Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie blockade lösen?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Michelle91, 8. Juli 2018.

  1. Michelle91

    Michelle91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Es gibt jemanden der mir seit 3 jahren sehr zu schaffen macht. Diese Person beschimpft mich und bedroht mich scheinbar grundlos. Er wird sogar anderen Menschen gegenüber gewalttätig wenn sie mich verteidigen bzw auch nur durchblicken lassen das sein verhalten falsch ist und nicht seine ansichten teilen. Diese Person war Jahre lang der beste freund meines jetzigen Mannes und einst auch ein etwas engerer bekannter meinerseits. Als ich mit meinem Mann noch nicht zusammen war, war alles gut zwischen uns. Ich vermute er hat schwere verlustängste da das ganze anfieng als er merkte das zwischen mir und seinem besten Freund eine immer innigere beziehung bestand. Von dem zeitpunkt als wir uns offiziell als paar zeigten begann ein regelrechter kreuzzug gegen mich. Zuerst ziehte er mich im gesamten freundeskreis in den dreck, erfand anschuldigungen die mich zu tiefst verletzten und auch manche freunde oder bekannte von mir abwenden liessen. Meinem Mann hat er mehrmals versucht einzureden ich würde aus spaß cliquen auseinander bringen und notorisch fremdgehen er habe da genau über meine vergangenheit nachgeforscht. Ich konnte und kann das ganze nicht verstehen. Auf anfragen nach einer klärung werde ich als fotze und diversen kraftausdrücke unterster Schublade benannt aber einen grund habe ich nie erfahren. Er ist jahrelanger kokain konsument und auch dementsprechend aggresiv auch frauen gegenüber wenn er in seinen wahn verfällt. Das große problem ist das er nun auch noch mit der schwester meines Mannes zusammen ist und die auch ein kind von ihm erwartet somit ist das thema allgegenwärtig und ich kann damit nicht abschliessen. Ich versuche mich ruhig zu verhalten, gehe nicht aus wo mich jemand sehen könnte der ihm neuen gesprächsstoff liefert und gehe der familie meines mannes nur seinetwegen aus dem weg. Es zerfrisst mich innerlich ich merke das ich meinen 3 kindern gegenüber deutlich weniger geduld aufbringe wie ich könnte wenn ich diese belastung nicht hätte. Nicht nur meine Kinder sondern mein gesamtes umfeld bekommt mein dünnes nervenkostüm zu spüren. Ich bin nichtmehr das optimistische glückliche mädchen was ich davor war, ich habe schlechte charakterzüge angenommen bin wie verbittert. Ich weiss nicht wie ich das ändern oder angehen soll ohne die sache entgültig zu klären was leider nicht möglich ist seinerseits. Da dieses thema mich begleitet wie ein schatten kann ich ihm nicht verzeihen, ich habe angst und ich bin nicht mehr ich. Hoffe auf einen rat glg
     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.586
    Hallo @Michelle91

    willkommen im Forum. :)

    Bist du denn noch mit deinem Mann zusammen ? Und wenn ja - ist dieser Mann, der so über dich
    spricht, noch der Freund deines Mannes ?

    Dass das Thema Eifersucht ist - und Rache nehmen wollen - kommt mit durch. Und dass du dich
    wie ein Opfer fühlst, auch. Bist du generell ein Mensch, der sich von Haus aus schnell schuldig fühlt
    und für alles verantwortlich ? Das würde das Energiemuster begünstigen und "füttern".

    Entscheidend wäre dabei, wie sehr dein Mann hinter dir und zu dir steht.(?)
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.455
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hallo @Michelle91 , ich finde es gut, dass du so offen darüber redest und dir Hilfe holen möchtest. Nicht Jeder sieht, dass er sich negativ verändert. Hut ab!

    Wie ich es jetzt gelesen habe steht dein Mann zu seinem besten Freund und glaubt ihm? Oder steht er zwischen dir und ihm?
    Es bringt gar nichts sich ständig zu verteidigen, das scheinst du auch nicht zu tun.
    Aber was kannst du tun? Ich denke erstmal ruhig bleiben und abwarten. Die Familie deines Mannes würde ich nicht meiden. Verhalte dich normal und er wird sich selbst demaskieren. Konzentriere dich auf dich und deine Familie. Traurig ist natürlich, dass er Vater wird. Wie ist das Verhältnis zu deiner Schwägerin?
     
    Green Eireen gefällt das.
  4. Michelle91

    Michelle91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    8
    Hallo danke für die schnellen worte. Mein Mann steht so sehr zu mir das er die jahrelange freundschaft ohne nachzudenken beendet hat und mich nach 2 monaten beziehung vom fleck weck geheiratet hat. Was mir aber natürlich ebenfalls leid tut denn ich stellte ihn nie vor die wahl. Blockaden lösen in dem sinne das es in mir was ausgelöst haben muss das ich nicht mehr ich selbst sein kann weil es mich so sehr beschäftigt. Nein ich fühle mich schuldig wenn ich schuld habe, jeder mensch macht fehler und darf er auch solange er dazu steht bereut und es besser macht und ich stehe für meine fehler ein nur weiss ich nicht was hier der fehler ist.
     
  5. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.586
    Das ist schon mal gut zu hören :)

    Das ist der "Haken", an dem du energetisch hängst. Es tut dir leid. Und das tut er dann auch mit
    allem was er kann. Und es kommt bei dir - wie dazu eingeladen- auch an.

    Aber du hast NICHTS getan - und hast also keine Strafe und auch kein Leid verdient.
    Du musst auch nicht anstelle oder für deinen Mann leiden - der geht da offensichtlich
    straight und klar mit um.

    Dieser Mann/EX-Freund deines Mannes war/ist in dich verliebt - konnte dich auf diesem Wege
    nicht haben. Jetzt bindet er dich an sein Leben mit Denunzierungen - und hält dich dadurch
    mit deiner Aufmerksamkeit "bei sich".

    Solange du dich irgendwie irgendwo rechtfertigst - ist das Öl ins "Bindungsfeuer".
    Du weisst wer du bist - was du getan hast und was nicht - du musst dich nirgendwo rechtfertigen
    und erklären - schon gar nicht bei Menschen, die dich anders und gut kennen.

    Du scheinst Mitgefühl für Liebeskummer zu haben - und da einfühlsam zu sein -womit er dich
    "kriegen" und halten konnte.

    Manchmal ist es eine gute Hilfe - bei solchen Menschen ein "ich bin ein Mensch wie du" zu
    denken -das ist die neutralste verbindende Ebene, die etwas entschärfen kann und diesen
    Spitzen die Kraft nehmen kann - kann man energetisch kinesologisch mit dem Muskel-Test
    nach testen.

    Einfach mal ausprobieren, wann immer du an ihn denken musst oder dazu gezwungen wirst
    durch seine Aktionen.

    P.S. wie ist das bei dir - bist du der Meinung, grundsätzlich Glück verdient zu haben - so
    voll und ganz ? Oder bist du "daran gewöhnt", dass dann immer was dazwischen kommt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2018
  6. Michelle91

    Michelle91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Doch ich schätze mich selbst als einen grundlegend guten Mensch ein. Natürlich kann ich wie jeder andere auch wenn man mich zu sehr reizt böse werden aber generell lebe ich nach dem prinzip wer mir oder anderen Menschen nicht schadet wird auch offen empfangen. Ich kahm mit ihm auch bis dato beziehungsbekanntgabe gut aus, sogar so das er 2 wochen zuvor mit bier vor meiner Haustür stand und sich bei mir über seine ex freundin ausheulte. Letztes jahr im sommer kahm es mit einem bekannten von uns mit ihm zum streit, natürlich wegen mir da er stundenlang nur über mich hergezogen ist bis unser bekannter irgendwann sagte er solle doch endlich damit aufhören denn er kenne mich gut und weiss wie ich bin. Daraufhin ist er so ausgerastet dass er ihm den kopf auf steinfliesenboden schlug und die nachbarn die Polizei riefen. Ich musste weinen als ich das erfuhr und versuchte per telefonat wiedermal eine aussprache. Er schrie mir ins telefon wenn ich nicht damit aufhöre fährt er zu mir und bringt mich um. Ich weiss nicht womit ich aufhören soll da ich seinen krieg nicht mit mache und mich doch so ruhig wie nur möglich verhalte damit er kein neues streitfutter bekommt woran er sich aufhängen kann. Ich versuche oft abends wenn alle schlafen ihm innerlich für mich selbst zu verzeihen. Ich bin kein nachtragender Mensch und er muss offensichtlich große probleme haben die so ein verhalten und sein genereller frauenhass rechtfertigen aber ich kann einfach nicht. Und zur frage ob ich glück verdient habe: Ja jeder mensch verdient es glücklich zu sein. Es ist nicht so das ich bewusst den fehler bei mir suche, ich weiss das jahrelanger drogenkonsum und vorallem kokain starke persönlichkeitsstörungen auslösen. Ich weiss das ich ihm nichts absichtlich angetan habe. Es gibt für mich genau 2 szenarien wo ich mir vorstellen kann die sein problem sein könnten. Entweder hat er so angst das ihm jemand seinen besten freund nehmen könnte das es ihn wahnsinnig macht oder er hatte ein auge auf mich geworfen.
     
  7. LenaMa

    LenaMa Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2018
    Beiträge:
    30
    Für mich hört es sich nicht so an als ob du einen Fehler gemacht hättest. Er hat ein Problem mit eurer Beziehung, oder? Wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe. Wenn du das Thema troztem für dich bearbeiten willst damit du Klarheit bekommst, dann mach "The Work" von Byron Kathie. mLg
     
  8. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.586
    Das hat eindeutig die Schwelle einer normalen Eifersucht überschritten. Und hat krankhafte Züge.
    Die gut durch Kokain-Konsum kommen können - wo Gehirnzellen absterben. Kokain macht absolut
    eiskalt wie auch gewaltätig , brutal und unberechenbar. Da helfen auch keine energetischen Mittel-
    die sind dafür nicht ansprechbar.

    Das ist eine pauschale Antwort auf eine persönliche an dich gerichtete Antwort ;)

    Beides würde ich sagen - und bei dem wie sich dieser Mann verhält und welche Drohungen er dir
    gegenüber ausspricht, würde ich dir raten, das auch ernst zu nehmen auf realer Ebene und mit
    deinem Mann sprechen, was da vllt. auch auf dem Rechtsweg unternommen werden kann.
    Zu deiner persönlichen Sicherheit. Und dich vor allem von ihm fern halten.

    Nachstellung, Verleumdung und Bedrohung ist ein Straftatbestand. Und das solltest du auch
    entsprechend ernst nehmen und nicht warten, bis wirklich etwas passiert ist.

    Du hast keine Blockaden, du hast einen drogensüchtigen Typen am Hals der sich rechtswidrig
    verhält und mit dem nicht zu reden ist.

    Solange er dir irgendwie noch leid tut - hat er eine Lücke durch die er dich erreichen
    kann. Da musst du konsequent alle Türen zu machen. Auch energetisch Sonst wird das
    nix.

    Du passt dich bereits an und reagierst auf ihn - "gehorchst ihm sozusagen"
    ER bestimmt bereits dein Verhalten - klar dass du innerlich sauer und verbittert bist.

    Den Satz verstehe ich nicht

    Du hast nichts getan - der Typ sollte eigentlich nachts um Verzeihung bei dir bitten - Erlaube
    dir doch lieber mal stinkwütend zu sein - statt Verständnis zu haben - dazu hast du doch wohl allen guten Grund

    Über so jemanden die schützende verständnisvolle Hand zu halten kann schlimme Folgen
    haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2018
    magdalena und selleri gefällt das.
  9. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    33.586
    Könnte es sein, dass dir vom Naturell her dein Ansehen im Umfeld und in der Öffentlichkeit wichtig
    ist und so etwas wie eine persönliche Schwachstelle, die er genau erkannt hat ?.

    Mir scheint auch, dass du auch generell sehr grosszügig mit Leuten bist, die sich viel
    rausnehmen und brauchst recht lange- bis du da mal richtig zurückhaust. Lässt dich da vor allem verbal auch beeindrucken und einschüchtern.

    Versuchst erst alles vernünftig und friedlich und harmonisch zu regeln. Und tust dich schwer damit,
    deine eigenen Rechte einzufordern und geltend zu machen, weil das, was die Leute wohl sagen könnten,
    für dich schwer wiegt und du da Angst vor "schlechter Publicity" hast..

    Kennst du das von früher her ? Könnte das eine Wiederholung sein - evtl. mit Bruder, von dem du
    meintest, er würde dir vorgezogen - oder Ähnliches ?

    Manchmal wiederholt sich etwas durch ein Gegenüber, was aber vom eigenen Thema her das eigene
    ist und gerade "dran ist", entwickelt oder befreit zu werden, wo wir freiwillig nicht dran gehen wür-
    den - nur wenn wir müssen und nicht anders können.

    Und Selbstschutz und Abgrenzung ist sicher ein Thema bei dir. Wo du dir mit deiner Rücksicht
    und deinem Harmoniebedürfnis selbst Schaden zufügst und gegen dein wirkliches Gefühl handelst.
    Und zugunsten eines Anderen dich und deine Gefühle unterdrückst und "opferst"

    Da ist die Heilung und Blockaden-Lösung dann auch die Verantwortung und Pflicht für sich
    zu übernehmen und da auch für den eigenen Selbstschutz. Und nicht zu denken - das kann ich /
    man doch nicht machen. Ist doch der Freund meines Mannes. Er zeigt sich aber doch micht
    als ein Freund oder ?

    Im Gegenteil nutzt er diese Position doch ganz schön aus und verlässt sich auf das Stillhalten der
    Anderen. Da müssen dringend Grenzen aufgezeigt werden auch von deinem Mann - denn
    von alleine wird das ganz sicher nicht besser. Er fühlt sich ja im Gegenteil durch das Stillhalten
    noch wie bestärkt und bestätigt und durch die Vaterschaft von der Schwester deines Mannes
    auch noch selbst schutz-berechtigt und familiär schützenswert umd tolerierbar. Bleibt ja sozu-
    sagen jetzt "alles in der Familie".

    Der Mann, um den es geht, ist aber offensichtlich deiner Beschreibung nach eine körperlich
    Gefahr für Andere , die man unter seiner Drogen-Vorgeschichte nicht unterschätzen sollte.
    Und bei körperlichen Angriffen auch Anzeige erstatten sollte.
     
  10. Michelle91

    Michelle91 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2018
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ja ich habe es mir verdient :)

    Wir sind mittlerweile umgezogen und es wissen nur die menschen die es wissen müssen wo wir genau wohnen.
    Ich hatte damals eine Anzeige erstattet worauf er vernommen und ermahnt wurde. Verzeihen versuche ich für meinen inneren seelenfrieden, ich bin mit fremdenergien loswerden oder blockaden lösen total unvertraut und habe somit immer wieder versucht es für mich dabei beruhen zu lassen, quasi wenn ich ihm verzeihen kann und mir verinnerliche das er selbst sein problem ist und ich eigentlich ihn bemitleiden sollte die wut in mir verschwindet und ich in frieden seine armen worte hinnehmen kann. Da es leider nicht klappt weil ich in seinen gedanken sehr präsent sein muss wenn es nach fast 3 jahren immer wieder zu hasstiraden kommt bei gemeinsamen bekannten bin ich auf den gedanken gekommen dass sich diese böse Energie von ihm an mich geheftet hat oder ich vielleicht nicht hinnehmen kann weil meine energie permanent in seinem kopf ist. Ich kenne mich wie gesagt mit sowas nicht aus und es sind nur spekulationen ob sowas möglich ist denn ich finde sonst keinen ansatz wie ich mich davon distanzieren kann. Anfangs habe ich für mich so lange witze darüber gemacht und es ins lächerliche gezogen bis ich selbst drüber lachen konnte. Das funktioniert aber nur kurzfristig und ist ein pflaster auf einer fleischwunde
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden