Gemeinsamer Nenner ?

Rawir

Mitglied
Registriert
12. März 2004
Beiträge
225
Ort
Berlin
Ich bin aufgrund des ganzheitlichen Gedankens immer auf der Suche nach einem gemeinsamen Nenner aller möglichen "Magie-Systeme" wie etwa dem der Hermetik, dem des Wicca-Kultes und dem des Schamanismus. Hat jemand Erfahrungen mit den verschiedenen Systemen und weiß evtl. Verbindungen zwischen all diesen Systemen? Ich glaube nämlich nicht, daß z.B. Agrippa Recht mit seiner Aussage hat, daß die von ihm favorisierte Magie (der Hermetik) "höherstehend" als die der Naturreligionen sei. Meiner Meinung nach ist dies nur eine andere Facette dessen, was im Grunde Magie ist, und erst, wenn man alle Gemeinsamkeiten gefunden hat, ist "ursprüngliche Magie" möglich - unabhängig von sozialen Einflüssen. Was meint ihr so und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?
Rawir
 
Werbung:

Phoenix

Mitglied
Registriert
5. April 2004
Beiträge
315
Ort
Offline
Rawir schrieb:
Ich bin aufgrund des ganzheitlichen Gedankens immer auf der Suche nach einem gemeinsamen Nenner aller möglichen "Magie-Systeme" wie etwa dem der Hermetik, dem des Wicca-Kultes und dem des Schamanismus. Hat jemand Erfahrungen mit den verschiedenen Systemen und weiß evtl. Verbindungen zwischen all diesen Systemen? Ich glaube nämlich nicht, daß z.B. Agrippa Recht mit seiner Aussage hat, daß die von ihm favorisierte Magie (der Hermetik) "höherstehend" als die der Naturreligionen sei. Meiner Meinung nach ist dies nur eine andere Facette dessen, was im Grunde Magie ist, und erst, wenn man alle Gemeinsamkeiten gefunden hat, ist "ursprüngliche Magie" möglich - unabhängig von sozialen Einflüssen. Was meint ihr so und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?
Rawir

Gemeinsamkeiten haben alle diese Arten von Magie ganz ohne Fragen, die elementaren Energien sind die gleichen nur die Art und Weise wie diese genutzt (gebraucht) werden unterscheidet sich. Aber der Anfang jeder Magischen Schulung ist fast der selbe, aber später ändert er sich. Ich hatte mich früher mit Druidenmagie und Hexerei beschäftigt und stellte fest das man mehr mit der Macht von Naturgeistern etc. arbeitet im Gegensatz zum Magier der versucht aus "eigener" Kraft zu Wirken (Allerdings ist er auch an strengere Regeln gebunden wenn er weiter kommen will.).

Gruß Phoenix
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
sind alles unterschiedliche wege zum gleichen stil. mit zt sehr großen überschneidungen.
die ziele unterscheiden sich teils. teils der stil. oftmals die techniken und denkmodelle.

was ist besser? das, was für dich besser klappt.
 

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
Hallo Rawir,

der gemeinsame Nenner sind die Spielregeln.
Die Ursache und die Wirkung welche das Tun auslöst, das ist bei jedem Anwender gleich.
Der Weg ist unterschiedlich.

lieben Gruß

Alexamder
 

Vovin

Mitglied
Registriert
20. Juli 2004
Beiträge
323
Ort
Mönchengladbach
Wicca ist in den 50ern von Gerald B. Gardner "erfunden" worden.
Natürlich hat er keine neue Religion erfunden, sondern eher einen neuen Weg beschrieben und da er sehr viel Zugang zu den Werken des Hermetic Order of the Golden Dawn hatte, hhat er sehr viel vom Wissen den Techniken uund den Zielen dees HOGD im Wicca eingebaut.
Desweiteren berufen sich Wiccas darauf Hexen zu sein obwohl ihr Riten und Zeremonien eher an Zeremonilamgie errinern.
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
ich denke alle magie-arten schöpfen aus der selben quelle und eröffnen einem auch die selben möglichkeiten. ich habe mich nie nach etwas genau gerichtet - deswegen kenne ich die unterschiede nicht. ich hab viel mit runen gearbeitet früher und bin dann ein wenig in richtung hexerei gegangen. habe rituale gemacht. im endeffekt ist die runenmagie nicht anders. die hexen haben adnere symbole "erfunden", aber er ablauf ist ähnlich.

der grundlegende unterschied ist glaube ich woher die magie glaubt ihre kraft zu beziehen - aus einem selbst oder aus siner umwelt. aber ich glaube nich, dass es einen unterschied macht, da man selbst teil seiner umwelt ist und ich daher ja die gleichen quellen habe egal ob ich naturgeister anrufe oder die "geister in mir"!
 

Toutorix

Neues Mitglied
Registriert
4. Juni 2005
Beiträge
8
Ort
Südliche Mitte
Also, ich glaube, dass das sich verhält, wie der Dalai Lama es treffend gesagt hat : "Das Herz aller Religionen ist eins". Grundsätzlich gibt es meiner Meinung nach nur verschiedene Wege, Rituale, um in etwa das selbe zu erreichen bzw. machen: Eine (oder mehrere, je nachdem) Gottheiten anbeten, anrufen und etwas erbitten, Fragen zu stellen etc. Invokation und Evokation, von Göttern, Seelen, geistigen Wesen, wie auch immer man sie in der jeweiligen Kultur nennt, um Liebe, Gesundheit, Glück, Frieden, Reichtum (materieller oder immaterieller) zu erbeten bzw. zu beeinflussen oder um Antworten auf Fragen (oft nach Sinn und Zweck bestimmter Schicksalsschläge und/oder dem Leben) zu bekommen.
Eine Hierarchie kann ich mir da nicht vorstellen, eher ein voneinander abstammen bzw. verwandt sein. Wie die Druiden eben von den Pherrylt "abstammen" usw.
Der Islam und das Christentum sind ja auch engstens verwandt. Der Koran und das Alte Testament sind ja praktisch die selben Geschichten. Welche ist nun echter, mächtiger, stärker, richtiger? Alle wollen das Gleiche und schlagen sich dann (der Religion zufolge verbotenerweise) die Köpfe ein... Ist das nich traurig?

Toutorix
 

Orim der Blaue

Mitglied
Registriert
25. Mai 2005
Beiträge
105
Ort
Köln
Wir sind Alle EINS!

Und daraus resultiert die gleiche Kraft, egal ob du nun Dich selbst, oder einen "Anderen" bittest, deinen Willen geschehen zu lassen, Dir Antworten zu geben, etc...

Es ist immer die gleiche Kraft, die Liebe!

Selbst Zerstörung geschieht aus Liebe, der Liebe etwas Neues zu erschaffen...

Herzliche Grüße
Christian
 
Werbung:
Oben