen. Meist kamen dadurch Blockaden... Ängste.. oder aber ganze Abbrüche zustande. Und: meistens war es so, dass etwas ausgerechnet dann passierte, wenn ich dachte, wir seien kurz davor, es würde (endlich) alles gut werden.
    Ich denke: sicherlich kann niemand "planen", was passieren wird.. aber so etwas in gehäufter Art hatte ich in früheren Beziehungen nie erlebt. Aber wenn ich mir so die Abfolge im Nachhinein betrachte.. es war tatsächlich immer in den Momenten, in denen wir glücklich waren... wo irgend etwas dann passierte und alles änderte.. Da muß man sich schon fragen, ob das vom "Schicksal" so gewollt ist. Es ist zum Verzweifeln.

    Haben andere dieses Phänomen auch so erlebt? Was bedeutet es? SOLL es einfach nicht so sein, daß man sich gut versteht.. daß man glücklich zusammen ist?
     
  2. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.026
    Ort:
    Tirol
    Vielleicht soll es einfach nicht sein?

    Vielleicht ist diese Begegnung zu einem höheren Zweck gedacht? ;)
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    @Corvida
    das thema schicksal wurde doch erst im märz ausführlich diskutiert. was genau erhoffst du dir jetzt knapp 4 wochen später?
     
    KeinLaut gefällt das.
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    vielleicht mögen die störenden, unbequemen einflüsse schicksal sein...wer weiß. nur wie ihr damit umgeht, was ihr daraus macht, liegt ganz alleine an euch.

    und vielleicht liegt genau darin eure herausforderung.... erwartungen/vorstellungen aufzugeben und situationen so annehmen wie sie kommen und daraus gemeinsam zu wachsen durch bewältigung. so ist nun mal das leben.... nicht alles läßt sich steuern. klappt es nicht...hinterfrage dich/euch und nicht das schicksal.

    und das alles gut ist wenn die umstände alle und immer passen....halte ich für eine illusion. auch beziehung bedeutet unvorhergesehene turbulenzen.
     
    KeinLaut gefällt das.
  5. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.483
    Wenn etwas schief geht, dann rutscht man in jene Richtung, wo man hin soll.
     
    the_pilgrim und KeinLaut gefällt das.
  6. regentropf

    regentropf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    1.193
    Werbung:
    das was nicht passt, passt nicht...

    du bist vllt so fixsiert auf ein "happy_end", dass du vieles in kauf nimmst... ka, kann es sein, das es dir ein paar dinge stört und du es ausblendest?
    da ist man schon negativ voreingestellt, und ist schneller anreizbar...

    das was nicht passt, kannst du nicht passend machen/drucken/quetschen... o_O

    erhoffst du dir etwas, was vllt gar nicht ist? :unsure:
     
    Jessey und KeinLaut gefällt das.
  7. KeinLaut

    KeinLaut Guest

    Corvida, du kreist. Um etwas zu halten, das längst vergangen ist.
    Der Mann will nicht!
    Was also tun? Das Leben in einer Blase aus Hoffnung und Erwartung verbringen?
    Verherrlichen, was schon früher Risse zeigte?
    Die Ursache für den Verlust im Außen suchen, obwohl sie allein in dir selbst liegt?
    Dem Ganzen dann auch noch den Stempel Seelenverwandtschaft aufdrücken, damit die Wahrheit nicht so schmerzt?

    Liebe lässt frei.
    Was du tust, zeigt sehr, dass du haben willst, was du nicht bekommen kannst.
    Du baust Druck auf, der sich irgendwann in dir entladen wird.
    Ich wünsche dir, dass du akzeptieren lernst, aufrichtig loslassen kannst und dein Leben nach deinen Wünschen gestaltest - frei von allem, mit dem du dich behinderst.
     
    Jessey und Nica1 gefällt das.
  8. Corvida

    Corvida Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2016
    Beiträge:
    39
    Das, was ich aus DEINEN Postings lese... ist...
    1.) Dass du grundsätzlich andere Ansichten nicht akzeptieren kannst. Du KANNST es nicht akzeptieren, dass manche Leute an etwas glauben, an dem du nicht glaubst. Schon im anderen Thread hast du versucht, alles madig zu machen, ok da war es noch nicht so offensichtlich für mich, worum es dir geht. JETZT dein Posting beweist es. Woraus ich das schließe? Ganz einfach.
    In meinem Posting habe ich nichts Konkretes geschrieben.. du hast also keine Informationen, weshalb etwas anders geworden war, als gedacht und geplant. Trotzdem stellst du - ohne näheres Wissen - deine Behauptung in den Raum "Der Mann will nicht"... Du hast kein Hintergrundwissen, daher bist du nicht in der Lage, so eine Behauptung aufzustellen! Es ging in keinster Weise in meinem Posting um sein Verhalten. Und es ging auch nicht darum, ob jemand will oder nicht.. Es geht in meinem Thread auch nicht um einen Verlust. Habe ich geschrieben, dass die Umstände durch IHN verursacht wurden? NEIN. Habe ich geschrieben, dass ich etwas "verloren" habe? Nein. Ich habe lediglich geschrieben, dass durch äußere! Umstände - was heißt: weder durch ihn noch durch mich - Ängste Blockaden und Abbrüche entstanden sind... das ist noch etwas anderes, als etwas zu "verlieren"! Es geht auch nicht um "Haben wollen".. das ist hier nicht das Thema.
    Weißt du.. du kannst gerne 1 Million x betonen dass du anderer Meinung bist.. Aber Sachen erfinden, und Rückschlüsse aus deiner Phantasie als Fakten hier präsentieren zu wollen, geht gar nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2016
    Maiglöckchen_neu und the_pilgrim gefällt das.
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Sehe ich ähnlich wie KeinLaut. Du bist einfach unglücklich verliebt in jemanden, mit dem es nicht passt/der nicht will. Weil wenn er wollte, dann wären ihm diese Einflüssen von Aussen egal.

    Du idealisierst diesen Mann offenbar stark.
     
    KeinLaut gefällt das.
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:


    Das ändert aber auch nichts dran, dass wenn er wirklich wollen würde sich von irgendwelchen Hindernissen nicht daran hindern lassen würde, mit dir eine Beziehung zu führen. Er ist immerhin ein erwachsener Mann. Wenn irgendein kleiner Kram langt, dass er sich abwendet, dann hat er nicht ausreichend Interesse an dir für eine Beziehung.

    Leute die wirklich wollen ziehen auf andere Kontinente für die Beziehung für die sie sich entschieden haben. Eine Freundin von mir hatte mal eine Beziehung mit einem Inder und ist für ein halbes Jahr nach Kalkutta gegangen. Und die hat nix von einer Seelenverbindung gefaselt, das war einfach nur eine ganz normale Beziehung.
     
    KeinLaut gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen