Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

KI-Planet

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von EngelChristian, 15. April 2021.

  1. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.740
    Werbung:
    Interessant ist ja auch in Bezug auf Fernsehserien das medizinisch holographische Notfallprogramm, von allen genannt "der Doktor". :D (in "Raumschiff Voyager"..)
    Er ist überhaupt kein technisches Gerät in dem Sinne, sondern ein auf die Bildfläche geworfenes Bild = ein Hologramm. Imgrunde ganz und gar Computergesteuert.
    Dennoch bekommt man den Eindruck beim Sehen der Folgen, dass er irgendwie sehr intensiv auch eigenes Bewusstsein hat. :)

    Weil in dieser Serie es so gespielt wird, dass das gesamte Raumschiff für längere Zeit (viele Jahre) nicht wieder nach Hause, also zur Erde kann, und kein Arzt ansonsten mehr vorhanden ist, muss er (ursprünglich als Notfallprogramm konzipiert), also ständig sämtliche ärztliche Aufgaben übernehmen.
    Dabei entwickelt er mit der Zeit ein mehr oder weniger starkes Eigenleben.

     
    brazos und EngelChristian gefällt das.
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.531
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Terrageist,

    weist Du, genau das, was Du beschreibst, ist der Stoff, mit dem sich die Menschen über alles erheben möchten. Wir sollten immer daran denken, woher wir kommen und wohin wir gehen sollten.

    Der Mensch unterscheidet sich von unseren Mitgeschöpfen kaum, denn alles, was wir können, findest Du auch in der Tierwelt. Es ist nur so, dass wir manches etwas besser können, was dabei entscheidend ist, weiß man derzeit jedoch noch nicht so genau. Ja und in vielen Dingen sind unser Mitgeschöpfe sogar weitaus besser ausgestaltet.

    Ja wir haben uns Techniken geschaffen, die uns Unterstützen sollen, aber wir bemerken dabei nicht, dass wir uns damit selbst überflüssig machen. Zudem ist es so, dass wir damit auf subtile Weise manche Fähigkeit verlieren. Ein gutes Beispiel dazu sind die Navi, mit denen wir unwissentlich wichtige Areale im Gehirn vernachlässigen. Unser ganzes Denken und Erinnern ist mit dem gleichen System verbunden, mit dem wir uns draußen in der Natur orientieren.

    Unabhängig davon sehe ich in den Straßen immer mehr Menschen, die nur noch mit ihrem Smartphone beschäftigen sind und ihre Welt da draußen nicht mehr wahrnehmen. Ich frage mich, wie sich das wohl auf unsere Fähigkeit zur Empathie auswirkt?

    Reichen dazu Smileys aus, um die subtilen Signale eines Gegenübers kennenzulernen? Wie ist das dann also mit der Nächstenliebe, wenn ich den Nächsten nicht mehr wahrnehme? So denke ich, dass uns die Technik unmündig werden lässt, und beginnt uns zu bestimmen. Aus einem sozialen Wesen wird dann allzuleicht ein egozentrischer Androide.

    Jeder der sich schon einmal mit Games beschäftigt hat weiß, dass ein Computer einerseits mit seiner Rechenleistung unschlagbar ist. Er kann aber anderseits nicht zu kreative Lösungen finden. Das zeigt sich dann auch in den Unfällen der Luftfahrt. Da war auch schon das blinde Vertrauen der Piloten in die Technik, eine Ursache für manchen Crash.

    Ich denke, nein ich weiß, dass man einem Computer niemals Vertrauen schenken sollte. Ich bin für mein Tun selbst verantwortlich und diese Verantwortung möchte ich nicht einen gefühlslosen Computer überlassen. Gerade dann nicht, wenn im ein Bewusstsein verliehen werden sollte.

    Fazit: Nach meinem Verständnis reicht ein Bewusstsein nicht aus, um ein menschlicher „Mensch“ zu sein.

    Merlin
     
    Montauk gefällt das.
  3. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Wien
    Ist eine KI zu Hackerangriffen fähig?
    Ist eine KI fähig, Hackerangriffe abzuwehren?

    Würde mich nur interessieren was eure Intelligenz dazu meint.
     
  4. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.740
    Hallo @DruideMerlin :),
    wie hast du das denn geschafft, dass ein Zitat, scheinbar von mir, so aussieht, als sei es von @brazos ?

    Ach, und du weißt die Antworten darauf?

    Ich finde das Thema mit der "KI" schon sehr interessant. Wer weiß, was es im Universum in dieser Hinsicht schon alles gibt, von dem wir in unserer Entwicklung noch keine Ahnung haben. :)


    Meine "Intelligenz" :D sagt, dass derlei doch immer von einem agierenden Menschen ausgehen muss.
    Es sei denn, es gibt Dinge, von denen ich nichts weiß. :)
    Es könnte aber vielleicht sein, dass Computer und Programme schon so dermaßen verschachtelt kreiert sind,
    dass sie aufgrund dessen beginnen "können", scheinbar eigenständig irgendwelche "Handlungen" durchzuführen.
    Ähnlich vielleicht wie der bekannte Satz von den "Geistern die ich rief, und nun nicht mehr ihrer habhaft werden kann".

    Ich sitz auch manchmal vor dem Computer, zumindest früher häufiger, und habe den Eindruck, "er" macht was er will ..:D,
    weil man sich der eigenen Befehle, die man eingibt, nicht ganz klar ist.
    Habe auch schon gemerkt, dass jeder "Befehl" doch irgendwann irgendwie durchgeführt wird,
    nur dann, wenn man ungeduldig war, eben später, oder an einer anderen Stelle.

    Wenn ein Computer, wie oben beschrieben , auch noch lernfähig ist und sich gewissermaßen weiterentwickelt, ist evtl.
    gar nicht wirklich immer abzusehen, was draus werden könnte.
    Vielleicht sollte man immer den Abschaltknopf auch im Auge behalten.
    Das alles gilt natürlich nur bei entsprechenden Vorstellungen und Zukunftsversionen.
    Zur Zeit kann ich mir das so nicht vorstellen, aber wer weiß, was wir alles nicht wissen. :)
     
    Xonolil gefällt das.
  5. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Wien
    Also ich glaube das nicht.
    Dass wenn eine KI Hackerangriffe abwehren kann, dann eine andere KI Hackerangriffe durchführen kann.
    Und wenn eine KI Hackerangriffe durchführen kann, dann eine andere KI Hackerangriffe abwehren kann.

    *smilie*

    Aber die Deus ex Macchina gibt es bestimmt!!!
     
  6. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.740
    Werbung:
    Das ist doch (wohl) nichts anderes, als wenn diese Art von "Schutz" eingebaut wird, der einem immer so preiswert angeboten wird.. :D

    Es gibt ja genug Menschen, die so etwas angeblich tun. :) Dazu verwenden sie dann eine "KI".
    Auch wenn du ganz einfach irgendwas am Computer arbeitest, verwendest du bereits eine "KI".
    Du verwendest so etwas wie einen verlängerten Arm.

    Ich denke mal, dass das mit "Glaube" nicht so viel zu tun hat, sondern eher mit (intelligenter Logik?). :D
     
    Xonolil gefällt das.
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.335
    Ort:
    Wien
    Natürlich muss ich mich auf einem preiswerten Schutz ausruhen.
    Sonst kaufe ich mir halt Windows 10 und setze das System neu auf.
    Blöd wird's erst, wenn's um Google geht.
     
    Terrageist gefällt das.
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.531
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Terrageist,

    es gab 20.000 Lehrsätze, die ein angehender Druide auswendig lernen musste. Nun ja so dauerte es meist 20 Jahre, bis er alles für sein Tun gelernt hatte und er sich, als solcher bezeichnen durfte.

    Drei der wichtigsten Lehrsätze galten den Gründen, warum ihm seine Würde entzogen werden soll. So zum Beispiel, wenn er Geheimnisse ausplaudert!

    Ich hoffe Du verstehst nun, warum es mein Geheimnis bleiben muss. (y)

    Salbum Salabunde
    Merlin
     
  9. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.740
    Ich will damit nur sagen, dass sogenannte "künstliche Intelligenz" = "KI" ja nicht von uns getrennt existiert, sondern vom Menschen selbst (oder anderen "Wesen" ?) in irgendeiner Weise erstellt wird.

    Ich denke aber schon, dass unsere Computersysteme sozusagen "gehackt" werden könnten, da sie von großen , man könnte sagen, in "Massenware" produziert werden, man braucht ja nur verstehen, wie sie im Inner(st)en funktionieren.

    Der nächste Punkt ist sowieso dann die Frage, wie "echt" ist jetzt die Welt der Wahrnehmungen. Man könnte das philosophisch betrachten, glaubensmäßig (zum Beispiel religionsmäßig, buddhistisch = Erscheinungen sind Illusionen oder ähnlich, und aber auch evtl. ganz konkret.
    Bei Wahrnehmungen (täglichen Lebenswahrnehmungen) kann man es nicht so sagen, aber zum Beispiel am Computer verwischt sich Manches, mit wem oder was unterhält man sich dann also?? :D

    Wenn es tatsächlich nach den Beschreibungen hier so viele Planeten geben soll, die gewissermaßen "besetzt" sind von künstlicher Intelligenz, deutet das ja darauf hin, dass "man", in welcher Art von "Welt" oder "Universum" auch immer, bestimmten "Maschinen" und "Computern" Vieles überlassen und sehr viel übertragen hat. :D

    Ich habe kürzlich auch mit einer Computerfirma, bzw. Anschlussbetreiber "telefoniert", weil die Anschlüsse unterbrochen waren, und kam über eine Unterhaltung mit Computerstimmen nicht hinaus, also das gesamte "Gespräch" war eigentlich nur eine Zwiesprache meiner selbst :D mit computergenerierten Stimmen, bis zu einem menschlichen Gesprächspartner bin ich nicht durchgedrungen. War schon ein bisschen unheimlich. :)
     
  10. IoannesNoctua

    IoannesNoctua Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    887
    Ort:
    eins der letzten Häuser von Fahrnau
    Werbung:
    Wie geht ds Alphabet der GF?
    Wär die Benennung nach dem Schema System(-Stern i.w.S.)-Planet(-Mond) (ergänzt um künstliche Welten) nich sinnvoller? Wer hat Bock sich Tausende Planeten einzeln zu merken?

    Dann müssen die irgendwas falsch gemacht haben.

    Weil Du so ein weites Wissen über die Milchstraße und Umgebung hast :giggle: bin ich gespannt von Dir zu erfahren was es da an Siedlungen gibt in denen Centripetal- statt Schwerkraft verwendet wird und wodurch solche Civilisationen gekennzeichnet sind. Ich meine Du beschreibst sonst so super Fortgeschrittene dass ich stillschweigend davon ausgeh ds di künstliche Schwerkraft haben. Vielleicht wäre es hilfreich von Welten zu erfahren die technisch weniger von uns entfernt sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden