Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Reiki ablehnen

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von rosenfee0505, 15. Juli 2007.

  1. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Hallo Rosenfee,
    au ja, das kenne ich auch - von meinem Mann! So sehr andere mein Reiki zu schätzen wissen, er gehört nicht dazu. Wenn ich es ihm als Angebot geschickt habe, hat er sich jedes Mal brüsk abgewandt. Irgendwann habe ich es dann auch kapiert und mich nicht mehr um ihr bemüht.
    Tja, so ist das manchmal im Leben. Die, die einem am nächsten stehen, wollen nix von einem wissen.....
    Grüße von
    Möhrchen
     
  2. Esoterik_Kater

    Esoterik_Kater Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Land Bremen
    nunja, ich verstehe schon warum viele ablehnung gegen reiki haben ;)

    ich selber bin nicht gerade ein freund davon, weil es eher einem hineinpfuschen bei den meissten gleicht, in energiebahnen, als das es helfend sein könnte.

    diewenigen die wirklich die kunst des reiki haben, sind zu wenige, das diese leider in der masse untergehen.

    die meissten, ca. 95% die reiki betreiben, sollten es wirklich lassen und wenn se müssen, dann nur auf sich anwenden,anstatt andere zu gefährden.
     
  3. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Hy rosenfee!

    deine Frage ist sehr interessant. Ich denke der Punkt ist das er deine Energie abgelehnt hat. Nicht Reiki ansich. Vielleicht kann man das nächstemal austesten ob eine andere Person Erfolg hat.

    Man hat doch immer eine gewisse Auseinandersetzung mit den Eltern. Etwas gegen das man sich auflehnt, das einem nicht gefällt. Deine reine Energie enthält nun die Informationen gegen die er sich auflehnt. Erst wenn er das akzeptiert kann die positive Wirkung eintreten. Wahrscheinlich hat er sich gegen dich gewährt, da er gern in Zukunft eine eigene Meinung besitzen möchte.

    Aus diesem Grund find ich es teilweise unsinnig Familienmitgliedern positive Gedanken durch Telepatie unterzuschieben. Der jenige wird sie nicht annehmen können und muss sich auch noch etwas neues Ausdenken.
     
  4. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hi Rosenfee, :)

    ich kenn das auch von meinen Kindern.
    Wenn es ihnen schlecht geht, lege ich ihnen auch die Hände auf.
    Sie empfangen (meist kurz) und wenn sie genug haben, drehen sie sich weg.
    Ich lasse sie dann aber auch in Ruhe damit.

    Es ist schon vorgekommen, daß ein Erwachsener sagt, daß er Reiki will. Und während der Behandlung blockt er dann ab und Du spürst direkt, daß sich absolut nix tut.
    Da kannst Du dann die Hände auflegen, so oft und so lange Du willst. Wenn die Seele nicht will, geht es einfach nicht.

    @ Esoterik_Kater: Deswegen bin ich auch der Meinung, daß man niemanden Anderen damit gefährden kann!!!

    liebe Grüße
    glasklar
     
  5. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896

    Hier mal eine These, die auf meinen persönlichen Erfahrungen, auch im Bezug mit meine Eltern, beruht:

    Wie auch immer man es nun nennt, sagen wir mal innere Konflikte (?),
    die aus welchen Gründen auch immer, nicht bearbeitet werden, weil man nicht
    will, nicht kann ect....treten in Erscheinung als Kind.
    Somit befreit sich das Elternteil von jener Last und überträgt sie
    in die nächste Generation (ist keineswegs abwertend gemeind)

    Nun übernimmt das Kind die Konfliktlösung (eher später als früher)

    Daraus resultiert eine mehr oder weniger starke (unbewuste) Abneigung.
    Somit spiegelt die Ablehnung des Kindes, die eigene Abneigung wieder.

    Mal so in aller Kürze eingeworfen..

    Willow
     
  6. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Werbung:

    Hy Willow! :liebe1:

    Aus dem Grund find ich es schwierig gerade die leiblichen Kinder zu erziehen.

    Nur ehrlich gesagt darf man da nicht drüber nachdenken, weil das, das Leben selbst, ziemlich ad absurdum führt.

    Ich habe auch oft den Eindruck das ein Kind in der Familie als "weiche Zelle" benutzt wird. Die alles negative aufsaugt. Das ist jetzt bloß Theorie. Ich meine wie eine Katze die Energie aufnimmt weil sie sehr gut damit hantieren kann.
     
  7. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Jo...denn macht man sich bewust, das man hart gesagt, seine Probleme
    aus dem Mutterleib quetscht... weia....

    Aber das ist nur meine Erfahrung die ich machte nach dem meine
    Mum gestorben war.....

    Lg
    Willow
     
  8. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Oder das der Mensch an sich ein Problem ist. Alles was ihn ausmacht ist ein Problem ohne das er ein Problem wäre würde es ihn nicht geben.
     
  9. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Das ein Mensch Probleme hat oder ein Problmen an sich ist....beruht doch nur
    auf seinem Denken und ist somit Illusion....wenn auch eine gut gemachte :weihna1

    Willow
     
  10. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Werbung:
    Also bist du der Meinung das es auch Kinder gibt die nicht als das materielisierte Problem der Eltern auf Erden erscheinen?

    In deinem Fall war das wohl ein unglücklicher Zufall?

    Es ging mir nicht um Probleme haben, sondern um Problem sein. Der Mensch ist ein Problem der Welt. Ein Problem des Nichts.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden