Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Suche Infos zu Karma

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SerafinaBeja, 2. März 2004.

  1. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    Werbung:
    Hallo Paolo,

    Du hast mich neugierig gemacht.
    Du sagst Du kommst von Alachan. Weißt Du warum Du auf Mutter Erde inkarniert bist?
    Wie ist es auf Alachan?

    Erzähle uns darüber. Ich denke, dass viele hier im Forum, wie ich auch, gerne mehr darüber wissen möchten.

    Alles Liebe
    Esoterik

    :grouphug:
     
  2. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Hi Esoteik,

    es ist immer einmal interessant über den eigenen Tellerrand oder über die Kirchturmspitze hinauszuschauen. Meistens bringt es nicht gleich etwas aber vielleicht irgendwann später. Deshalb will ich gerne von Alachan erzählen. Bevor ich loslege, muss ich das Gewohnte von einem außerhalb liegenden Gesichtpunkt betrachten. Das Gewohnte ist Planet Erde. Du glaubst, dass das was auf Planet Erde ist, das Normale ist. Planet Erde ist aber nicht normal. Ein normaler Planet ist auf seinem ganzen Körper so wie irgendwo ein Teil der auf Planet Erde ist. Zum Beispiel gibt es den Planeten Madredo und dort gibtes praktisch auf dem ganzen Planeten Stierkampf. Dann gibt es Wasserplaneten, dort ist das Leben wie in der Südsee mit überwiegend Wasser. Der Planet Erde ist ein Sammelsurium von vielen Planeten. Die Evolutionstheorie stimmt in soweit, dass die einzelnen Tierkörperformen sich auseinander fortentwickelt haben, aber nicht nur auf der Erde, und vor allem ist die Linie auf der Erde immer wieder unterbrochen worden, durch das Kippen der Erdeachse. Und so wurden tatsächlich die Tiere und Pflanzen von anderen Planeten nach so einer Erdachsenkippung, die dann ja auch mit Eiszeiten und so weiter verbunden war, von anderen Planeten mit Raumfahrzeugen hierher gebracht. Ein verstorbener Freund von mir war so ein Raumpilot, der von einem anderen Planeten vor 10-Tausend Jahren, nach der Eiszeit Tiere zur Erde gebracht hatte. Auf keinem Planeten außer der Erde gibt es so viele Religionen oder Kulturen weil es eben ein Völkergemisch ist, und jedes Volk hat seine Kultur von seinem Heimat-Planeten mitgebracht. - An dieser Stelle will ich dazwischenschieben, dass ich keine Sciencefictionfilme sehe oder -Romane lese. - Wie es in einem Channel hieß ist die Erde eine lebende Bibliothek oder wie wir aus irdischer Sicht sagen würden ein einziger botanisch- zoologischer Garten. Man könnte auch sagen ein zoologisch-botanischer Versuchsplanet, wobei mit Züchtungen China am erfolgreichsten ist.
    Nun zu Alachan: Die Araber haben sehr viel mit den Alachans gemeinsam. Wobei man jetzt aber besser an die vorislamischen Araber denkt. Ich habe in Marokko sehr viel von Alachantypischem gefunden.
    Die Alachans haben die typischen Eigenschaften der astrologischen Zwillinge. Sie reisen gerne, und im Falle der Alachans bereisten sie weite Räume im Universum, und sie haben Aufzeichnungen in ihren Bibliotheken von Welten, die es bereits nicht mehr gibt. Wenn man die Erde als den botanisch-zoologischen Garten des Universums bezeichnet, dann könnte man Alachan als die Bibliothek des Universums bezeichnen. Das heißt Alachan ist ein Planet auf dem Aufzeichnungen aufbewahrt werden. Tatsächlich bereisen die Alachans das Universum, machen von ihren Reisen Aufzeichnungen und bewahren das in ihren Bibliothek auf. Einer der gravierendsten Unterschiede zwischen den Alachans und dem irdischen ist der, dass die Alachans Zwitter sind, das heißt sie sind Mann und Frau gleichzeitig. Ein anderer gravierender Unterschied ist dass die Alachans weniger dichte Körper haben als die irdischen, das heißt die Alachans bringen kaum ein Gewicht auf die Waage. Was die Alachans dann weiter auszeichnet ist ihr diplomatisches Geschick. Und sie leben nicht in Kleinfamilien sondern in Großfamilien idealer Weise mit etwa 100 Personen.
    Warum ich jetzt auf der Erde bin ist um die Sexualität kennenzulernen, denn Sexualität gibt es auf Alachan nicht. Die Vermehrung findet bei diesem leichtgewichtigen Körper durch eine Art Materialisierung statt. Ein typischer Alachan ist der Bürgermeister von Amsterdam zur Zeit, Peters des Großen von Russland, der nach Sibirien gereist ist und Aufzeichnungen von den sibirischen Schamanen gemacht hat, und sie in London und Amsterdam veröffentlicht hat.
    Ich hoffe, dass das nicht zu starker Tobak war. In einem esoterischen Forum müsste man so etwas schon bringen können.

    Herzliche Grüße Paolo.
     
  3. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.766
    Ich hoffe, dass das nicht zu starker Tobak war. In einem esoterischen Forum müsste man so etwas schon bringen können.


    Natürlich. Solange Reinhold das nicht liest (grins)
    na ja...jedem das seine...
    wenn Du meinst...
    was ich nicht mit Sicherheit weiss kann ich auch nicht mir Sicherheit ausschliessen
    oder vielleicht doch
    ein paar klitzekleine Punkte
    aber bei so vielen Punkten spielt das ohnehin keine Rolle.

    :jump20:
     
  4. Andromeda

    Andromeda Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Hamburg
    Lieber Paolo,

    ich danke Dir für Deine ehrliche Antwort. Es ist schön zu erfahren, das jetzt viele Erstinkarnationen auf die Erde kommen, sie läuten wohl das neue Zeitalter ein. Du sprichst mir sehr aus dem Herzen mit diesem Satz

    "die mithelfen wollen, und die auch bis zu einem gewissen Grad Fremde sind"

    Weißt Du wie soll ein Mensch nachempfinden, wenn er dies nicht annährend empfindet wie ich es empfinde, mich alsFremde auf diesem Planeten zu fühlen. Ich muß es einfach so hinnehmen wie es ist. Meine Mission auf diesem Planeten kenne ich mittlerweile, leider weiß ich noch nicht, woher ich komme. Den Namen Andromeda habe ich gewählt, weil er mich unbewußt angesprochen hat. Mein Unbewußtest weiß es wahrscheinlich besser als ich. Ich habe schon in Visionen andere Welten gesehen, weiß aber nicht deren Namen. Ich würde wenn es Dir nichts ausmacht, mir etwas über den Planeten Andromeda zu erzählen?

    Vielen Dank
    Andromeda
     
  5. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Andromeda,

    einen Planeten Andromeda gibt es so weit mir bekannt ist nicht. Es gibt das Sternbild Andromeda im nördlichen Sternenhimmel. Die griechische Sage erzählt nicht sehr viel: Als Opfer wurde Andromeda an einen Felsen gefesselt und von Perseus befreit. Sie schenkte Perseus einen Sohn namens Perses. Von dem Namen oder Sohn sollen die Perser kommen. Ein Stern im Sternbild Andromeda ist nicht bloß ein Stern sondern ein ganze Galaxie, nämlich der Andromeda Nebel. Eine Gallaxie hat viele Sonnen, die wiederum viele Planeten haben. Ich habe alles durchforstet was ich an passenden Büchern habe und nichts gefunden, das dir weiterhelfen kann. In Verborgene Mysterinen kommt einBeitrag über Andromeda, aber er sagt nur dass die Raumfahrt betrieben.
    Ich schreinbe dir da jetzt doch etwas gekürzt ab:
    1972 wurde ein mexikanischer Professor von einer Gruppe von Wesen des Planeten Inxtria in der Sternegruppe Andromeda (Sternbild Andromeda) vom zweithellsten Stern des Sternbilds kontaktiert. Der Hauptkontakt war eine Frau menschlichen Erscheinungsbildes mit Nahmen Lya die etwa tausend Jahre alt war. Sie forschten quer durchs ganze Universum. Diese Leute arbeiten viel mit Tönen. Da ist noch ein Buch angegeben:
    UFO: Contact from Andromeda, von Wendelle C. Stevens.
    Tut mir leid, dir nicht mehr sagen zu können.
    Schau im deutschen Internet unter Andromides oder light&spirit, da findest du Andromis einen sensiblen Mann aus dem Mannheimer Raum.
    Und wenn deine Kinder hyperaktiv sind melde dich nochmal, es gibt Leute, die mit dem Problem auch schon umgehen mussten.

    Herzliche Güße Paolo.
     
  6. Skandanog

    Skandanog Guest

    Werbung:
    Paolo sagte: In Wahrheit ist es so, dass Wesen miteinander ausmachen, welche Erfahrung sie sammeln wollen.

    Das ist Unsinn.

    Richtig heißt es. was man säht, erntet man. Das ist ein Naturgesetzt. Wenn du mich auf der offenen Straße beleidigst, dann haben wir uns das nicht ausgemacht.

    Nehmen wir mal einen Menschen her, der psychische Probleme hat und leidet. der von anderen fertig gemacht wurde und sich nicht aus dem haus traut. Der Mensch leidet und weint. Er hat Angst und Panikattacken. Und du glaubst, er wollte es so ? Ich glaube eher, dass du den Bezug zur Realität verloren hast. Was du sagst ist eine Zumutung und ein bedeutet nicht Liebe. Es tritt den begriff Liebe mit Füßen.

    Was ihr säht, das erntet ihr auch !! So ist es nunmal im Leben. Wer mich schlägt, der muss damit rechnen, dass ich zurückschlage. Muss ich aber nicht, weil ich nicht schlagen möchte. Es gibt kein schicksal ! Begreift es endlich ! Ich glaube, dass in diesem Forum viele Menschen tief traumatisiert sind und einfach nur verdrängen. Das ist schlimm. Vielleicht seid ihr ja schuld, dass die Gesellschaft so kalt und böse geworden ist. Ihr legitimiert ja alles negative und stellt selbst Vergewaltigungen als in orndung dar !!!!! Ich bin erschüttetr über dieses Forum. Dass es Menschen wie euch gibt, das versetzt meiner Hoffung auf eine bessere Welt einen Stich.

    Also merkt euch alle. Ihr erntet was ihr säht.

    Und es gibt eine Wiedergeburt ! Und diese muss nicht zwangsläufig in diesem Universum stattfinden, denn es könnte tausende geben, die uns verschleiert bleiben. Und die Hölle ins Spiel zu bringen Paolo ist lächerlich. Es geht nicht so sehr darum in die Hölle zu kommen, wenn man böses getan hat. Es geht darum das positive aufzuzeigen, wenn man gutes tut. Dass es schön und richtig ist gutes zu tun.
     
  7. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    @Andromeda die Internetadresse von Andromis ist www.spiritlight.de

    @Skandanog

    Liebe Skandanog, wer ist schuld dass es dir so schlecht geht? Deine Familie, die Gesellschaft, Gott oder jemand anderes?

    Wenn du denkst, dass sich hier nur Kranke austauschen, dann solltest du in ein Forum gehen, wo sich Gesunde austauschen. Ich bin vom Philosophie-Forum hierher gewechselt, weil sich dort so wenig Gesunde ausgetauscht haben.
    Mein Beitrag war für dich zu dicker Tobak, denk darüber nach was Erischkigal auf einen anderen Beitrag von dir gesagt hat, dass das etwas mit dir zu tun hat.
    Schlussendlich wiederhole ich meine Frage: Wer ist schuld, dass es dir so schlecht geht? Deine Familie, die Gesellschaft, Gott oder jemand anderes.

    Wenn du mich nicht angegriffen hättest, hätte ich dir keine persönlichen Fragen gestellt. Dass ich dir nun diese persönlichen Fragen gestellt habe, hast du deinem und meinem Karma zu verdanken. Das ist ein gutes Beispiel für Karma und dazu bedurfte es nicht einmal einer neuen Inkarnation. Wenn du aufmerksam gelesen hättest, wüstest du dass ich nicht gegen die Wiedergeburt bin. Tatsächlich ist es so, dass ich in mehren Inkarnationen an der Glaubensfront stand um die Lehre von der Wiedergeburt zu stärken.
    Auch habe ich gesagt, dass die Hölle genauso ein Druckmittel ist um die Menschen zu führen wie die Androhung auf eine kommende schlechtere Inkarnation. Für die linear denkenden Menschen, die von Geburt bis Tod denken ist die Androhung die Hölle und für die, welche in Zyklen denken, ist die Androhung einer schlechteren zukünftigen Inkarnation, das Druckmittel um sie glaubenskonform zu machen.

    Ich möchte dir nun auch sagen wie du dein Leben in den Griff bekommst: Übernimm Verantwortung für dein Leben, und hau dem auf die Schnauze der dich beleidigt. Und wenn er zurückschlägt und er wird es tun, weil du ein schwaches Würmchen bist, dann hau wieder zurück, bis du so stark geworden bist, dass es dir nichts ausmacht wenn er dich beleidigt und du ihn endlich wirklich lieben kannst und nicht weil du ihn nicht lieben kannst dich ins Frauenhaus verkriechen musst. Das was du Liebe nennst ist nicht Liebe sondern Angst.
    Liebe dich selbst, mit all deinen Schwächen und Stärken und du wirst die anderen mit ihren Schwächen lieben können, die Gewalttätigen, die verschrobenen Esoteriker. Dieser Vorschlag kommt nicht von mir, sondern von Jesus aus Nazareth.
    Das war jetzt wieder starker Tobak. Übernimm Verantwortung für dein Leben, schiebe die Verantwortung nicht auf andere. Ich wünsche Dir in aller Liebe, dass du dies richtig verstehst und die Kraft findest die Verantwortung für dein Leben selbst zu übernehmen und sie nicht der Polizei, dem Sozialamt, den Ärzten, Politikern, Esoterikern oder Gott überträgst.

    Dir alle Kraft, das du deine Schwächen annehmen kannst.
    In nachsichtiger Liebe Paolo.
     
  8. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.766
    prinzipiell bin ich bereit Dir in dieser Ausführung recht zu geben.
    Es gilt hier aber das sowohl als auch Prinzip.
    as Problem ist, das jede Aussage eine Perspektive, einen Standpunkt enthält von dem her die Aussage selbst gültig ist.
    Nichts ist so wichtig wie dieses Prinzip zu erkennen, wenn man über das Karma spricht.
    Ich mache es mir nicht aus..stimmt
    Ich mache es mir aus..stimmt
    Die Ursache kommt vor der Wirkung..stimmt
    Ursache und Wirkung existieren zugleich...stimmt
    Wie aber kann das sein?

    Siehst Du was ich meine?
    Wenn die Sache mit dem Karma so einfach wäre, wie Du hier schreibst, wäre sie von den Christen, den Hindus, den Buddhisten UND den Esoterikern verstanden worden.
    Das Problem ist..so einfach ist die Sache nicht.

    Für mich pers sind die Werke von seth in des 70 der erste richtige Durchbruch. Das ganze wurde dann aus verschiedenen Gesichtspunketen in div Punkten widergekäut, aber das war und ist für mich der erste Schritt in die erkenntnistheoretisch richtige Richtung. An die Qualität kommt keine div stark verfärbte "Durchsage" von wer immer es ist, heran.
    Die GmG Bücher machten einen sehr persönlichen Schritt in Richtung Gott und widersprachen Seths Aussagen nicht.
    Was das Karma angeht ist aber noch immer sehr wenig bekannt, doch viel geschrieben worden.
    In Wahrheit ist es so: wer das Karma versteht, versteht Gott.
    Es ist die Kraft die alles hier im Erfahrungsraum am Wirken hält.

    Karma zu verstehen bedeutet zunächst sich selbst zu verstehen. Die Beschaffenheit seiner Seele und Ihr Wirken.
    Es gibt ein uns nicht bewusstes Wirken und ein uns bewusstes Wirken weil es durch den Willen unseres Geistes erkennbar und nachvollziehbar verursacht wurde.

    Du wirst hier einige im Forum finden, die bereits anerkennen, das alles was Ihnen begegnet von Ihnen verursacht wurde.
    Im grossen und ganzen begründen sie das mit dem Similitaritätsprinzip, das ähnliches ähnliches anzieht und alles mit allem verbunden ist. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung, sagt aber noch lange nicht aus wie Karma tatsächlich wirkt und wie der Verstand uns helfen kann es zu sehen.

    Von daher : sowohl als auch.
    Die Dir unbekannte Dimension wird auf der Seelenebene beschlossen. Je mehr Du Dich dieser Ebene annäherst um so klarer wird es für Dich oder den einzelnen sichtbar.
    Und je kalrer das wird, um so klarer erkennst Du die Gesetze denen das Karma folgt.

    Na ja, ich will mich jetzt nicht weiter darüber ergehen.
    Ich will hier nur sagen:
    sowohl als auch

    Grüsse
    Regina
     
  9. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    Hallo!

    Beim Lesen Eurer Beiträge fällt mir wieder das Spiegelgesetz ein. Es ist doch so, dass uns unsere Mitmenschen, aus Liebe zu uns, einen Spiegel vorhalten. Dadurch ist es möglich unsere Schwächen zu erkennen.
    Wenn dir jemand z.B. Aggression entgegenbringt, dann solltest du dich fragen, wo du in dir selbst noch Aggression trägst. Nur wer dies weiß bzw. erkennt, kann an sich selbst arbeiten.

    Ich denke, dass das Spiegelgesetz in Verbindung mit dem Karma zu sehen ist. Es hilft uns auf alle Fälle kein neues Karma zu schaffen.
    Wie gesagt, wenn wir es erkennen und damit umgehen können. Wo wir wieder bei der Verantwortung für uns selbst sind. So wie Paolo geschrieben hat. Danke für deine Beiträge.

    "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!"
    Ich bin davon überzeugt, dass Selbstliebe der wichtigste Schlüssel im Zusammenleben mit Mensch und Tier ist. Denn nur wer sich selbst liebt, kann auch Liebe ausstrahlen.

    Liebe heilt unsere Seele und damit trägt sie wieder zu einem "gesunden Karma" bei.

    Wie seht Ihr das?

    Liebe Grüße
    Esoterik:grouphug:
     
  10. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Esoterik,

    wie schön du das alles ausgedrückt hast. Große Wahrheit ist immer sehr einfach.

    Schöne Grüße Paolo.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden