Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Indigos

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Moludeami, 14. Mai 2004.

  1. anubiz

    anubiz Guest

    Werbung:
    Hallo meine Lieben Freunde! :)

    Ich habe heute ein Indigo Buch von meiner schwester bekommen ,ich werde mich hinein studieren und dann berichten ,wer dann Interesse hat den leih ich es auch gerne ,werde so 2-3 wenn nciht 4 Tage dafür brauchen ,aber wer es sich leisten kann kann es sich auch gerne Kaufen ,wer nciht meldet sich mal bei mir und ich gebe ,schenke es sogar liebend gern weiter ,nur unter der vorrausstzung ,das es weiter verschenkt wird ,an Leute die es brauchen

    Das Buch:Wer sind Indigo-Kinder? Herausforderung einer neuen Zeit. Autor: Siegfried Woitinas. Verlag:Urachhaus. ISBN 3-8251-7316-X

    Wir hören ;lesen und Spüren sich mit der schönsten freude zum Leben :)
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe in eiige Indigo Bücher reingeschaut. Viele sind speziell auf die Situation von Eltern mit Indigo- Kindern zugeschnitten. Was mir am besten nach so allgemeinen Büchern gefallen hat, war:

    Woitinas, Siegfried
    Indigo-Kinder Phänomen einer neuen Zeit
    Wer sie sind, woher sie kommen, was sie von uns fordern
    (Urachhaus /KNO) ISBN 3-8251-7316-X
    11,50 Eur[D] / 11,90 Eur[A] / 20,70 sFr

    Es ist aus der Sicht eines Anthroposophen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.985
    Also die Bücher sind mir dem Namen nach bekannt.
    Im Moment versuche ich mich gerade an dem Buch "Die Indigo Kinder" von Lee Carroll und Jan Tober.

    Aber ich bräuchte etwas themenspezifischeres, das Thema müsste heissen: "Zerstörte Indigokinder als Erwachsene und/oder Jugendliche und wie man ihnen helfen könnte (ohne, dass sie es merken)"
    Kann es sein, dass das bisher noch nie ein Thema war? :(


    Liebe Grüsse, Moludeami
     
  4. Shalimar

    Shalimar Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Türkei
    Dieses Buch ist eines der Besten!


    Hallo Moludeami,

    was genau meinst Du mit "zerstörte Indigokinder"?

    Du schreibst "ohne dass sie es merken". Demnach willst Du einer anderen Person helfen ... dies geht aber nur, wenn diese Person es auch will. Du kannst niemandem helfen, wenn er es nicht will. Davon ganz abgesehen solltest Du auch daran denken, dass diese Person vielleicht bestimmte Erfahrungen machen muss.

    Vielleicht magst Du ja Deine Fragen mal etwas detaillierter beschreiben??

    Lichtvolle Grüße
    Shalimar
     
  5. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.985

    Ich möchte keine Leben umkrempeln, lediglich nur Hilfestellungen geben. Ob die Personen diese annehmen liegt in deren Ermessen.

    Genauere Beschreibungen der Lebensgeschichten möchte ich hier nicht niederschreiben, es könnte sich eventuell negativ auswirken ... denn das Internet ist manchmal wie ein kleines Dorf. :rolleyes:

    Es wäre mir hilfreich einmal zu wissen, wie sich ehemals zerstörte Indigos mögliche Hilfestellungen in der schlimmsten Zeit ihres Lebens vorgestellt haben.


    Liebe Grüsse, Moludeami
     
  6. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    Werbung:
    Nein, aber du scheinst den Typ "Indigo" wohl schneller zu erfassen, oder, du machst es dir etwas einfach und stellst "indigo" mit "unbequem" auf eine Zeile
     
  7. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.985

    Als unbequem stelle ich Niemanden auf irgendeine Seite.
    Es wird nur dann etwas schwierig, wenn gleich Mehrere fast zur gleichen Zeit "hier" schreien.
    Na wenigstens ist ein Thema so gut wie aufgelöst ... trotzdem bleiben da noch so Einige.

    Ich glaube nicht, dass ich diese Persönlichkeiten, die Indigo genannt werden, schneller erfassen kann, als andere Menschen auch, wenn Du mit Erfassen das Erkennen meinst.



    Liebe Grüsse, Moludeami
     
  8. Calendula

    Calendula Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2002
    Beiträge:
    303
    dazu bedarf es aber keiner "indigos" :)
     
  9. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.985
    Tatsache!
    Sind es aber, in meinem Fall.
    Sagen wir mal so: Sie sind so, wie Indigos beschrieben werden.
     
  10. anubiz

    anubiz Guest

    Werbung:
    Es ist nicht anderes wie das Menschliche Wesen ,wenn sie Zerstört sind ,es kommt auf den grad der der Zerstörung an ,und auf die stärke der Persönlichkeit

    Geh mal einw enig genauer auf diene frage ein ,ich werde dir sicher viel auf die sprünge Helfen ,wenn ich ohne detailierte fragen antwort geben müsste ,würde ich ein ganzes buch schreiben müssen ,über mein zerstörtes Indigo Wesen oder so
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden