Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie angepaßt und normal muß jeder sein und wieviel Fremdes können wir ertragen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ereschkigal, 17. September 2004.

  1. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Werbung:
    Ja, es ist erwiesenermaßen genauso, daß in unserer Gesellschaft nach dem Maß der Schönheit geliebt wird. Dafür wurden viele Untersuchungen angestellt. Jemand rutschte auf dem Gehweg aus und "konnte nicht richtig aufstehen". Jungen, attraktiven Frauen wurde sofort geholfen, viele kamen. Alten Menschen wurde sehr viel zögerlicher und nur vereinzelt geholfen, und am schlimmsten war es für die, die als Penner verkleidet ausgerutscht sind.

    Es ist sehr traurig, aber es ist so. Und es ist ein Lernprozeß, an dem wir alle teilhaben. Warum "öffnen" die meisten Menschen ihre Herzen für "Topmodels"? Jedes Wort wird ihnen in entsprechenden "Fachzeitschriften" von den Lippen abgelesen, und ganze Nationen "trinken" diese Wörter, hängen an ihren Lippen. Die inneren Werte der Seele werden vernachlässigt. Nein, ich korrigiere: die inneren Werte der Seele sind vielen Mitmenschen (noch) unbekannt.

    Die Integrationsbemühungen für behinderte Menschen sind sehr wichtig und lobenswert. Und die Erziehung wird es bei konsequenter Anwendung sicherlich irgendwann schaffen, daß sich auch behinderte Menschen, und ich meine auch optisch nicht bestaussehende, wirklich geliebt und aufgenommen und geschätzt w i s s e n.

    Alles Liebe von Yojo
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.613
    Ort:
    Zürich
    Ächz.

    (Das Traurige an der Sache ist, dass Spinatwachtel nicht einmal selbst erkennt, was diese Aussage in Wahrheit über die Spinatwachtel verrät. Ich komme mir vor wie Don Quichote, der gegen Windmühlen kämpft. Oder wie eine Figur Kafkas, welche in irgendeinem schrecklichen Bürogebäude ohne Ausgänge von einem Büro zum nächsten irrt, in der Hoffnung, irgendwann werde sich einer der Beamten endlich erbarmen und ihm in der zu regelnden Angelegenheit weiterhelfen.

    ...Oder bin vielleicht wirklich ich derjenige, welcher neben den Schuhen steht?)
     
  3. Ich hab nix anderes erwartet, als dass es "falsch" verstanden wird.
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.613
    Ort:
    Zürich
    Natürlich. Dann habe ich deine Erwartungen ja erfüllt.
     
  5. Wenn du es so sehen willst, ja.
     
  6. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.613
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Ja, ich will es so sehen. Im Moment muss ich das so sehen.

    *fckw umarmt Spintawachtel* :umarmen:
     
  7. ...wie dem auch sei... danke fürs Knuddeln! *drück zurück* :umarmen:


    @all: sorry fürs Abweichen vom Thema! (wird nicht wieder vorkommen)
     
  8. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    hierzu was:

    "Ich habe schön einige Male ein Mädchen (oder junge Frau) gesehn, deren Gesicht entstellt ist, grausam entstellt (ich denke es ist "Skrofulose"..? Wie bekommt man das... und ist es operativ zu "beheben"?), ich gestehe zu meiner Schande, dass ich jedesmal - sichtbar - erschrecke, wenn ich sie wieder sehe.
    Und dennoch scheint sie ein Selbstbewusstsein an den Tag zu legen, das seinesgleichen sucht. Es kommt ja doch auf das Innere des Menschen an und nicht auf sein Äußeres,....


    besondershierzu was:

    Und dennoch scheint sie ein Selbstbewusstsein an den Tag zu legen


    ja die betonung liegt auf SCHEINEN.

    genau so wie die betonung auf "scheinen" bei menschen liegt, die kern gesund sind, auch vernünftig aussehen... ABER die gegen den strom in ihrere art schwimmen.

    seine meinung gegen die meinung anderer zu vertretten ist sehr oft nur SCHEINBARES SELBTBEWUSSTSEIN.

    in wirklichkeit haben die menschen sehr viel sorgen, problem, sind sehr alleine... aber sie werden von der großen masse bewundert.

    wie COOL, wie selbstbewusst sie doch ERscheinen. aber die türen zum echten bewusstsein verschließen sie vor euren augen.

    darum warum nicht jeden menschen bedauern, ob mit sichtbaren, oder unsichtbaren makeln.

    nun nehmt aber meinen beitrag nicht wieder so als anders. ok, ich bin anders. na und als normaler mensch würde ich hier gar nicht schreiben, da werd ihr mir nämlich viel zu blöd.
     
  9. Mara

    Mara Guest

    versteh ich das richtig?

    selbstvertrauen = super gut + liebenswert
    kein selbstvertrauen = ziemlich übel + nicht liebenswert
     
  10. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    Das klingt jetzt wahrscheinlich hart, aber ich bin auch eine Mittelschule gegangen - da besteht kein Drang nach Integraton - ich rede hier von geistig behinderten. Körperlich Behinderte sollten kein Problem haben die Schule frei zu wählen. Und in Fall von Geistig Behinderten halte ich wie schon gesagt die Integration für nicht möglich und für schädlich den anderen Schülern gegenüber.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden