Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie sind wir entstanden? Wozu sind wir hier? Wie das beste aus u. Dasein machen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sadivila, 10. Februar 2011.

  1. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Ich glaube, diese Antworten offenbaren sich jedem im Verlauf seines Lebens für sich selbst. Wie wir entstanden sind? Naja, das vielleicht nicht. ;)

    Aber wozu wir hier sind: Jeder kommt irgendwann zu der Erkenntnis, wozu er hier ist, denke ich. Zumindest habe ich diese Erkenntnis für mich gefunden. Ich glaube das ist etwas, was man nicht allgemein für die Menschheit definieren kann.

    Und die letzte Frage ist doch ganz einfach: Geniessen und nach dem Herzen handeln, dann geht bestimmt am wenigsten schief.

    Diese Punkte können zumindest für das Individuum umgesetzt werden, aber ich glaube auch, im Kleinen etwas bewirken nützt schon einiges. Dort muss man anfangen, es hat noch keiner die Welt von einem Tag auf den anderen von Grund auf verändert. ;)

    LG
    Stormy
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    kei ahnung auf die erste frage
    wozu?
    um zu geniessen
    sich dem licht öffnen und mit dem ursprung wieder verbinden
     
  3. Coldmirror

    Coldmirror Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    499
    Wie das Leben entstanden ist, weiß niemand. Wenn man mal ganz weit zurück geht, gibt es ja zumindest die Urknalltheorie.

    Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass eine Frage beantwortbar wäre, nur weil man sie stellen kann. Das Universum und Lebewesen brauchen keinen Grund um zu existieren - persönlich vielleicht ja aber nicht von Natur aus.

    Sich die Zeit möglichst spaßig um die Ohren hauen.
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    Das Leben geniessen, ja ich denke das wärs, ganz einfach.:)


    Wie kann ich das Leben geniessen, wenn ich die meiste Zeit meines Lebens gar nicht weiss wie ich es "umsetzte" ?
     
  5. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    *rülps*
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.076
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    1.) Zufall
    2.) Wozu? Zu nichts...
    3.) Sich einreden, es gäbe einen Grund hier zu sein...
     
  7. Seth8

    Seth8 Guest

    Das frage ich mich auch manchmal, wie oder was muss ich tun?

    Sinnlos die Zeit, welche auch noch eine Illusion ist(?!), hier auf diesem Planeten absitzen - so kommt's mir oft eher vor.

    Friede-Freude-Eierkuchen wäre in der Tat mal schön, dieser Zustand, finde ich auch. ;)
     
  8. Seth8

    Seth8 Guest

    :D ... finde ich irgendwie grad lustig. Ja, sich einreden, es gäbe einen Grund ...

    Aber so langsam verstehe ich auch immer mehr, warum es so viele Menschen hier gibt, die irgendwelche Drogen konsumieren. Andererseits verstehe ich es trotzdem nicht. Aber ist auch egal.
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.076
    Ort:
    daheim

    Naja, is ja so...
    Logisch betrachtet, ergibt unser Leben prozentual wahrscheinlich keine Logik-keinen Grund, als Logik...hm, kompliziert ausgedrückt nun...
    Ergo unnötig, und dumm gelaufen...dass wir Menschen mittlerweile geistig die Fähigkeit besitzen da überhaupt nachdenken zu können warum und wieso...

    Aber ohne Grund hier zu sein, kein Grund fürs Glücklichsein, denn wofür das alles?

    Drogen-hier?
    Meinst du das Forum, oder generell?
     
  10. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    :umarmen:

    Du tust es ständig, das "umsetzen" - du bist.
    Ich habe vor sehr langer zeit etwas nachgetrauert, was mir unendlich viel bedeutet hat. Nun komme ich über einen ganz anderen weg zum gleichen "ziel". Auf dem weg bis dahin habe ich viele tränen geweint, mich wieder aufgerappelt...und nun bin ich da, wo ich gerne schon vor 10 oder 15 jahren gewesen wäre. Nun aber, bin ich dankbar, dass da dieser weg dazwischen lag, dass ich viel gutes draus gemacht habe und viel über mich und andere erfahren und gelernt habe. Ich möchte diesen weg keinesfalls mehr missen.
    Wozu wir hier sind, weiss ich nicht, ich kann das nur für mich persönlich zu formulieren versuchen: Ich bin da, um in jeder erfahrung in meinem leben etwas positves zu sehen, um zu lieben und geliebt zu werden, um spass zu haben und um von mir meine beste version zu schaffen - soweit das geht.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden