Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

"Ist das eine Religion...?"

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Spiegellicht, 1. Mai 2004.

  1. Phoenix

    Phoenix Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Offline
    Werbung:
    Manche Menschen sehen vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.

    Ich finde dieses Forum eigentlich ganz in OK, denn man hilft sich gegenseitig, man muß aber auch die Meinungen anderer Respektieren wenn man die anderen Teilnehmer die nur versuchen einem zu Helfen und dafür ihre Zeit opfern als Unqualifiziert bezeichnet und beleidigt :angry2: sollte man vielleicht lieber woanders nach Hilfe suchen :escape: .

    Dies soll keine Belehrung sein, ist aber meiner Meinung nach eine Tatsache

    Kleiner Tipp sehe nicht immer alles Persönlich

    Phoenix
     
  2. Dead@now

    Dead@now Guest

    was nimmst du denn mehr wahr??
    vielleicht kann dir niemand folgen, weil du zuviell wahrnimmst?
    wenn du dieses sogenannte "neues Weltbild" schon hast und der rest nicht, sind die missverstaendnisse geklaert. hier kann dir schlicht niemand das wasser reichen. :guru: :guru:
    ausserdem scheinst du hier im letzten satz selbst eine antwort zu liefern, oder irre ich.

    anyway, take it easy

    Dead@now
     
  3. Jan Amos

    Jan Amos Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Münsterland
    Werbung:
    so wie der Mond das Licht der Sonne reflektiert!


    >>>Allerdings möchte ich auch anmerken, dass ich noch in keinem Forum (und ich war / bin in einigen) dergleichen erlebt habe.
    Man wirft einen Gedankenansatz in den Raum, daraufhin rücken einem wildfremde auf die Pelle und versuchen sich in Analysen ohne die entsprechende Ausbildung (Studium der Psychologie) genossen zu haben, als man darauf hinweist, ist man die böse, die Tatsache, dass bis auf einige wenige keiner auf das Topic eingeht fällt unter den Tisch, stattdessen darf ich mir anhören ich "treibe Spielchen" ?<<<



    1.) Die Erfahrung muß man sammeln, das ist nun mal so im Leben, alles gibt es einmal zum ersten Mal.

    2.) Einen Gedankenansatz in den Raum werfen, hört sich an wie, hier friß oder stirb.
    Wenn man die entsprechenden Reaktionen nicht möchte, darf man nicht ins www gehen, denn hier sind sich die meisten fremd und werden es auch bleiben.

    3.) Weiter dürfen sich nach Deiner Auffassung nur Diskussionspartner zu Wort melden, die ein Hochschulstudium in den genannten Disziplinen (genossen?) absolviert haben.
    Welch ein Hochmut, alle jene die lediglich des Lesens und Schreibens kundig sind, so abzuqualifizieren.
    Natürlich gibt es immer Menschen die lieber einem elitären Club angehören möchten als sich mit dem gemeinen Volk herumzuärgern. Solltest Du dazu gehören empfehle ich Dir, eine eigene Homepage mit einem Diskussionsforum zu betreiben und gleichzeitig die gewünschten Voraussetzungen bekannt geben.
    Walter wird Dir gern Erfahrungsberichte geben, welchen Ärger man sich damit - auch bei jenen die eine akademische Bildung genossen haben - einhandelt.

    4.) Und zum Thema „Spielchen treiben“, kann ich nur sagen, der Eindruck war von Anfang an gegeben.

    MfG
    Jan Amos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden