Reiki 5. und 6. Grad

M

Murmel

Guest
Hallo,

mich würde interessieren, ob Ihr Erfahrungen mit dem 5. und 6. Reikigrad habt, was sich da verändert hat, wie Ihr diese Grade erlebt etc.

Ich bin seit ca. 1 Jahr Reikimeisterin und interessiere mich für weitere Grade.

Vielen Dank. Viele Grüße von Murmel
 
Werbung:
M

moonrose

Guest
Hallo!!!
Ich wusste gar nicht das es auch noch einen 5+6. Grad gibt. Was kann man damit erreichen?Gibt es zusätzliche Fähigkeiten und verstärkt sich damit die Kraft Reiki zu geben?

Liebe Grüße:winken5: :winken5: :winken5:
 

tifarine

Mitglied
Registriert
6. April 2003
Beiträge
139
Hallo
Also ich kenn nur den I und II Grad
dann den Meister/lehrer Grad
Dann gibt es noch den Großmeister aber den bekommen nur wenige und ich glaube auch nur von Usui selbst.
Wo hast du den davon gehört?
Würde mich auch interessieren?
Lieben Gruß
tifarine
 

Tigerenterl

Aktives Mitglied
Registriert
9. April 2003
Beiträge
1.215
Ort
auf der Erde
hallo!

also, auch ich kenne nur den 1., 2., den Meister und den Lehrer Grad. Lt. Lektüren und Dr. Usui gibt es auch NUR diese. Die Meinungen darüber gehen stark auseinander!

Für mich persönlich "gibt" es auch nur diese 4 Grade. Es gibt "unzählige" Symbole die angeblich an Leute gechannelt wurden.

Meine Reikimeisterin ist in der direkten Linie zu Dr. Usui und ich vertraue ihr da voll und ganz!
 

headcrash

Aktives Mitglied
Registriert
29. April 2003
Beiträge
195
Ort
wien
Hallo Murmel !

Ohne Dir nahetreten zu wollen - glaubst Du nicht, dass die traditionellen Reiki-Grade (I / II / III) genügend Möglichkeiten zur Entfaltung bieten ?

Oder gehörst Du zu den 'Sammlern' ? ;-)

Grrreetings, headcrash
 

Sabine Bendlin

Mitglied
Registriert
1. April 2002
Beiträge
255
Ort
Emsland/Papenburg
Hallo,

ich habe es auch bis zum Reiki Meister/ Lehrerin gebracht. Hat mir selbst sehr viel gebracht.
Jetzt hab ich mich auf Kundalini- Reiki eingelassen und dort wieder ganz andere Wahrnehmungen. Für mich ganz tolle Ergebnisse erfahren. Karuna- Reiki hab ich jetzt auch, aber das ist wohl nicht ganz so mein Fall. Jedenfalls im Moment noch nicht.
Es kommt alles aus einem Topf, hat sich aber unterschiedlich entwickelt. Ich finde es sehr interessant und schnuppere jetzt in Alle Möglichen Systeme hinein, um das jeweilig richtige für mich zu finden oder Situationsbedingt anzuwenden.
Das hat nichts mit sammeln zu tun, sondern das im Moment Bestmögliche für mich selbst zu finden, da ich das Gefühl hatte, da ist noch mehr., das kann es nicht gewesen sein.
Ausführliche Infos kann man über diese ganzen unterschiedlichen Wege des Reiki genug im Internet finden. Viel Spass beim Entdecken.
Gruss
Sabine:winken5:
 

Luquonda

Aktives Mitglied
Registriert
7. Oktober 2002
Beiträge
829
Ort
Twistenbostel / Zeven
Hallo Murmel

Meiner Meinung nach sind der 5. und 6. Reikigrad eine gute Möglichkeit weiter Geld zu verdienen.....für den der sie anbietet.

Mit dem Meistergrad hat man alles in der Hand, ist alles übermittelt, was Reiki bieten kann, um zu sich , zu seinem Weg zu finden. Der Grundstein für die persönliche Entwicklung ist damit gelegt und es beginnt der Weg, wirklich meisterlich zu handeln. Dazu bedarf es nicht weiteren Einweihungen......was sollte denn auch zusätzlich noch geweiht werden?

Wenn du noch weitere Erfahrungen machen möchtest, sieh dich doch mal um was es außer Reiki noch so an Energiearbeit gibt.....

alles liebe
Luquonda
 
Z

zen-reiki

Guest
Ich war auch sehr voreingenommen gegen die sogenannten Großmeistergrade. Für mich war es auch nur Geldschneiderei. Gerade um die Mystik zu entzaubern, die um diese Grade gemacht wurde, habe ich sie erlernt, um auch meinen Schülern ein guter Ratgeber und Lehrer zu sein.
Inzwischen habe ich meine Meinung revidiert. Ich arbeite intensiv mit den neuen Symbolen und Mantren und kann eine wirkliche Steigerung der Energie und meiner ganzen Wahrnehmungen feststellen.
Inzwischen bin ich sehr froh, sie gemacht zu haben und empfinde sie als Bereicherung für mich. Allerdings werde ich sie nicht verkaufen. Meine besten Schüler, die erfolgreich als Lehrer arbeiten und Reiki wie ich kostenlos weitergeben, werden als Geschenk nach einer Zeit der Reifung diese Grade bekommen. Es reicht, wenn ich dafür ziemlich viel Geld bezahlt habe.
 

Lobkowitz

Aktives Mitglied
Registriert
25. Juni 2003
Beiträge
3.278
Ort
Wien
hallo silivia!

ich kenn deine website und kenn auch die meinungen darüber:)
trotzdem ich traditionell ausgebildet bin, und das auch für richtig halte, und reiki auch traditionell, der methode nach, weitergeben werde, finde ich deine einstellung sehr gut..

es gibt leider viele leute, die reiki nur oberflächlich, wegen des schnellen geldes unterrichten und sich im grunde nicht dafür interessieren.

daß du das anders praktizierst, finde ich sehr gut!!!

viele liebe grüße
thomas
 
Werbung:
C

clama

Guest
möchte auch meine Meinung zu dieser Diskussion einbringen:)

ich habe zwar noch keine Erfahrungen mit den 5. und 6. Graden gemacht, aber ich denke nicht, daß es da nur um Geldschneiderei
o.ä. geht. Jeder sieht das zum Glück anders, der Eine gibt sich mit dem ersten Reikigrad zufrieden, andere möchten eben alles kennenlernen und sammeln ihre Erfahrungen mit den verschiedenen Graden und Reikirichtungen. Sicher sind weiterführende Grade nicht zwingend nötig, aber das kann ja jeder für sich entscheiden.
Ich selbst habe die Usui Grade 1-3 und Kundalini 1-3, und sehe alle als Bereicherung für mich an.
Da ich ein neugieriger Mensch bin, weiß ich auch, daß ich noch nicht am Ende angelangt bin und weitere Einweihungen erhalten möchte.
Ich habe eine sehr, sehr liebe Lehrerin, die ebenfalls in die 5.und 6. Grade eingeweiht ist und weitab von irgendwelchen Geldgelüsten ist und ein bodenständiger Mensch geblieben ist.
Jeder wie er will...

liebe Grüße,
clama
 
Oben