Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hochsensibilität - leben mit starken Empfindungen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Maudi, 2. Februar 2010.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Was machst du denn mit einem, wenn er sich etwas nicht zutraut, konkret? :)

    Und wie nimmst du jemandem den Wind aus den Segeln? Dann hat er ja `ne Flaute :confused:
     
  2. Luckysun

    Luckysun Guest

    *hust*

    Es kann nur EINEN geben...:D

    sorry, war zuuuu verlockend:lachen:

    OT-Ende...

    ein bischen Spaß muß sein...;)

    Gruß, Luckysun
     
  3. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.035
    Ort:
    Planet Erde
    da sieht man mal wieder für was so n spruch alles gut sein kann hehe
     
  4. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Ja Groovy,dass war jetzt wirklich herzlich,

    danke an Luckysun:):kiss4:
     
  5. ralrene

    ralrene Guest

    Das schrieb ich doch bereits...dann gehe ich auf ihn zu.;)
    Wie im Einzelnen das aussieht, hängt natürlich von der Situation ab, doch werde ich hier nicht alle meine "guten Taten" aufzählen, das überlasse ich Anderen.:)
    Alles Liebe - ralrene
     
  6. Rose Marie

    Rose Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Dreieicheinhain
    Werbung:
    Es ist wunderbar zu lesen, dass es Eltern und Kinder gibt die besondere Fähigkeiten oder sensibilität erkennen und richtig reagieren lassen. Nicht immer geschieht dies. Ich wurde z.Bsp. in eine Ateisten Fam. hineingeboren, Streit und Scheidung und andere Situationen waren in den 60er bis 80er Jahre an der Tagesordnung. Ein altes Zitat: Zur falschen Zeit, am falschen Ort, in die falsche Familie hineingeboren, und das als hochsensible person. Damals wurden sensible Kinder noch belästert - ein harter Kampf bis solche Menschen die Zeit und Orte gegeben wurden um zu lernen mit ihren spirituellen Fähigkeiten umzugehen...
    Ich sende euch allen mal ein Gruppen Hug :umarmen:
     
  7. Rose Marie

    Rose Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Dreieicheinhain
    Im Moment versuche ich einen neuen Berufsbereich (im Rechnungswesen, Buchhaltung) für mich zu kreiiren, einen wo nicht so viele Menschenansammlungen anzutreffen sind.
    Ich denke auch daran wieder Online Einweihungen / Initiationen zu geben, Tarot Karten doch dies wohl nur persönlich ... was denkt ihr?!
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.262
    Ort:
    wasserkante

    was für einweihungen machst du ?
    einweihungen würde ich nur persönlich geben. menschen ,die sich einweihen lassen, sind selbst offen dafür und meißtens auch sehr sensibel .online wäre es sicher einfacher für dich , aber für die klienten , ist es viel intensiver und du bist vertrauenswürdiger für die , für die du etwas so wichtiges im ihrem leben öffnest . dann öffne dich auch für sie. :)
     
  9. ruedusoleil

    ruedusoleil Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    69
    Für einen Mann bin ich schon sehr Hellsichtig/Hochsensibel.
    Erinnere mich mal Gelegentlich an diesen Prof. Xavier von Xmen.

    Die Fähigkeit vertieft sich auch mit der Zeit von alleine, es entwickelt sich weiter.
    Man lernt damit besser umzugehen, hat Erfahrung und man lernt es in gewisser Weise bewusster zu steuern.

    Das hat seine Vor und Nachteile und die Nachteile können einem zum Wahnsinn treiben.

    Vorteile ist, man bewegt sich in einer Welt die vielen anderen "Verschlossen" ist und macht dort Erkenntnisse. Der Nachteil ist, es ist ungefähr wie Autismus auf emotionaler, nicht mathematischer Basis. Das hat früher bei mir zu paranoiden Zügen geführt. Also man wird ständig konfrontiert mit empathischen Informationen, das soweit geht, dass man Gedanken herausfiltert und weiß was die Umgebung so denkt, was deren Impulse ist, wie die auf was reagieren usw.

    Man ist einfach nicht so wie die anderen.

    Kann mich in Zustände bringen, wo ich Engel und Dämonen als oberflächlichere Erscheinungen sehen kann aber man bekommt auch ständig mit wie sich der Nachbar fühlt, auch wenn man kein Bock drauf hat und wenn das auf Dauer zu Negativ wird, überträgt das sich auf einen über, d.h es beeinflusst einen.

    Hat Vor und Nachteile.

    Schon als Kind war ich Hochsensibel, ständig schmeckte ich an der tiefen Atmosphäre meiner Umgebung, egal wo ich war. Durch die kindliche Naivität konnte man das nicht deuten. Als Jugendlicher, wo ich nicht wusste wie ich damit umgehen sollte, und nicht mal wusste was es ist, was mich belastet, war es ein richtiger Horror.

    Jetzt als Erwachsener weiß ich ungefähr wie ich damit Umgehen kann, ich hab meine Fähigkeit erkannt, auch wenn ich es nicht zu einem großen Teil nicht steuern kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2016
    Hiltrud gefällt das.
  10. Sheherazade86

    Sheherazade86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Ich bin auch hochsensibel und habe damit teilweise enorm Mühe. Da mich manchmal diese vielen Gefühle total überfordern und ich manchmal auch falsch reagiere.
    Hat aber auch seine Vorteile, mehr zu fühlen als andere.
    Steuern kann ich es nicht.
     
    Hiltrud gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden