Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Große Tafel, bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Calypsa, 18. März 2021.

  1. Calypsa

    Calypsa Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    44
    Werbung:
    Liebes Forum,

    da ich ganz neu hier bin, erstmal ein herzliches Hallo in die Runde!
    Ich habe mir heute seit vielen Jahren das erstemal wieder die Karten gelegt und stelle fest, dass ich ein bisschen hilflos bei der Deutung bin.
    Daher würde ich mich sehr über jede Unterstützung freuen, ausführliches Feedback ist selbstverständlich.

    Hintergrund/ Frage: ich lebe alleine, habe vor 3 Monaten einen Mann kennengelernt. Zuerst alles sehr schön und verheißungsvoll, irgendwie wurde es aber nicht mehr/ intensiver. Einen Grund sehe ich darin, dass es ihm psychisch zur Zeit sehr schlecht geht. Ich habe mich dann ziemlich zurückgezogen, woraufhin er - unter Verweis auf seine Depression und dass er sich deshalb nicht öffnen könne - unser Kennenlernen beendet hat. Es gab keinerlei böses Blut nur Traurigkeit auf beiden Seiten ( bei mir weiß ich es, bei ihm schenke ich seinen Worten dbzgl Glauben). Ich weiß nicht, ob es damit endgültig vorbei ist zwischen uns oder ob da noch etwas kommt ( für mich sieht das Bild, v.a. um die beiden HPs herum, nach zweiterem aus...ich weiß aktuell nichtmal, ob ich das gut finde) .
    Naja, zu dieser Situation habe ich also gefragt, wie es weitergeht mit uns beiden...

    Auffällig für mich die Eckkarten Kind/ Turm ( kein Neubeginn?) sowie Bär/ Mond (???).
    Die Stellung der beiden PK sieht für mich nach einer neuerlichen Kontaktaufnahme aus, nicht klar für mich das Kreuz unter dem Reiter sowie Sterne/ Fisch ( Geld überhaupt kein Thema).
    Auch die letzten 4 Karten sind mir ein Rätsel (die Leichtigkeit nimmt ab? Welche Leichtigkeit ? Und Gespräche verlaufen freundschaftlich...Aha ;) )

    Ich fühle mich sehr eingerostet. :(
    Wäre wirklich happy über Unterstützung.
    Dankeschön!
    Calli






     
  2. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.285
    Ort:
    HIer
    Hallo Calli,

    willkommen hier auf dem Karten-Forum :)

    Du siehst zumindest schonmal User-Bild-mässig appetitlich Erdbeer-lecker aus ;).

    .
     
    Calypsa gefällt das.
  3. Calypsa

    Calypsa Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    44
    Das ist ja lieb, Green Eireen...danke für das Willkommen! (Ja! Erdbeeren -> Frühling -> Hurra! :))
     
    Green Eireen gefällt das.
  4. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.285
    Ort:
    HIer






    Hallo Cally,

    ich halte den Mann von dem du sprichst - für den Bären - der mit Mond auf Sarg als weiterer Eckkarte und Turm auf Mond - als sehr depressiv hier liegt. Und ich halte deine Entscheidung - Dame auf den Wegen, dich von ihm zurückzuziehen (Dame rösselt auf Turm) für goldrichtig - mit Dame auf das Herz auf Turm spiegelnd. Das hätte dich sonst mit runtergezogen. Dame rösselt auf die Wolken im Platz des Herrn und auf den Wolken liegt der Sarg.

    Ich würde da für dich auch in kürze einen neuen Mann auf dich zukommen sehen. Direkt in deiner Linie liegend nur mit dem Reiter - der schnellsten Bringer-Karte dazwischen. Als würdest du direkt in ihn hineinrennen.

    Enweder real in der Öffentlichkeit mit Herr auf Park oder im Internet - für das der Park auch steht. Herr rösselt auf die Blumen /Kontakt wie ein Geschenk auf dem Schlüssel. Blumen spiegeln auf den Hund - auf Hund liegt der Ring - daraus könnte etwas Dauerhaftes als Beziehung werden.

    .
     
    Calypsa gefällt das.
  5. Calypsa

    Calypsa Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    44
    Liebe Green Eireen,

    wunderbar, ich danke Dir sehr für Deine Deutung und die Zeit, die Du Dir genommen hast!
    Es ist besonders interessant, da für mich schon vor dem Legen klar war, dass der betreffende Mann der Herr sein wird...bei meinen Deutungsversuchen bin ich immer wieder an dem Punkt gelandet, dass das alles wenig Sinn macht so und die einzig sinnvolle Variante das Blatt zu lesen, wäre wenn er der Bär statt dem Herren ist. Hab das dann aber nicht weiterverfolgt, weil ich mir das Blatt nicht "zurechtlegen" wollte...und die Depression/ Burnout auch über dem Herren gesehen hab (Sense, Sterne, Fische, Sarg und Sonne, Berg...die ganze Ecke ist finster)
    Wenn Du das aber jetzt ohne einen Hinweis von mir auch so siehst mit dem Bären....dann spring ich über meinen Schatten ;) und nehme die Bärenfährte wieder auf.

    Gegen den Bären spricht für mich der Fuchs und die Lilien mit dem Ring und die Diagonale Ring/ Eulen --> da bin ich mir eigentlich sehr sicher, dass es ausser mir keine gibt/gab...da blaue Eule rette ich mich mal damit, dass der Fuchs rausschaut aus dem Blatt. ;)
    Für den Bären spricht für mich sein Beruf, der Hintergrund seiner psychischen Verfassung (familiär, Todesfall --> die Karten um Haus 15 herum sind da für mich eindeutig) und die Tatsache, dass der Reiter zwischen uns sich einfach 100% falsch anfühlt.

    Ich werde noch ein bisschen weitertun am Blatt und mich melden, wenn es was neues gibt.
    Inzwischen sei nocheinmal herzlich bedankt, Green Eireen...das ist alles andere als selbstverständlich als "Neuhereinplatzende" gleich so warm willkommen geheissen und mit so wertvollem Input versorgt zu werden!

    LG
    Calli
     
    Green Eireen gefällt das.
  6. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.285
    Ort:
    HIer
    Werbung:
    Mit Kind auf 1 - zu deiner Frage - verdeckt den Fuchs ergebend - wäre dieser Mann, um den es dir in deiner Frage noch ging- der Falsche gewesen für eine Veränderung und etwas Langfristigem in deinem Leben - mit Fuchs auf den Störchen auf den Baum auf Herz spiegelnd - Baum auf Herz ergibt die Dame, die auf den Berg auf Baum rösselt.

    Bär auf Ring ergibt verdeckt das Haus und Haus liegt vice versa auf dem Platz des Bären - Mond auf Sarg ergibt ebenfalls das Haus - Turm auf Mond auf den der Bär spiegelt - ergibt verdeckt die Wolken- auf denen der Sarg liegt. Dieser Mann ist sehr eigenbrötlerisch und sehr nach innen gekehrt. Mit selbstzerstörerischen Verhaltensmustern und innerer Unruhe - Bär rösselt auf den Anker auf der Sense - auf dem Anker liegen die Ruten. Eulen auf den Ruten und Sense auf den Eulen - auf die als Dame rösselst und es sozusagen dann auch abbekommen hättest.

    Haus auf Bär spiegelt auf den Anker auf Sense und rösselt auf den Berg auf dem Platz des Baumes - der auch für die Gesundheit steht - seine, die sehr belastet da liegt- aber auch deine - die es hätte werden können.

    Du wärest da auch weiter nicht an ihn herangekommen - die Wege auf denen du als Dame liegst - spiegeln auf das Schiff auf Schlange - medizinisch notwendige Therapie (auch evtl. Sucht ?). Auf dem Schiff der Brief und auf dem Brief das Buch (verdeckt der Sarg).....mit "den sieben Siegeln"....das auf den Fuchs über dem Kopf des Bären rösselt.

    .
     
    Calypsa gefällt das.
  7. Calypsa

    Calypsa Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    44
    Liebe Green Eireen,

    Wahnsinn, da hab ich jetzt Arbeit, das zu verdauen, danke Dir!

    "verdeckte Karten" - ewig her, das hatte ich gar nicht mehr am Radar. Ergibt sehr viel Sinn hier, danke! (Ist gleich auch eine "Wiedereinschulung" mit Dir (y) ). Fuchs auf Störchen und die folgende Kette: genial (wär ich im Leben nicht selbst drangekommen, Chapeau!)


    Eigenbrötlerisch und introvertiert ist er eigentlich nicht. Eher ein recht stabiler, offener und starker Mensch...den die tatsächlich tragischen Ereignisse in seiner Familie aktuell überfordern und der mit der eigenen Überforderung nicht gut umgehen kann, weil er es nicht kennt - und weil er das Gefühl hat, für alles Verantwortung zu tragen ( tut mir leid, dass ich so kryptisch bin - ich möchte ungern die Details anderer Leben öffentlich ausbreiten). Die ganze "Bagage" (Haus, Turm, Wolken, Sarg)...beschreibt uU das, was in seiner Familie passiert ist?
    Innerlich unruhig ja! Selbstzerstörerisch hätte ich ihn nicht gesehen (perfektionistisch....was natürlich auch irgendwann selbstzerstörerisch wird). Ganz sicher recht hast Du damit, dass ich das alles mit-abbekommen hätte (bereits habe) - die Unruhe, die Schwere, die Unstetheit.


    Damit liegst Du ganz sicher richtig - obwohl ich ihn wirklich sehr mochte spüre ich neben der Traurigkeit zunehmend Erleichterung und dass es mir besser geht seit wir keinen Kontakt mehr haben.
    Anker auf Sense hat mir in einem anderen Kontext ein bisschen zu denken gegeben - ich hab nicht explizit nach Job gefragt und da ist eigentlich alles stabil derzeit...aber auch mit den Karten rundum...scheint doch irgendwas im Gange zu sein, von dem ich nicht weiss, ob ich es gut finde (der blöde Fuchs geht mir auf den Nerv ;)).

    Es ist extrem bereichernd für mich, Deine Deutungswege nachzuvollziehen, vielen Dank, dass Du es so detailliert darstellst. Ich bekomme richtig Lust wieder auf die Karten :).
    Dieser letzte Absatz macht mich aber grad gar nicht froh...von notwendiger Therapie weiss ich nichts (was mit dem Buch aber kein Wunder wäre), Sucht (nur) insofern ein Thema als dass ich das Rauchen aufgeben sollte (dann würde ich aber die Wolken anbei erwarten?).
    Hm :eek:...die ganze Ecke rechts oben ist mir unsympathisch und ich hoffe, Du verzeihst, wenn ich mir wünsche, dass Du in diesem Fall daneben liegst...

    Dankeschön liebe Green Eireen!
    Calli
     
  8. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    9.913
    Ort:
    Kohlenpott
    Hallo Calypsa,

    bist Du eine Freundin von Milenna?

    Du hast auch die Sterne auf dem Kind und mit Kind gleich auf Platz 1 siehst Du auch so "runter reduziert" und klein gemacht aus wegen eines Mannes, der es eigentlich nicht verdient. Der Bär der hier auf Deinem Ring sitzt und sich von Dir getrennt hat, ist schon längst wieder auf Freiersfüssen unterwge, er rösselt auf die Blumen und auf das Herz. Für für hat er Schluss gemacht wegen einer anderen Frau (Bär spiegelt auf Turm auf dem Mond und Mond liegt auf dem Sarg).

    Der Mann ist anderweitig unterwegs und nicht mehr interessiert.

    Ich kann Dir nur wie Milenna auch raten - mach den Weg frei für etwas Neues, auf ihn zu hoffen lohnt nicht. Einem Mond auf dem Sarg kann man auch keine neuen Gefühle einhauchen, sei da einfach mal ehrlich zu Dir selbst.
     
    Calypsa gefällt das.
  9. Calypsa

    Calypsa Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    44
    Hallo Tolkien :)
    Nein, ich kenne von Milenna nur ihr Blatt hier - aber in der Tat sind mir in diesem Blatt auch Parallelen und Resonanzen zu meinem aufgefallen. ;)
    Dankeschön für Deine Deutung - das Kind hätte ich im Zusammenhang mit der Frage als Thema Neubeginn gesehen, aber vielleicht habe ich mich tatsächlich "klein" i.S.v. "unwichtig" machen lassen - dieses Gefühl war auch der Grund, warum ich mich zurückgezogen hatte.
    Der Weg ist definitiv frei für Neues, unabhängig davon, ob es eine andere Frau gibt (ich bin mir aus bestimmten Gründen sicher, dass nicht...aber ich verstehe, warum Du es im Blatt so siehst, ich sehe es auch). Es wundert mich selbst ein bisschen, aber die Geschichte hängt mir viel weniger (eigentlich gar nicht) nach, als ich es erwartet hatte...vllt gehört der Mond im Sarg zu mir ;)
    Schönes Wochenende!
    Calli
     
    Milenna und Tolkien gefällt das.
  10. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:











    Ja, dieser Deutungsauffassung bin ich ebenso.

    Dass in der Tat der Bär (15) den besagten Mann verkörpern dürfte, wird meines Erachtens insbesondere auch bei einem Blick auf die umgelegte 9x4-Legevariante ersichtlich.

    Dort liegen zwischen der Dame (29) und dem Bären (15) die Karten des Parks (20) und des Baumes (5):

    - aus gesundheitlichen Gründen (Baum) ist ein Sich-Öffnen-Können (Park) unmöglich (23. Haus der Mäuse, in welchem der Park liegt => Park - Mäuse = z. B. fehlende (Mäuse) Aufgeschlossenheit (Park), ein "Dichtmachen", eine sich vermindernde (Mäuse) "Sozialbindung" (Park), usw.

    - der Kontakt (Park) zwischen Euch ist in den Verlust gegangen (23. Haus der Mäuse, in welchem der Park liegt)

    Dies ist sichtbar an der in der 9x4-Legevariante direkt vor dem Bären (15) liegenden senkrechten Linie, bestehend aus den Karten Sarg (8) - Haus (4) - Baum (5) => der familiäre (Haus) Todesfall (Sarg) hat auch den Bären (15) gesundheitlich (Baum) in Mitleidenschaft gezogen.

    Und da über dem Kopf des Bären (15) die Schlange (7) liegt, die ihrerseits ebenfalls unmittelbar an diese Sarg - Haus - Kombination angrenzt, vermute ich mal, dass insofern eine weibliche (Schlange) Familienangehörige (Haus) dieses Mannes (Bär) verstorben (Sarg) sein dürfte, z. B. seine Mutter oder ggfs. Schwester?
     
    Hatari und Calypsa gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden