Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Intoleranz und Verurteilung

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Vovin, 24. September 2004.

  1. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Jeder kann diesen Thread verlassen, wenn es ihm recht ist. Warum muss erst ein Moderator kommen und ihn schließen? Ich bin sicher, Walter hat noch andere Dinge zu tun, als hier Babysitter zu spielen.

    Aber es war gut, dass dieser Thread einmal eröffnet wurde, denn so kann/konnte jeder seinem Ärger Luft machen und vielleicht hat es ja zu irgendetwas geführt.

    Liebe Grüße
    Kiah
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Flyinggreg, du kannst nicht davon laufen oder die gesprochenen Worte töten, was gesagt ist ist gesagt, was getan ist ist getan.

    Auch du wirst vor dir selbst Rechenschaft ablegen müssen und du wirst dich eines Tages selbst Fragen, was habe ich getan, warum war ich so taub und blind, warum habe ich mir das angetan, das werden deine Worte sein wenn deine Taten an deine Tür klopfen.

    Und ich wünsche dir dann das jemand da ist, der deine Tränen trocknet.

    Das war ein letzter Beitrag dazu.
     
  3. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Warum nur, versuchen die Leute, sich gegenseitig zu bekehren?

    Jeder geht seinen eigenen Weg und niemand kann wissen, was für den anderen gut ist. Das muss jeder für sich selbst herausfinden.

    Manchmal dauert es eben länger, aber gibt das anderen das Recht, diesen Prozeß zu unterbrechen? Ich denke nicht.
     
  4. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Wir sollten alle lernen:


    Leben, und leben lassen!!!
     
  5. Bael

    Bael Guest

    Es gibt 2 Dinge, die scheinen unendlich:
    Das Universum und die menschliche Dummheit.

    ......................beim Universum bin ich mir nicht sicher. (Albert Einstein)



    Meinungen über Meinungen. Überzeugungen gegen Überzeugungen.
    Der Mensch ist engstirnig, intolerant und egoistisch, er ist eine Bestie, ein Virus der alles ausnutzt, egal was es koste, um zu überleben............. dadurch hat er überlebt, nur deshalb.

    Sollten wir unsere Vergangenheit leugnen? Tief in uns drin, wissen wir doch - wir sind alle gleich. Aber ich glaube nicht, dass wir das einfach so hinnehmen sollten. Allgemein glaube ich, dass jeder selbst entscheiden soll, was er will, was er tun will........

    Ich nenne nur diejenigen Blind oder verblendet, die nicht offen zur Welt, zu den Menschen stehen, die ihnen tagtäglich begegnen.
    Zu dem thema Religionen.
    Blickt zurück in die Vergangenheit! Blickt auf unsere vergangenheit zurück, was glaubt ihr, was der häufigste Grund zu einem Krieg war? Ja - Religion.
    Dabei war es im Grunde doch nur ein schlechter Vorwand oder Begründung, um undere Bestie in uns zu verbergen.


    seit jahrtausenden sind wir Menschen in einem Wettbewerb..... gegen uns selbst, nur die besten sollten Überleben...... Doch was machen wir nun, wenn das überleben kein Problem darstellt?
    Wir tragen unseren Wettbewerb verbal aus. Rein primitiv dargestellt: "Ich habe recht und basta!!"


    Soll jeder glauben dürfen, was er glauben will. Mauert euch weiter ein, in eure Scheinwelt. In eure heile Welt. In was auch immer ihr wollt.

    Ich sehe lieber der blanken Wahrheit ins Gesicht, als mir halbgeschlossenen Augen durch eine anscheinend "heile" Welt zu irren.......


    Lerne aus der Vergangenheit, hinterfrage deine Handlungen, deine taten und lebe in der Gegenwart. Mehr können wir nicht tun, zu mehr..... sind wr nicht in der lage. Oder glaubt ihr mehr zu können?
     
  6. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    also noch eine anmerkung: wenn jeder glauben kann was er will und ich jeden glauben lassen soll was er will wozu ist dann diese forum gut? ich dachte zum gedanken und meinungsaustausch. das heißt eben das schon mal diskutiert oder gestritten wird. das einzige was zu bemängeln ist: es soll bitte mit respekt geschehen und ohne persönliche beleidigungen!
     
  7. K.M.

    K.M. Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    86
    So sind sie, die Löwen, je mehr Löwen in einem Käfig, desto mehr Verletzungen gibt es. Aber es gibt auch ganz sanfte Löwen, die liegen meistens nur in einer Ecke und lassen die anderen für sich streiten.

    Und mal ehrlich, ohne die sich streitenden Löwen, wäre es doch sehr langweilig im Löwenkäfig oder? ;)

    K.M.
     
    akutenshi gefällt das.
  8. ernst

    ernst Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    58
    . . . du fühlst dich nur beleidigt weil du dich betroffen fühlst.
    Betroffen heißt getroffen zu sein.
    Bist du be(ge)troffen so ist ein Punkt in deinem Weltbild verletzt.
    Diesen Punkt solltest du überdenken.
    Ernst

     
  9. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Sagt mal, wie kommt ihr dazu, Panum als Teufelsanbeter zu bezeichnen?

    Der Teufel ist eine Erfindung der Kirche, es hat ihn nie so gegeben. Er wurde als Druckmittel und zur Abschreckung benutzt, in Anlehnung an den Gott Pan.

    Pan hatte auch zwei Hörner und Tierfüße - er stand jedoch für die Fruchtbarkeit und das Leben. (Fruchtbarkeit: Die Kirche verteufelt sie ebenso)
    Der männliche Gott war der Gegenpart zur Göttin. Er durchlief einen ähnlichen Kreislauf, wie das Christuskind der Kirche, wurde im Winter geboren, wuchs auf und wurde geopfert.

    Es ist ein alter Naturglaube, der sich nach dem Jahreskreis der Natur richtet.
    Wer diesen glauben nicht für sich annehmen kann, wird nicht gezwungen oder bekehrt. Aber gerade in einem Esoterikforum sollte an ein wenig mehr Toleranz erwarten können.

    @ Panum: Was hälst du eigentlich von dem Christlichen Teufel, dem dunklen Engel, der sich selbstständig gemacht hat?

    blessed be
    Kiah
     
  10. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Werbung:
    @ Kiah,

    Hm, was halte ich vom Teufel???

    Nichts, ich weiß das es ihn gibt, denn wenn man einem Ding einem Namen gibt und auch noch Macht an ihn abgibt(Glaube der Christen, die böse Macht), dann existiert er auch. (Man könnte es vielleicht mit einem Elementarwesen vergleichen, nur das die Dimensionen des Ausmasses bedeutend größer sind da es mehr Menschen gibt die ihn erschaffen.


    Zum Thema Selbstständiger gefallener Engel.

    Hm, vielleicht hat er nur seinen Wahren Willen erkannt, zwar ohne Liebe aber zumindest den Wahren willen. Satan der erwachte???

    Hm, ob im Satanismus ein perversierter Philosphischer Ansatz steckt???

    93/)O(
    Panum
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden