1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2. Saturnrunde

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Athena, 1. Januar 2006.

  1. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo,

    ich frage mich wie die 2. Runde des Saturn wohl aussieht.
    Bei mir hat er vor allem in der Opposition einiges aufgezeigt und die zweiter Runde beginnt mit einem Quadrat zur Schützeballung.

    Fallen die weiteren Runden nicht mehr so stark aus (Unzufriedenheit, Sinnkrise...)?
    Sollte man nach der ersten Runde schon mehr man selbst sein?

    Danke,

    Athena

    PS: bei mir sind Oppositionen und Quadrate sehr heftig weil alles auf einmal dran ist.
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Athena,

    Derzeit steht Saturn im Transit bei dir im Löwen und bildet eine Konjunktion zu deinem Jupiter. Saturn im Transit zu deinem Radix - Saturn wird die Konjunktion erst im Zeichen der Jungfrau bilden, also in gut zwei Jahren. Dies ist die Vollendung des ersten Saturn-Zyklus, seine erste Wiederkehr. Man spricht hier oft vom ersten "vollendeten Probelauf". Der zweite Durchlauf gestaltet sich in der Regel einfacher, weil man ja schon einmal "die Reise des Helden" in 29 Jahren erlebt hat.

    In der Jungfrau wird Saturn natürlich deine Planeten im Schützen durch ein Quadrat bestrahlen. Aber dieses Quadrat wird sicher anders erlebt, als dies im Alter von ca. 14 Jahren der Fall war. Saturn verkörpert die eigene Lebenserfahrung schlechthin. Damals war Saturn in Hinsicht zu deinen Planeten im Schützen aufsteigend. Das nächste Quadrat ist zulaufend, vollendet sozusagen den Zyklus der vorangegangen Zeit.

    Ich denke, dich stärkt das Ganze letztlich, gibt deinem Radix-Saturn mehr Eigenständigkeit und Selbstvertrauen. Er hat ja - nach Koch-Häusern - die Aufgabe im neunten Haus, sich als Basis für Eigenständigkeit, für eigene Lebensphilosophie heranzubilden. Der aufsteigende Mondknoten im neunten Haus unterstreicht das Ganze noch erheblich. Saturn kristallisiert im neunten Haus solche Visionen und Eingebungen aus, welche sich auch materialisieren und erden lassen.

    Jedenfalls wirst du Saturn im Transit gar nicht so spüren, da du ja selbstkritisch bist und somit Saturn "seine Lupe" nicht unbedingt auspacken muss. Er zeigt immer das schwächste Glied in der eigenen Kette auf, verlangsamt, damit man den Punkt auch findet.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Athena

    Athena Guest

    Werbung:
    Hallo Arnold,

    wieso hab ich jedesmal ein schlechtes Gewissen wenn du so ausführlich antwortest...
    Aber Saturn wird dich wohl bereits mit deinem Helfersyndron umgehen gelehrt haben. (Es nimmt einen zeitlich doch auch sehr in Anspruch, das meine ich damit)

    Sehr schön!
    Das paßt alles, bis dahin sollte ich meine Arbeit im psychologischen Bereich etabliert haben.

    PS: Langsam höre ich auch auf Angst vor Saturn und Uranus Spannungen zu haben.

    :danke:

    Athena
     

Diese Seite empfehlen