Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer ist Vegetarier?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Lady Nada, 6. Juni 2003.

  1. RoguS

    RoguS Guest

    Werbung:
    falsch. ich kaufe eine packung "merci - schokopralinen", und erhitze die riegel in einem kochtopf.
    dann hacke ich das fleisch klein, und gebe die flüssig gewordenen merci-riegel hinzu. das ganze wird gut vermischt und mit käse überbacken. und schon ist die dankbarkeit in der speise mit inbegriffen :rolleyes:

    jetzt hast du's mir aber gegeben :)
    ich sehe das nicht als schwaches argument an - ich habe beim punkt "fette" z.b. die wahl zwischen dem olivenöl, den pflanzlichen ölen, und dem fleisch. ich esse das, was mir am besten schmeckt - wonach mir ist.
    warum bitte sollte ich salat mit olivenöl essen, wenn ich lieber ein brutzelndes steak vom grill haben kann (was mir persönlich besser schmeckt)?
    und wo habe ich erwähnt, dass man ohne fleisch mangelerscheinungen hat?
    es war nur ein beispiel - ein verlangen ist da, und es wird gestillt. das ist es, worauf es mir ankam.
    bei dir ist das verlangen nach fleisch schätzungsweise nicht vorhanden, also ißt du kein fleisch. ist doch ok... aber lass mich bitte meine steaks essen, wenn mir danach ist ^^
    (der folgende abschnitt ist nicht auf dein posting bezogen)
    tut mir leid, aber in meinen augen gibt es kein argument, was gegen das essen von fleisch (verallgemeinert gesehen) spräche... eine blume ist für mich gleichbedeutend mit einem menschen. jedes noch so kleine lebewesen ist gleichbedeutend, in meinen augen. auch die kartoffel, auch der salatkopf, etc. etc. etc.
    und ich esse trotzdem salate, ohne gewissensbisse zu haben.

    ...die ganz einfach beantwortet werden kann (zumindest mal von einer person :) ): ja, ich habe verständnis! sehr viel sogar. dennoch ist das vegetarier-tum für mich persönlich nichts; die gründe habe ich ja schon ausführlich beschrieben.

    verständnisvolle grüße
    RoguS
     
  2. Sumsi

    Sumsi Guest

    Du gehst da in eine brauchbare Richtung. Danke, Luna. Da Milch und Eier verständlicherweise wegfallen - Du hast es uns hinlänglich erklärt - haben wir mit der (leicht modifizierten) Urintherapie-Idee die Lösung für unsere Inter-Cuisinalen Geschmackstoff-Probleme gefunden. Du weißt jetzt, womit Du die Veganen Eintöpfe heiß aufgießt.



    Gut, Experiment:
    Lasse einen Salatkopf in Deinem Haus verfaulen; dann: lasse einen Kadaver in Deinem Haus verwesen (Vielleicht möchtest Du Dir ein Huhn vom Munde absparen ;) Wenn nicht, nimm eine überfahrene Katze von der Straße). >Halte beide Arten von Verfallsvorgängen zwei Wochen durch.
    Schildere uns Deine unterschiedlichen Eindrücke - visueller, olfaktorischer und assoziativer Natur.

    Deadline: 24. Juni 2003

    ---------------------------


    Zum blauen Lichtstrahl, und dem dritten Gurt in Karate:

    Der 'Link' fungiert als Gegenpol zur Spanferkel-Party. Eine Erinnerungsstütze, eine Eselsbrücke, damit man die zweite Möglichkeit nicht wieder - für ein paar Jahre oder mehr - vollständig vergisst.

    Beispiel für Eselsbrückerl: "Es ist falsch sich vorzustellen, dass die Energie, die den physischen Körper des Menschen antreibt, aus der Nahrung stammt, die er zu sich nimmt. Dies ist eines der großen Missverständnisse der heutigen Welt... Die Energie des menschlichen Körpers muss aus einer viel subtileren und feinstofflicheren Quelle stammen als die Kohlenhydratmoleküle, denen man heute die Ernährung zuschreibt. Der Lebensprozess im Menschen findet nicht nur auf der rein chemischen Ebene statt. Sonst wäre der Mensch nichts anderes als ein Becher, in dem reaktionsfähige Chemikalien gemischt werden und hätte nicht mehr Lebens-Intelligenz oder Geist als man in einem solchen Becher finden kann. Nach Ablauf der chemischen Reaktion wäre der Becher still, leblos, leer, und ebenso wäre es mit dem Menschen. "


    Wenn man die zweite, feine Möglichkeit intus hat, kann man die Inhalte der Eselsbrückerl vergessen. Wenn man ein Gefühl dafür entwickelt hat, was ein Dasein ausmacht, braucht man keine Geschichten mehr.


    Das gefällt mir an Dir so, Luna - Du scheißt einfach auf die Zen-Geschichten und das Zeugs. Herzerfrischend.
    Ich schließe daraus, dass Du es intus hast.


    -mit grüssen, die sumsi-
     
  3. Sumsi

    Sumsi Guest

    wie erklärst Du Dir denn die Möglichkeit von 'Prana' zu leben - ohne Nährstoffmangel, mit Energiezufuhr.
    Und, warum, was denkst Du, dass Du es nicht kannst; Ja, dass Du es gar nicht Willst.


    -mit fragenden grüssen-
     
  4. Auch Fliegen, Mücken, Amöben ?

    A.
     
  5. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Die Fleischfresser verteidigen ihr Kannibalismus, wie ein Süchtiger seine Drogen.
     
  6. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    Werbung:
    ich bin kein vegetarier, wobei ich nicht täglich fleisch brauche, aber milch und milchprodukte sind mir sehr wichtig.

    für mich ist es durchaus normal dem tier, der pflanze dafür zu danken, dass es auf meinem teller liegt und verspeißt werden kann.
     
  7. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    Der Mensch hat Humor!! Ich bin ganz hingerissen. ;)

    Wie wärs damit.
    Du könntest in den Schlachthof Deiner Nähe fahren und Dich schon vorher beim Schweinderl oder Kalberl bedanken.
    Dann würdest Du ihm direkt in die Augen sehen können, so bedankt man sich doch bei Lebewesen. Wenn es schon tot ist hats ja nichts von Deinem Dank.
    Und so kannst das Viecherl streicheln, und liebkosen, während es Dich mit mitleidvollem Blick ansieht, und der Blick sagt: Hol mich hier raus.


    Hier passt Ghandis Spruch perfekt. Zur Erinnerung nochmal:

    Ich fühle zutiefst, das geistiges Wachstum in einem gewissen Stadium uns gebietet, damit aufzuhören, unsere Mitgeschöpfe zur Befriedigung unserer Leiblichen Bedürfnisse zu schlachten.


    Rogus, alles ist gleichbedeutend mit einem Menschen, warum ißt Du keine Menschen? Nur wehrlose Tiere?
    Und Deine Freundin ist Dir so viel wert wie ein Salatkopf?
    Das hört sie sicher gerne :)

    Was essen wir heute einen Japaner, Chinesen oder Engländer?

    Ich bevorzuge die Inder, die haben so schöne Augen..

    Du nimmst mir diese Scherzchen doch nicht übel oder, ich wollte Dir nur zeigen daß ich auch lustig sein kann, wie Du ;)

    humoristische Grüße
     
  8. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352

    Gandhi kann Dir diese Frage leider nicht mehr beantworten, aber glaube er hätte diese Wesen auch zu den Tieren gezählt.
     
  9. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Inspirierend, was Ihr da schreibt.........

    Was uns Menschen wirklich nährt ist nicht die physische Zusammensetzung der "Nahrungsmittel", sondern das Licht, die Energie, die sie enthalten..........

    Fleisch aus Massentierhaltung, versehen mit zusätzlichem Streß vom Schlachthof hat halt einfach weniger Licht/Energie als ein durch die freie Natur streifender Hirsch, der mit einem gezielten Schuß erlegt wurde......
    Früchte, Samen usw. beinhalten normalerweise am meisten dieser Energie, weil die Mutterpflanze nicht "getötet" werden muß - es sei denn, die Pflanzen wurden mit einer zusätzlichen Chemiekeule versehen....

    Hat nun ein Nahrungsmittel wenig Licht/Energie in sich, muß man logischerweise mehr an Menge davon essen, um "satt" zu werden.....was wir essen, ist grundsätzlich egal, wenn wir es mit der rechten Einstellung zu uns nehmen, wenn wir auf uns hören, wissen wir ohnedies ganz genau, was uns gut tut.

    DIE NAHRUNG SOLL UNSERER GESUNDHEIT DIENEN

    Caitlinn
     
  10. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    Werbung:
    @ Lady Nada

    deine Ironie ist schon etwas seltsam. Du glaubst also, man kann sich nur an einem lebenden Wesen bedanken, ich frag mich dann aber, welch geistigen Hintergrund du hast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden