Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nebenaspekte und Hauptaspekte mit weitem Orbis

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Smaragdengel, 16. August 2010.

  1. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.138
    Werbung:
    Nun, vielleicht wird er ja irgendwann ausgelöst,
    Das wäre für dich ja ein positives Ereignis, das müsste man in einer progression sehen können oder aber durch Transite .

    Wenn es dein Traum ist, dann wünsche ich dir, das er in Erfüllung geht, immer schön aufgeschlossen bleiben.

    LG
    flimm :umarmen:
     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Danke flimm

    in ein paar monaten geht mein pr. Mond eine Opp. zu neptun ein, und transitmäßig habe ich noch die nächsten Jahre Uranus quadrat Neptun.
    und Neptun quinkunx mond, bald auch nep sext. nep

    könnte das hinkommen? evtl auch dahingehend dass meine medialität zunimmt? Meine Ahnungen und Intuitionen sind seit kurzem auch sehr viel klarer und verlässlicher für mich geworden. Der pr. mond ist auch noch in haus 12.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi

    Also Transitmässig komme ich nicht klar, mond/neptun auch nicht

    beim 6. Haus...
    naja, was Du geschrieben hast, von wegen dass alles geplant werden soll..

    es passt schon auf das Haus der Krise, man plant um Krisen abzuwehren.

    Vielleicht ist es auch ein guter Losungsspruch: sich vorbereitet zu fühlen, was ja kein Planen bedeuten muss. Ich plane auch sehr viel (mit meiner Sonne in 6 in Schütze und Mondknoten drauf), aber nachher stelle ich immer wieder fest, dass im Augenblick andere Notwendigkeiten auftauchen. Vieles des Plans muss dann über Bord geworfen werden. Irgendwann plant man nur noch das Grobe, das Konzept. Manchmal ist es aber auch so, Du gehst mit Person A nach draussen und im Supermarkt oder auf der Arbeit bist Du Person B und hast nicht mehr das vor oder in Erinnerung, was Person A wollte...
    Ich komme beim 6. Haus auch oft auf das Thema Integration verschiedener Persönlichkeitsanteile , aber bin mir nicht ganz sicher, ob das wirklich das 6. Haus ist.

    Ich hab die Sonne in 6 und Mondknoten und ein starkes 4. Haus. Bei mir gehts viel um die Balance und alltägliche Momente bringen mich nicht grundsätzlich schnell aus der Fassung. Aber bestimmte Momente rühren an Vergangenheit und das setzt bei mir eine ganze Apparatur in Gang dass ich zum Dr. Hyde werden kann (oder hiess der Jekyll?). Ich hab immer mehr begriffen, dass man gewisse Schalthebel hat, die man nicht zu leicht bedienen darf.
    Es geschieht aus einer Laune oder dass man sich festfährt und dann kommt man in die alten Zustände, die man ja längst nicht mehr will. Eines kommt immer zum anderen.

    Das 6. Haus ist vielleicht der schmale Grat zur inneren Zufriedenheit - egal mit welchem Umständen man sich auseinandersetzen muss, könnte das mit der inneren Zufriedenheit als Lebensphilosophie oder Richtschnur stets Sinn machen. Wenn man weiss, was man sein kann und dann im richtigen Moment sich entsprechend verhält. Aber ich schreib das aus meiner eigenen Warte aus.
    Habe jetzt keine Ahnung, wie das mit Neptun da ist.

    für mich ist das 6. Haus ein Haus der Krise . Es ist , wie man selbst mit Krisen umgeht. Wir leben in einer Zeit, wo alles glatt gehen soll, kleinste Fehler werden übersehen, weil man sie nicht sehen will, und grösste Fehler werden vedrängt, weil man sich schämen lernt. So perfekt ist der Mensch aber nicht.
    Diese Krise führt zur Heilung oder lässt einen sich darin bewähren, dass man einen heilen Zustand herbeiführen kann ... und letzten Endes soll das 6. Haus das Selbst entfalten, und nicht die Sklaverei (wie man beim Wort "Dienstbotenhaus" meinen könne). Wahre Hingabe - die es wert ist für einen - kann auch durch den Dienst an anderen das eigene Selbst befreien. Man erkennt den Wert der eigenen "FunktioN",.
    Nun, das waren nur noch so Sachen, die mir dazu einfielen.

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nebenaspekte Hauptaspekte weitem
  1. Smaragdengel
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.303
  2. Fiona
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.207
  3. Felicia 2
    Antworten:
    102
    Aufrufe:
    6.604

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden