Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwiegermutter

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Jasyira, 20. Januar 2020.

  1. Jasyira

    Jasyira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2020
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Und gleich noch eine Frage :D

    Vor einiger Zeit sagte mir meine Schwiegermutter, dass ich nicht zur Familie gehöre und auch niemals dazugehören werde.

    Anfangs hat es mich verletzt, weil sie es auch in einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt zu mir sagte.
    Doch dann merkte ich, dass es mich befreit hat, da ich mir Jahre lang den Rang in dieser Familie abrannte..und es nie recht machen konnte.

    Ich lies das los, dieses Ranggerenne. ;)

    Doch dieser Satz von ihr....der blieb und flammt bis heut immer mal wieder auf.

    Ab diesem Satz lies ich auch alles nur noch über meinen Mann laufen.
    Als ich dann an weihnachten beschloss alles Alte zu vergeben, gehörte diese Thematik auch dazu.

    Nun ist es so, dass sie indirekt Kontakt sucht. In erster Linie über ihren Sohn..
    Der übrigens in seiner Familie wie ich, auch der Sündenbock war und ist.

    Vergeben heißt ja nicht, von vorne anzufangen oder einseitiges zutun..
    Ich kann ja trotzdem auf distanz bleiben und aus der Ferne vergeben, oder?
     
    Tiara Rose gefällt das.
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.381
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wofür du dem Schwiegerdrachen vergeben solltest?! Dafür, dass sie dich nicht mag, oder für die Tatsache wie sie es dir gesagt hat?

    Du kannst niemanden zwingen dich zu mögen. Das wirst du andersherum auch nicht machen. Man kann allerdings respektvoll miteinander umgehen, finde ich. Und sich eben aus dem Weg gehen. Du hast deinen Mann und der soll dich mögen, hoffe ich.:)
     
    Green Eireen, Wanadis, flimm und 3 anderen gefällt das.
  3. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.245
    Aber das widerspricht doch dem Post des goldenen Kindes :confused:
    Lt. dem Beitrag von @Loop im anderen Faden (https://www.esoterikforum.at/threads/verdraengung.230948/#post-6661423) gibt es nur "Südenbock" oder "goldenes Kind" bei narzisstischen Eltern.
    Wenn du jetzt das goldene Kind warst, wie sollst du dann der Sündenbock gewesen sein?! :confused:
    Dann wärst du ja beides gewesen :confused:
     
  4. Desperado

    Desperado Guest

    Frag' sie doch mal, wie sie denn dazu kommt.

    Gleich alle Probleme großzügig vergeben zu wollen, dient nur sich selbst und ist nur ein Weglaufen davon.
     
  5. Jasyira

    Jasyira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2020
    Beiträge:
    15
    Nein, das sind 2 verschiedene Familien.
    Im Thread Verdrängung geht es um meine Familie in der ich der Sündenbock war und ein Geschwisterkind das goldene Kind.
    Hier geht es um die Familie meines Mannes,in der er auch die Rolle des Sündenbocks hat/hatte.
     
    Tiara Rose gefällt das.
  6. Jasyira

    Jasyira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2020
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich habe 2 Möglichkeiten..
    Die Wut und den Ärger in mir aufzustauen, denn Gespräche mit meiner Schwiegermutter verlaufen grundsätzlich ins Leere.
    Oder zu vergeben um endlich nicht mehr die negativen Emotionen in mich auf zu nehmen.

    Dann bin ich eben Egoistisch,wenn ich sie nach so langer Zeit los werden will.
    Behalten will ich sie definitiv nicht mehr.

    Und mich mit Jemanden auseinandersetzen der in keinster Weise reflektiert und nur Streit sucht, auch nicht.
     
  7. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    3.245
    Ahhh... Diese Info wäre im anderen Faden aber auch wichtig, weil da hat deinen Eingangspost auch niemand so richtig verstanden...

    Und noch zum Verständnis: Bist du in der Familie deines Mannes auch der Sündenbock oder war das so gemeint "Ich bin in meiner Familie Sündenbock, er ist in seiner Familie Sündenbock"?
     
  8. Desperado

    Desperado Guest

    Vergeben oder loslassen läuft nur weg. Stattdessen Gelassenheit und innere Ruhe üben, die Dinge erst einmal stehen lassen, wie sie sind.

    Dachte ich mir, dann in die nächste Stufe in aller Gelassenheit gehen, um über Vermittler Kontakt zu finden.
     
    Jasyira gefällt das.
  9. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    24.253
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Was willst du denn vergeben, dass sie dich verletzt hat Vergib erst mal dir.

    Für mich wäre da Abstand von ihr sehr viel wert. Wenn du jetzt wieder auf sie zugehst dann wird sie wieder versuchen dich zu verletzen.

    Hast du darüber nach gedacht was es dir bringt ihr zu verzeihen? Oder ist es aus altem Muster, dass Kinder grundsätzlich Eltern nicht zurecht weisen dürfen?
     
  10. anothershade

    anothershade Guest

    Werbung:
    =loslassen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schwiegermutter
  1. Alissya
    Antworten:
    58
    Aufrufe:
    3.738

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden