Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn der Kinderwunsch zu obsession wird...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von lasina, 13. September 2010.

  1. lasina

    lasina Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    135
    Werbung:
    warum ein mädchen, ich weiss es nicht, denn seinen wir mal ehrlich, ich würde sie nicht einmal grossartig wie ein mädchen kleiden wollen. ich will keine barbie, ich möchte im grunde genommen ein mädchen dass so ist wie ich es war, bloss mit dem unterschied dass ich sie genauso annehmen würde wie sie ist. sie würde keine täglichen schläge erfahren. die langen haare möchte ich ihr kämmen, solange sie natürlich lange haare haben möchte. ich möchte ihr einfach die bessere mutter sein als meine mutter mir war. vielleicht ist das zu egoistisch und deshalb bekomme ich keines, ich weiss es nicht.
    ich kann einfach mit meinen jungs nicht die beziehung aufbauen die ich möchte, ich mag kein fussball, ich mag kein hockey, sie mögen alles was jungs so mögen und sie dürfen auch fast alles was sie wollen, wie gesagt, nur fast. dennoch hätte ich mit einem mädchen mehr gemeinsamkeiten.

    ich habe derzeit ein kleines mädchen dass ich hüten darf, vom behandeln her, behandle ich sie nicht anders als meine jungs, aber ich kann ihr wie schon gesagt die haare machen, bin übrigens die einzige bei der sie es zulässt, ich kaufe ihr ab und zu ein süsses kleidchen, nichts barbie mässiges. es ist schön für sie da zu sein, aber sie ist nicht mein und ich muss sie jedesmal wieder hergeben, deshalb lieber ein eigenes.

    und wenn es nochmals ein junge sein sollte, auch den werde ich lieben wie meine beiden jungs die ich schon habe, aber eben, ein mädchen von meinem über alles geliebten freund das wäre das allerschönste.

    lg

    lasina
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.788
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Du möchtest ihr die Kindheit geben, die Du nicht hattest? Vielleicht solltest Du zuerst Deine eigene Kindheit heilen, sonst läufst Du Gefahr, genau die gegenteiligen Fehler Deiner Mutter zu machen....
     
  3. lasina

    lasina Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    135
    Ja im Grunde genommen schon. Aber glaub mir meine Jungs haben mich auch viel gelehrt und die kleine kann bei weitem nicht soviel wie z.b. der erstegeborene durfte.
    ich denke es hatte schon einen sinn dass ich diese 2 jungs bekam. der eine hat einen dickschädel wie seine mutter und der andere ist ein "kommt schon gut auf die eine oder andere weise", weiss nicht wie man dem sagt. dennoch kommen beide sehr gut in ihrem leben vorwärts und ohne diese ewigen schläge die ich bekam, das heisst nicht dass ihnen alles gestattet ist, auch sie haben ihre grenzen. dennoch habe ich stets versucht ihnen eine linie zu geben ohne dass sie sich dabei selber verlieren müssen. sie dürfen sein was sie wollen auch wenn ich es z.B. gerne sehen würde wenn der grosse einen ohrring tragen würde, doch er will nicht und deshalb muss er auch nicht. ich will ihnen nicht meinen willen aufzwängen aber ich möchte ihnen verständlich machen können wohin sie kommen wenn sie sich so und so verhalten. wobei das derzeit vorallem mit dem grossen nicht so ganz einfach ist, denn er ist sehr faul und ich muss ihn im auge behalten damit er den faden in der schule nicht verliert bloss weil er immer denkt, geht doch warum auch lernen.

    ich will kein verwöhntes görr grossziehen, ich möchte aus meiner tocher eine selbstständige frau machen die weiss was sie will und ihren weg gehen kann, so wie ich es auch bei meinen jungs mache.

    lg

    lasina
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.788
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Denkfehler: Nicht Du machst aus Deiner Tochter etwas. Deine Kinder müssen selbst machen.
    Wenn Du für Deine Tochter tust, dann wird sie alles mögliche, aber gewiss nicht selbstständig...
    Siehst Du den Widerspruch in dem von mir fett-markierten Satz???

    Meine Mutter wollte auch, dass ich das lebte, was sie sich für sich selbst gewünscht hat.
    Das ist eben die Gefahr, wenn man durch das eigene Kind Dinge nachholen will, die man selbst nicht hatte....
     
  5. lasina

    lasina Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    135
    ich weiss was du meinst, ich meinte auch eher ich möchte sie zur selbstständigkeit erziehen. ich meine ich erziehe meine jungs auch so dass sie z.b. bereits jetzt wissen wie die waschmaschine zu benutzen ist. bei meinen jungs achte ich darauf dass sie nie auf eine frau angewiesen sein werden. sie sollen alles selber tun können. das heisst nicht dass sie keine frau haben können, aber sie werden nicht abhängig werden weil sie es selber nicht können wenn du verstehst was ich meine.

    ich z.b. konnte lange nicht einmal alleine 20 km von zuhause weg weil ich angst hatte. selbstständig zu sein hätte ich zwar mit 16 lernen sollen als ich von zuhause in eine eigenen wohung ziehen musste aber um ehrlich zu sein lernte ich eher mich selber zu bemittleiden.

    ich will für meine kinder da sein solange sie mich brauchen und solange sie wollen, natürlich nicht für käse den sie selber erledigen könnten aber zu faul dazu sind.

    recht schwer seine gedanken wirklich in worte zu fassen.

    lg

    Lasina
     
  6. Bussardin

    Bussardin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    538
    Werbung:
    Das ist gut nachvollziehbar für mich. Aber ich glaube, es geht da eher um Dich.

    Meine Töchter sind beide nicht wie ich, dass mußte ich zunächst akzeptieren.

    LG
    Bussardin
     
  7. Loop

    Loop Dauntless Banana Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    38.515
    Was machst Du denn, wenn Du ein Mädchen kriegst, das auch lieber Fußball und Hockey spielt?
    Das vielleicht eher unzugänglich ist, sich nicht die Haare kämmen lassen will und auch kein süßes Kleidchen anziehen will sondern eher Jeans?
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.788
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Dann wird sie lernen müssen, dass ihre Tochter ein eigenständiges Wesen ist, was völlig andere Charaktereigenschaften als sie selbst hat.

    Es ist sogar sehr häufig so, dass Mädels charakterlich eher dem Vater ähneln und Jungs eher der Mutter....das heisst, liebe Lasina, Deine Tochter - falls sie noch kommen sollte - wird nicht so sein, wie Du es warst (was Du Dir ja weiter oben wünschtest), sondern völlig anders sein.
    Sie wird andere Vorlieben und Abneigungen haben, andere Stärken und Schwächen....
     
  9. lasina

    lasina Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    135
    Vielleicht sogar besser für sie dass sie nicht so werden wird wie ich, denn noch ein weiterer rotzlöffel in der familie wäre way too much. ich meinte es nämlich nicht charakterlich, eher dass ich ihr helfen würde und sie so annemen würde wie sie eben ist und nicht versuchen würde sie zu ändern wenn sie mir nicht in den kram passt. klar wäre es schön ihr die haare machen zu können, und röcken, muss ohnehin nicht wirklich sein, will keine barbie. ich war übrigens auch ein sehr lebhaftes mädchen, sehr stur und widerspengstig, nicht gerade einfach und einen sohnemann der genau die gleichen charakterzüge hat wie ich hab ich schon und wenn ich ihn anschaue, also eher sein verhalten dann ist es als würde er mir jedesmal den spiegel vorhalten.

    aber mittlerweile sehe ich das alles ohnehin viel lockerer, wenn ich eines tages noch ein kind bekommen sollte werde ich es lieben das ist logisch, aber die welt geht auch nicht unter wenn es keines mehr gibt.

    lg

    lasina
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.788
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Liebe Lasina,

    mir scheint, dass Du nun ein wenig lockerer geworden bist. Das klingt gut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden