Ständige Müdigkeit und Trägheit

Sugar_Nightrose

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2003
Beiträge
302
Ort
bei Kassel
Ich habe ein Problem was mich schon lange sehr belastet. Ich nehme mir für den Nachmittag so viel vor, will endlich Dinge erledigen die ich schon vor langer Zeit hätte erledigen können, will mich dazu aufraffen etwas sinnvolles zu tun, doch es klappt einfach nicht.
Nach dem Mittagessen sitze ich vor dem Fernseher, nehme mir vor, mich in ein paar Minuten endlich zu erheben und mich an die Arbeit zu machen, doch was tue ich? Ich bleibe sitzen! Selbst für Dinge die mir Spaß machen bin ich zu träge, bekomme sie einfach nicht auf die Reihe. Wenn ich dann Abends wieder vor dem Computer, oder vor dem Fernseher sitze, ärgere ich mich über den Tag, an dem ich mal wieder nichts geschafft habe, es deprimiert mich so sehr!
Es fühlt sich so an, als wäre mein Geist vernebelt, ich könnte den ganzen Tag nichts anderes tun als zu schlafen, kann mich auf nichts konzentrieren und das schon seit Monaten.
Woran könnte das liegen? Was soll ich tun?
 
Werbung:

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Libe Sugar Nightrose,

wie sieht denn Dein Tagesablauf und der Schlaf nachts so aus? Gehst Du an die frische Luft, schläfst Du nachts durch, bist Du gesund ...?

Bei mir war es auch eine Zeit so, daß ich einfach keine Energie hatte und immer nur das notwendigste gemacht habe, der Haushalt hat sich aufgetürmt und den Rest meiner Kraft hat mein schlechtes Gewissen gefressen.

Mir haben da verschiedene übungen geholfen um erst mal wieder an mehr Energie zu kommen. Aber manchmal nimmt man sich auch einfach zu viel vor, und gönnt sich keine Ruhe. Ich weiß nicht, wie das bei Dir ist.

Liebe Grüße
Ereeschkigal
 

Sugar_Nightrose

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2003
Beiträge
302
Ort
bei Kassel
Mein Tagesablauf? Also ich stehe Morgens gegen halb 8 auf, dann arbeite ich bis um 13:00 Uhr (wobei ich auch sehr langsam und unkonzentriert bin), gegen 13:30 esse ich, dann sitze ich bis um 14:30 vorm Fernseher. Dann gehe ich meistens an den Computer und surfe nur im Internet herum, obwohl ich dort auch sinnvollere Sachen tun könnte. Meistens gehe ich nochmal mit dem Hund spazieren. Abends bin ich auch an dem Computer und gehe etwa um 00:00 Uhr schlafen. Natürlich läuft mein Tag nicht immer so ab, aber meistens.
Durchschlafen tue ich eigentlich auch. Es gab zwar mal Phasen, wo ich Schlafstörungen hatte, aber zur Zeit ist alles in ordnung was das betrifft.
Gesund ernähren tue ich mich auch, sehr vielseitig und rein pflanzlich.
Was hat dir geholfen um aus diesem Tief wieder heraus zu kommen? ;)
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Sugar Nightrose,

ich glaube, da muß ich etwas weit ausholen. Es gibt so etwas wie Energievampire und oft saugen diese einem Energie ab. Dagegen kannst Du was tun, wenn Du glaubst, daß Dein problem auf dieser Ebene liegt.

Das nächste was wichtig ist, ist die Luftqualität. Wenn genügend negative Ionen in der Luft sind, nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf und man ist insgesamt fit"er".

Arbeitest Du in klimatisierten Räumen? Oder mehr oder weniger ohne Sonnenlicht? Solche Dinge können auch Auslöser für Kraftlosigkeit sein.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 

Sugar_Nightrose

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2003
Beiträge
302
Ort
bei Kassel
Das mit den Energievampiren würde mich mal sehr interessieren? ;)

Ich arbeite eigentlich ohne Sonnenlicht, ich arbeite zur Zeit in einem Büro, um genau zu sein.
 
A

Augen

Guest
Ich zeige Dir einmal, wie Sehr du bewertest. Ich unterstreiche in Deinem Text alle Worte, mit denen du dich selbst (und dein Tun/nicht-Tun) abwertest:

Sugar_Nightrose schrieb:
Ich habe ein Problem was mich schon lange sehr belastet. Ich nehme mir für den Nachmittag so viel vor, will endlich Dinge erledigen die ich schon vor langer Zeit hätte erledigen können, will mich dazu aufraffen etwas sinnvolles zu tun, doch es klappt einfach nicht.
Nach dem Mittagessen sitze ich vor dem Fernseher, nehme mir vor, mich in ein paar Minuten endlich zu erheben und mich an die Arbeit zu machen, doch was tue ich? Ich bleibe sitzen! Selbst für Dinge die mir Spaß machen bin ich zu träge, bekomme sie einfach nicht auf die Reihe. Wenn ich dann Abends wieder vor dem Computer, oder vor dem Fernseher sitze, ärgere ich mich über den Tag, an dem ich mal wieder nichts geschafft habe, es deprimiert mich so sehr!
Es fühlt sich so an, als wäre mein Geist vernebelt, ich könnte den ganzen Tag nichts anderes tun als zu schlafen, kann mich auf nichts konzentrieren und das schon seit Monaten.
Woran könnte das liegen? Was soll ich tun?

Pass auf, ich schreibe den gleichen Text, also deinen Text, mit dem selben Inhalt wie oben - nur etwas ruhiger:


Es gibt da etwas, das mich beschäftigt. Ich habe einige Dinge vor in meinem Leben, ich habe Wünsche und Träume - und will sie auch umsetzen. Ich beschäftige mich in meinem Inneren damit, was Sinn macht und was nicht. Aber mit der Umsetzung, ich muss es mir eingestehen, da hapert es.
Ich sehe ab und zu fern, was mir nicht gerade zusätzliche Energie verleiht; aber vor allem surfe ich im Internet.
Ich glaube, eigentlich geht es mir ganz gut. Wenn ich in Diesem Moment nachdenke, was für ein Problem ich in Diesem Moment habe ... müsste ich eigentlich sagen: Gar keines. (*freu*)
Trotzdem möchte ich mein Leben in Richtung Lebendigkeit verändern.
Was kann ich tun?


Wenn du dir das so betrachtest, siehst Du erstens schon, WO dein großer Energieräuber liegt (nämlich in dir selbst; im 'Leid erzeugen'). Und du spürst vielleicht auch, WAS du gerne machen würdest, mit deinem Leben. Was du erleben würdest. Ob dir die jetzige Arbeit keinen Spaß macht; ob du einen neuen Freund möchtest; jemanden zum Reden; mehr im Garten arbeiten; endlich den Tauchkurs auf den Malediven...; oder am Rodeo-Drive hochhackige Stiefel kaufen; und und und...
 
D

Daniela

Guest
Was mir auch in den Sinn kommt, Zucker_Nachtrose, Augen hat das ja auch schon verdeutlicht, vielleicht gibt es im Moment nichts was Du tun möchtest.

Was ist denn für Dich eine "sinnvolle" Tätigkeit? Ist nur dann etwas sinnvoll, wenn es von der Gesellschaft als sinnvoll angesehen wird? Etwas das einen Nutzen bringt? Oder gibts da vielleicht auch ein bisschen Druck von anderen? Wenn nicht, dann machst Du Dir den Druck selbst.
Ich merke an mir selbst, wenn es etwas gibt das ich unbedingt machen will, mich regelrecht danach sehne, dann kommt auch die Energie.
Mach Dir keinen Stress. Anscheinend brauchst Du momentan eine Pause, und Dein Körper zeigt Dir das auch, in dem er einfach schlapp macht.

lg,

Placebo
 

Klaudinka

Mitglied
Registriert
4. Oktober 2003
Beiträge
106
Ort
Hamburg / Schnelsen
Augen schrieb:
Ich zeige Dir einmal, wie Sehr du bewertest. Ich unterstreiche in Deinem Text alle Worte, mit denen du dich selbst (und dein Tun/nicht-Tun) abwertest:



Pass auf, ich schreibe den gleichen Text, also deinen Text, mit dem selben Inhalt wie oben - nur etwas ruhiger:





Wenn du dir das so betrachtest, siehst Du erstens schon, WO dein großer Energieräuber liegt (nämlich in dir selbst; im 'Leid erzeugen'). Und du spürst vielleicht auch, WAS du gerne machen würdest, mit deinem Leben. Was du erleben würdest. Ob dir die jetzige Arbeit keinen Spaß macht; ob du einen neuen Freund möchtest; jemanden zum Reden; mehr im Garten arbeiten; endlich den Tauchkurs auf den Malediven...; oder am Rodeo-Drive hochhackige Stiefel kaufen; und und und...

Diese Art der Hilfe finde ich einfach superklasse!!!

Liebe Grüße
Klaudinka :kiss3:
 
Werbung:

Esoterik

Mitglied
Registriert
1. August 2003
Beiträge
477
Ort
Wo die Sonne aufgeht
hallo sugar nightrose,

vielleicht liegt dein problem auch im körperlichen bereich.
müdigkeit, antriebslosigkeit usw. sind oft die körperlichen auswirkungen von einer schilddrüsendisfunktion. würde ich mal ärztlich abklären lassen.

die schilddrüse entspricht dem 5. chakra, dem halschakra.

zentrale themen: kommunikation, wortbewusstsein, inspiration, mentale energie, unabhängigkeit, wahrheit

seelische hinweise auf störungen sind: schüchternheit, hemmungen, angst vor isolation, mangel an ausdrucksmöglichkeiten, angst vor der eigenen meinung, sprchstörungen

vielleicht hilft dir dies etwas weiter.

alles liebe
esoterik :grouphug:
 
Oben