Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer ist Vegetarier?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Lady Nada, 6. Juni 2003.

  1. Sumsi

    Sumsi Guest

    Werbung:
    Warum machen eigentlich alle alles hier 8 Jahre lang? *kicher!!!


    Und Du Lady, schau genau hin - und Du wirst eine Menge Ego-Vegos entdecken. Je blasser und je ernster bei der Sache - desto mehr Vego-Ego im Ego-Vego.


    -mit grüssen-
     
  2. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    hast recht...ja, die blassen.
    Die wirken so arm und verhärmt...irgendwie kraftlos, darum übersieht man sie so leicht.
    Das schreckt viele Leute ab, sie glauben der Grund für diese Blaßheit ist, daß diese Menschen kein Fleisch essen.
    Dabei liegt es daran daß diese Art von Vegetarier nicht so lebt wie sie es gerne wollten. Sie verwehren sich wahrscheinlich nicht nur den Fleischgenuß, sondern auch andere Genüße.....
     
  3. RoguS

    RoguS Guest

    nimms mir nicht übel, aber ich frage mich die ganze zeit, was das mit esoterik zu tun hat :)

    gerade in einem eso-forum würde ich keinen "vegetarier - überschuß" erwarten, eher in einem punk - und - anarchie forum ;)

    vegetarische grüße
    RoguS
     
  4. Sumsi

    Sumsi Guest

    Für mich wäre es einfach schwer, meinen Hund zu schlachten, zu braten und in den Zwischenraum von zwei Semmelhäften zu legen; so nehme ich lieber den Nachbarhu... äh... das Nachbarschwein vom Nachbarbauernhof.


    Mich dünkt hier liegt Verdrängung vor (?)
    Ist Verdrängen nicht unesoterisch (unspirituell) ?
     
  5. Lady Nada

    Lady Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    352
    [/QUOTE]Original geschrieben von RoguS


    nimms mir nicht übel, aber ich frage mich die ganze zeit, was das mit esoterik zu tun hat :)

    gerade in einem eso-forum würde ich keinen "vegetarier - überschuß" erwarten, eher in einem punk - und - anarchie forum ;)

    vegetarische grüße
    RoguS [/QUOTE]

    Nein ich nehms Dir nicht übel ;) Die Frage überrascht mich nur.

    Hier sind viele Menschen die sich spirituell weiterentwickeln wollen.
    Das hat sehr wohl damit zu tun, welche Nahrung man zu sich nimmt.
    Ich möchte hier nicht die Gründe aufzählen warum mir die Lust auf Fleisch immer mehr vergeht, denn will hier nicht missionieren.
    Die Umfrage war ein spontaner Einfall von mir...
     
  6. anubis

    anubis Guest

    Werbung:
    original ,original ,original <--------ihr seit eurer originelität so bewusst

    um es nochmal schön festzuhalten


    beweise für jenes innerliche geschehen
     
  7. RoguS

    RoguS Guest

    nein, hier liegt keine verdrängung vor.

    würde ich auf fleisch verzichten, DANN läge verdrängung vor. mir ist nämlich öfter mal nach fleisch... und dann esse ich fleisch... was ich völlig normal finde.

    soll ein tiger auf sein fleisch verzichten, weil er damit familien zerstören könnte? ^_^

    zerfleischende grüße
    RoguS
     
  8. Sumsi

    Sumsi Guest

    Völlig richtig. Wenn Du Dir Fleisch - aus Vegetariertum etc. - versagen würdest, läge Verdrängung vor.

    Im obigen Falle liegt ebenfalls Verdrängung vor; auf einer vorgelagerten Ebene. Soll heißen: würdest Du Dir die Herkunft des Hundestücks/Rindstücks durchgehend vor Augen halten können (= Dir dessen bewusst sein und bleiben), würde es zur Verdrängungsmöglichkeit in zweiter Instanz wahrscheinlichst gar nicht kommen. Anders ausgedrückt: müsstest Du Dir Dein Leberkässemmerl selber schlachten, würdest vielleicht doch eher das Radieschen aus der Erde ziehen.

    Ausnahmefall: RoguS killt mit links jedes rennende Vieh, weidet aus, reißt das subkutane Fettgewebe auf, schneidet Muskelgewebe von Gelenkspfannen und Knochen runter --- und genießt.

    -mit grüssen-



    (Das Beispiel mit dem Tiger lassen wir jetzt weg - weils Blödsinn ist. Wenn Du darauf bestehst, müssen wir einen eigenen Thread: "Unterschied Mensch - Tier" eröffnen. Denn der besteht ja eventuell.
    Wennst mir jetzt mit den Eingeborenen und/oder den Kanibalen kommst, brauch ma noch zwei weitere Threads ;) )
     
  9. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Ich bin seit 9 Jahren Vegetarier aus einem Gefühl heraus ohne Grund und Motiv.

    Jetzt kenne ich den Grund es geht bei mir nicht darum das dadurch weniger Tiere leiden müssen oder so was.

    Es kamen mit der Zeit folgende Gedanken in mir hoch:

    Das Tier stammt von der gleichen Mutter ab, wie ich, es Atmet die gleiche Luft, wie ich und die selbe Mutter die auch mich nährt, nährt das Tier.

    Also wenn ich das Tier esse werde ich zum Kannibalen und fresse meinen Bruder.

    Fleisch ist Ass es verfault im Magen und bringt den Fleischesser schlechte Energien, die Blind und Taub machen die Wahrnehmung geht flöten. Man darf auch nicht außer acht lassen das Fleischesser wie Junkies sind, dass Fleisch ist so vollgepumpt mit Chemie und Drogen ähnlichen Stoffen die Süchtig machen.

    Ich kenne einige Fleischesser die sich vor Fleisch ekeln und es trotzdem in sich hinein stopfen, es sind Junkies.

    Und wer mal ganz aufmerksam hinschaut wird feststellen das Menschen die Eigenart des Tieres annehmen das sie Fressen.

    Gruß
    Reinhold
     
  10. RoguS

    RoguS Guest

    Werbung:
    nun, ich finde es schön dass du wenigstens vielleicht geschrieben hast. wirklich, danke dass du mir meine erfahrungen mit diesem thema nicht von vorne herein absprichst :)

    ich kann dir darauf jedenfalls nur antworten, dass ich nicht das radieschen nehme, wenn mir mein bauch sagt: iß fleisch. ich sehe keinen grund, etwas nicht zu tun, wonach einem ist. und ja, ich habe des öfteren die schlachtung eines tieres miterlebt! dennoch bin ich kein berserker oder in irgendeiner art und weise brutal...

    denk mal darüber nach, wieviel wahrheit diese aussage hat - noch ein paar... sagen wir 100 jahre in der vergangenheit zum beispiel.


    ob dieses beispiel blödsinn ist, ist ansichtssache.
    der tiger stillt seine bedürfnisse, wenn er ein beutetier fängt und frißt.
    warum soll der mensch seine bedürfnisse nicht stillen - ist er doch letztendlich auch ein tier?

    ...

    tierische grüße
    RoguS
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden