Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Macht Rauchen depressiv?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 2. Oktober 2013.

  1. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    klar, die Nichtraucher :D:thumbup:
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Ja bestimmt
     
  3. Lincoln

    Lincoln Guest

    Ueberlebensgruende sind durchaus positiv zu werten, selbst wenn das Ergebnis *koerperlich* gesundheitsschaedlich wird.
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich weiß nur, dass das Rauchen den Stoffwechsel beeinflusst/beeinflussen soll. Und auf die Schilddrüse auch nicht gerade positiv wirkt/wirken soll.


    Schilddrüse und Nikotinkonsum
    Dr. Mathias Beyer, Praxis
    für Endokrinologie Nürnberg
    http://www.hormone-nbg.de/inhalt/downloads/fs_fachinfo_nikotin.pdf
     
  5. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Überlebensgründe? Das Rauchen erhaltet dich am Leben?
     
  6. Daly

    Daly Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.146
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    uhh, ich habe eine höhere stimme als manche mit 10 u. weiße zähne u. stinken tu ich höchstens nach parfum:D:kiss4:
     
  7. Lincoln

    Lincoln Guest

    Jetzt nicht mehr. Doch in der laengeren Phase des Beginns schon. Bedenke das mein Beginn mit 7 Jahren war. Wenn ein Kind gerade wegen depressiven Zeiten zu Tabak greift, weil es alles in sich selbst abdoktorn muss, dann ist das Rauchen sehr hilfreich um zu ueberleben. Pauschalitaeten nuetzen auch in diesem Thema nichts.
     
  8. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Die Nichtraucher, die sich immer wieder einen Kopp um die Raucher machen und alles bedenklich einstufen, sollten sich mal lieber ruhig hinsetzen und eine rauchen, bevor sie noch von ihren wahnhaften Belehrungsversuchen depressiv werden. :D
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich hab hier im Forum mal vom "Rauchen" im Zusammenhang mit einer "Besetzung" (bez. auf Süchte) gelesen. Und in letzter Zeit auch immer mal wieder daran gedacht, ob da nicht tatsächlich auch was dran sein könnte. Ich hab vor ü. 4 Jahren aufgehört zu rauchen, nach 15 Jahren - und in den letzten Wochen manchmal -an manchen Tagen- auf einmal wieder ans Rauchen gedacht, mein Leben lief auch schon mal besser, es gibt Probleme die ich mir nicht erklären kann, die ich auch nicht gelöst bekomme anscheinend usw. usf.

    Wer weiß, ... wieso, weshalb, warum manches so ist, wie es ist.
     
  10. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    Umweltvergiftung ...... jawoll
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden