Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Grundlagen/Einführung: Energie folgt der Aufmerksamkeit

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Asura17, 10. Dezember 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Asura17

    Asura17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Aufgrund der Zeichenbegrenzung muss ich den Beitrag in mehrere Teile setzen.

    Teil 1


    Anhand der Fragen und Themen, die hier eröffnet werden, ist zu sehen, dass sich viele mit magischen Themen befassen möchten, jedoch über keinerlei Grundlagen verfügen. Aus diesem Anlass habe ich mich heute dafür entschieden, etwas darüber zu schreiben, denn unabhängig von dem Weg, den Du als Magier einschlagen willst, oder der Schule, aus der Du lernen möchtest, solltest Du Grundlegendes verinnerlichen und das meint nicht nur verstehen (im Verstand erfassen), sondern erkennen (untersuche alle Dinge Deines Lebens auf den Wahrheitsgehalt dessen, was Du hier vorfindest und erkenne erlebend, damit Du begreifst. Überzeuge Dich selbst - ich sehe es nicht als meine Aufgabe, das zu tun). In der Hoffnung, dass es eine Hilfe und Orientierung sein kann und dass Du den Wert dieser Grundlagen erkennst (unabhängig von meinem Text) wirst Du Dir auf irgend eine Weise Zeit dafür nehmen müssen - entweder bevor Du beginnst oder später, nachdem Du viele Dinge begonnen und wieder verworfen hast, weil sie nicht funktionieren... dann lernst Du sie im Tun (wenn Du nicht zuvor aufgibst, weil Du glaubst, es funktioniert nicht), aber das ist nicht der einfachere Weg.

    Es geht hier um die Grundlage: Energie folgt der Aufmerksamkeit.

    Einführung

    Das Leben ist Magie. Eigentlich müssten wir alle den entsprechenden Unterricht erhalten, sobald wir alt genug sind, zu begreifen, aber das geschieht nicht ohne Grund nicht ;) Denn würden wir das wissen, wüssten wir auch, wer wir sind und es wäre unmöglich, kollektive Dinge zu installieren, die sich gegen unsere ureigenen Interessen wenden - und auch viele persönliche Erfahrungen wären dann nicht möglich. Über andere Dinge, warum das hier so ist wie es ist, möchte ich mich an dieser Stelle nicht äußern, da das vom Thema fortführt. Wir sind Unwissende und Unvermögende, weil wir es glauben, nicht weil wir es von Natur aus wären (was alternative Schulsysteme eigentlich bereits längst aufzeigen, die 10 Jahre Schulwissen in einem Jahr vermitteln, ohne den geringsten Druck). DU bist, was Du glaubst, zu sein (es ist nicht umgekehrt!) ... und was Du glaubst, zu sein, befindet sich größtenteils nicht in Deinem Oberbewusstsein, auf das Du so einfach Zugriff hast. Nicht ohne Grund also befinden sich Übungen, die das Unbewusste betreffen, weitgehend am Anfang einer magischen Ausbildung, denn um erfolgreich und bewusst magisch zu wirken, musst Du von Dir selbst wissen, was Du glaubst. Doch zuerst zur Begriffsklärung:

    Erklärung der Begriffe "Energie" & "Aufmerksamkeit"

    Energie folgt der Aufmerksamkeit bedeutet nichts anderes, als dass das, worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, wächst, gedeiht und sich bei ausreichend anhaltender Fokussierung auch manifestiert. Es geht nicht anders, weil dieses Universum so funktioniert. Und wenn Du scheiterst, scheiterst Du aufgrund derselben Wirkungsweise. Dass das so geschieht, ist ein universelles Gesetz, dem es egal ist, ob Du es anerkennst, bewusst oder unbewusst anwendest. Es ist in sich neutral - eine dienenden Kraft, wenn man so will - denn ob Du es weißt oder nicht: ALLES in diesem Universum dient in Wirklichkeit DIR und Du arbeitest jeden Tag magisch - zumeist unbewusst - alles wird dahin bewegt, wo Du es haben willst - Du bist derzeit nur in einem Stadium, in dem Du das nicht weißt und darum schöpfst Du chaotisch und die Ergebnisse sind unberechenbar und mitunter auch furchtbar für Dein eigenes Leben oder das Leben anderer. Du erlernst auch nichts Neues. Du erkennst (wirst Dir bewusst), was Du bist und bereits kannst, weil es Deine Natur ist, das zu können.

    Mit "Aufmerksamkeit" und "Energie" sind hier die grundsätzlichen Zutaten magischen Wirkens gemeint. Sie bestehen zum einen aus:

    1. Wille = männlich = Idee = elektrisch = Druck = nach außen wirkendes Prinzip = Plus
    2. Absicht = Gefühl = weiblich = magnetisch = Sog = die fühlende und schwanger gehende Trägersubstanz = das nach innen aufnehmende Prinzip = Minus

    ergibt

    3. Schöpfung/Manifestation = Kind = Ergebnis der Vereinigung von + und -

    was

    4. Eine neue Einheit höherer Ordnung ergibt und somit die erste Zutat eines höheren Zyklus´, denn auf der höheren Ebene ist die 4 die neue 1.

    PLUS

    die 7 hermetischen Prinzipien, auf die ich einen Moment später eingehen werde.

    Alles ist Energie (Geist) in diesem Universum. Auch das, was wir als "Materie" bezeichnen, die - wie der Rest des Universums - aus überwiegend "leerem Raum" (egal wie wir den nennen) besteht (der natürlich nicht leer ist ;) Bereits im Grundlagenkurs in Physik lernen wir, dass alles schwingt. Es wird als das geformt, als was es uns erscheint, weil es mit einer bestimmten Frequenz und Amplitude schwingt (und wir auf dieser Frequenz in der Lage sind, es sinnlich wahrzunehmen = in Resonanz damit sind) - aber der geistige/energetische Urstoff, aus dem die Dinge bestehen, sind sozusagen die feinstofflichen Stammzellen, die alles werden können, was ein Bewusstsein gerade braucht/will. Dein Körper macht es Dir jeden Tag vor, ohne dass Du es weißt. Er besitzt ein eigenes Bewusstsein innerhalb Deiner Schöpfung (auf das Du einwirken kannst, da es Teil von Deinem ist).

    An dieser Stelle ist es hilfreich, sich auch mit den hermetischen Gesetzen zu beschäftigen. Sie erläutern die grundlegende Wirkungsweise der universellen Kräfte, die Du nicht umgehen kannst, wenn Du damit beginnst, magisch wirken zu wollen. Sie lauten:

    1. Das Prinzip der Mentalität = alles ist Geist/Energie/die feinstoffliche Ursuppe

    2. Das Prinzip der Entsprechung = Wie oben, so ist es auch unten, wie im großen, so im kleinen. Deine Zellen sind perfekte Abbilder des Aufbaus des Universums, welches das perfektes Abbild der Galaxis ist, der Mikrokosmos entspricht dem Makrokosmos. "Entspricht" bedeutet hier nicht, dass sie dasselbe SIND, sie sind ähnlich in Aufbau, Funktion, dem "Grad" und der Wirkungsweise auf einer anderen Ebene.

    3. Das Prinzip der Schwingung = Alles ist in Bewegung, die zum Teil messbar ist. Es existiert nichts, das still steht. Weder Sichtbares, noch Unsichtbares.

    4. Das Prinzip der Polarität = Damit es überhaupt schwingen kann, braucht es 2 entgegengesetzte Pole, sonst existiert keine Bewegung. Auf einer bestimmten Ebene besteht das Universum aus dem simplen Binärcode von 0 und 1.

    5. Das Prinzip des Rhythmus = Alles bewegt sich in Zyklen und ist bestrebt nach Ausgleich.

    6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung = Es gibt nichts auf der Ebene der Wirkungen (der Manifestationen), das ohne Ursache existiert (welche nicht auf der selben Ebene zu finden ist). Geist beherrscht Materie (die auch Teil des Geistes ist, sonst ginge das gar nicht). Die Ursache für materielles Ungleichgewicht (z. B. im Körper) kann darum niemals auf der materiellen Ebene liegen, auch wenn es so aussieht und wir deshalb oft falsche Kausalitäten herstellen, weil der Körper sich auf der Ebene der Wirkungen befindet (und dennoch Teil des Ganzen ist). Materie ist IMMER Wirkung. Aber nicht jede Wirkung ist Materie.

    7. Das Prinzip des Geschlechts = Männlich und weiblich ist in allem enthalten und kombiniert (mehrfach auf verschiedenen Ebenen). Selbst die Grundlagen magischen Wirkens sind beides: Wille + Absicht = Schöpfung = die heilige Dreifaltigkeit/das Urprinzip Δ

    Wer das vertiefen möchte:
    Das Kybalion (als PDF zum Download): http://www.mentale-selbstheilung.at/pdf/Das_Kybalion.pdf

    Zur weiteren Vertiefung dieser Dinge (die WIRKLICH tief ist) kann ich außerdem das großartige Werk von Papus empfehlen, das sich nicht leicht runterlesen lässt, aber dafür ein Augenöffner ist: "Grundlagen der okkulten Wissenschaft":
     
    DOTTOD, Nica1, sikrit68 und 3 anderen gefällt das.
  2. Asura17

    Asura17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Teil 2

    Kraft erzeugt Gegenkraft - das Ja und das Nein

    Auf Grundlage des zuvor Beschriebenen ist es also unmöglich, etwas magisch zu erschaffen, ohne gleichzeitig das Gegenteil auch zu erschaffen - zumindest nicht auf den unteren Wirkungsebenen mit denen Du beginnst. Wenn Du das restlos verstehst, lebst Du Dein Leben ohne jeglichen Widerstand :) und zwar deshalb, weil Du verstanden hast, dass ein "Nein" nirgendwo hin reicht und gar nichts erschafft... nicht mal den Umstand, dass das, zu dem Du "Nein" sagst, weg ist - zumindest nicht, wenn dieses "Nein" mehr ist, als ein bloßes Ausschließen einer Möglichkeit, weil Du Dich für etwas anderes entschieden hast... und weil Dein "Ja" zur einen Möglichkeit alle anderen Möglichkeiten damit automatisch ausschließt (und diese somit Dein automatisches "Nein" erhalten und in die Summe der ungelebten Möglichkeiten eingehen).

    Sobald Dein "Nein" (Wille oder Anti-Wille) magische (emotionale) Zutaten (Trägersubstanz) enthält und damit ein Widerstand wird, wird es ein "Ja" (denn die Ebene der Ursache wertet nicht, sie spendet nur die "Stammzellen") und manifestiert sich, wenn Du diesen Widerstand lange genug pflegst und mit Deiner Aufmerksamkeit versorgst. Damit sorgst Du dafür, dass das, was Du auf keinen Fall willst, auf der Wirkungsebene eintritt, weil Du es ernährst wie eine Mutter ihr Kind. Schöpfung funktioniert nur in eine Richtung. Du kannst nichts abbauen, Du kannst nur die Aufmerksamkeit davon abziehen und sie auf die Umstände fokussieren, die Dein bewusstes "Ja" haben, damit Dir die universellen Kräfte wirklich in Deinem Sinne dienen. Denn die universellen Kräfte kennen kein "Nein". Falls Du Dich persönlich mit etwas im Widerstand befindest - sei es in Deinem Leben oder politisch oder wo auch immer - sei Dir dessen bewusst: Widerstand ist für Unwissende und damit für Untertanen :) Wissende regeln das mit ihrem "Ja" und sind ihre eigenen Herren.

    Wenn Du also "Nein" sagst, dann leg diese Möglichkeit in Deinem Inneren fort und verschwende keine weitere Energie und Aufmerksamkeit damit und es wird verschwinden, weil es das Gesetz dieses Universums ist.... genauso wie Dein "Ja" nach Deinem Willen erschafft - egal ob Du es bewusst oder unbewusst erteilst. Wenn es Dich persönlich betrifft und Du das für Dich so handhabst, verschwindet es aus Deinem Feld. Wenn es alle tun, sind die Dinge auf der kollektiven Ebene verschwunden und nicht mehr im kollektiven Feld.

    Warum eine persönliche und eine ethisch/moralische Arbeit an sich selbst notwendig ist

    Wenn Du mir bis hierher folgen konntest, verstehst Du das vermutlich bereits von selbst. 90 - 95% Deiner Glaubenssätze über Dich und das Wirken in dieser Welt befinden sich in Deinem Unbewussten. Das bedeutet, Du hast i. d. R. keinen direkten Zugriff darauf, sofern Du ihn Dir nicht verschaffst. Wenn Du ein Kind bist, saugst Du die Informationen Deiner Umwelt auf und bist nicht in der Lage, zu differenzieren. Bereits Glaubenssätze, die den eigenen Wert betreffen (was Du verdienst und nicht verdienst, weil....), Dein Vermögen bzw. Unvermögen (je nachdem, ob Du es gelernt hast, Dir, Deiner Entscheidung und dem Leben zu vertrauen oder nicht) und das Bewusstsein Deiner Reichweite und Macht, können jegliches bewusste magische Wirken von vornherein vereiteln oder zumindest unnötig erschweren, denn Zweifel sind das übelste und zersetzendste "Nein", dass die meisten Dinge im Schöpfungsprozess wieder kollabieren lässt. Sie ziehen Deine Aufmerksamkeit ab, von dem, was Du manifestieren möchtest und verwandeln sich in ein "Ja" zu den Dingen, die Du nicht manifestieren möchtest, weil Du sie mit Emotionen und Gedankenkraft (Aufmerksamkeit) versorgst, die mit dem, was Du bewusst erschaffen willst, kollidieren und sich ggfs. neutralisieren. Es gibt Menschen, die halten eine Art Schwebezustand jahrelang aufrecht, weil sie einerseits manifestieren und andererseits alles wieder zersetzen (bzw. Gegenteiliges in die Manifestation geben - Schöpfung funktioniert nur in eine Richtung), da sie an sich und ihren Fähigkeiten zweifeln.

    Glaube nicht, dass es an dieser Stelle genügt, sich Zweifel wegzudenken oder positiv zu DENKEN. Das tut es nicht, denn wie Du gelernt hast, bedarf es mehr für eine Veränderung (Manifestation auf der Wirkungsebene), als das Denken. Um an die Ursachen in Deinem Unbewussten zu gelangen gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie zu belichten (bewusst zu machen) und sie alle haben zu tun mit bewusstem Erkennen und teilweise auch mit nochmaligem bewussten Fühlen, Entlassen und Ersetzen alter Glaubenssätze durch neue und vor allem eigene, denn die, aus denen Du jetzt gemacht bist, sind die anderer Leute - egal, ob Du das wahrhaben möchtest, oder nicht. Weil das so ist, ist es auch so einfach, Dich zu manipulieren, denn Du bist ein Spielball der Kräfte, die auf Dich wirken, weil Du noch immer nach den üblichen emotionalen Mustern funktionierst, die wir alle lernen.... bis Du Dein eigener Herr geworden bist und gelernt hast, Dich zu beherrschen (was nichts mit unterdrücken zu tun hat, sondern mit (Selbst)Meisterung und dem Erlangen der Fähigkeit, das zu sein, was DU sein willst).

    Die große Schaltzentrale - und damit die Ebene der Ursachen - befindet sich nicht in dem Bereich von Dir, der eine Persönlichkeit hat - das, was Esoteriker "das Ego" nennen (was man auch als die "kleine Schaltzentrale" bezeichnen kann) - da sich das bereits auf einer Wirkungsebene befindet. Die Zusammensetzung der Persönlichkeit oder des Ego besteht aus Gedanken, Gefühlen, der persönlichen Geschichte, dem Körper und dem Sammelsurium der Definitionen und Deutungen anderer Leute über Dich oder Deiner eigenen (aber Letzteres weniger, denn i. d. R. sind die alle nur übernommen). All das ist keine Ursache, sondern bereits manifestierte Wirkung (aus der wir aufgrund unserer Unkenntnis falsche Kausalitäten ableiten).

    Die "große Schaltzentrale" befindet sich "dahinter" - hinter dem, mit dem wir uns üblicherweise identifizieren (was keinen Ort meint und nur des Verstehens wegen eine konzeptionelle Anordnung sein soll). Sie ist sozusagen das weiße Blatt Papier, auf dem Du die Formen und Farben Deiner Gedanken und Gefühle ausbreitest, die durch ihre Anordnung wiederum neue Formen ergeben usw. (das Universum ist ein Fraktal). Durch Deine Identifikation mit dem Ego, bist Du Dir Deiner "großen Schaltzentrale" nicht bewusst und generierst aus diesem Grund unbewusst Ursachen, die Du nicht kontrollieren kannst, weil Du auf die Ebene der Ursachen keinen Zugriff hast. Und weil Du die Ursachen nicht kontrollieren kannst, kannst Du auch das Ergebnis/die Wirkung nicht kontrollieren und wenn Du die entsprechenden Ursachen unbewusst dafür gesetzt hast, kontrolliert Deine Schöpfung (Emotionen und Gedanken samt der manifestierten Ergebnisse daraus) unter Umständen Dich und Du bist wie der Zauberlehrling in Goethes Gedicht. (Man kann das - fürs Verständnis - vielleicht am Beispiel der Technik sehen, die wir heute so benötigen, und die auf einer sehr materiellen Ebene unsere Schöpfung ist, um den Alltag zu gestalten. Es ist eine Schöpfung, die in den Kinderschuhen steht, selbst zu schöpfen, doch bisher ohne eigenen Willen. Es gibt auch Wesenheiten, die unsere Schöpfung sind, aber darauf möchte ich hier nicht eingehen, da das vom Gedanken dieser Grundlageneinführung fortführt).

    So ist eine Form der inneren Schulung notwendig, um das Verständnis darüber zu erlangen, wer Du wirklich bist, was Du nur geglaubt hast, zu sein, was Dein Handeln für Folgen hat und das Du dafür zu 100% die Verantwortung trägst - egal, ob Du über die Umstände gewusst hast, oder nicht. Die Schulung von Empathie und Mitgefühl für Dich selbst, Deine Schöpfung und andere(s) wird die Qualität Deiner Manifestation bestimmen.

    Epilog

    Erst wenn Du weißt, wer Du bist, wie dieses Universum funktioniert, in dem Du hier lebst und wenn Du Dich selbst beherrscht, wirst Du in der Lage sein, zuverlässig magisch in Deinem Sinne zu wirken und andere(s) zu beherrschen. Um andere(s) zu beherrschen, hast Du beobachtet und erkannt, dass sich alles, was ich oben über die Zutaten und Gesetze schrieb, genauso verhält und hast Du alles im eigenen Leben erfolgreich angewandt (nicht nur verstanden).

    Mir ist bewusst, dass die meisten Menschen, für die Ihre Gedanken, Ideen, Gefühle und Geschichte der Hauptbestandteil ihrer Identität sind, bereits hier an ihre Grenzen stoßen und an die ihrer gewohnten Einstellungen und Lebenskonzepte. Vielleicht fühlst Du Dich veranlasst, Deine Ideen, Einstellungen und Konzepte zu verteidigen, weil Dein Verstand in Panik gerät und Du Dich bedroht, angegriffen oder bewertet fühlst. Aber - wenn ich Dir einen Rat geben darf - es macht keinen Sinn für Dich, MICH zu hinterfragen und Du ziehst daraus wenig bis gar keinen Gewinn für Deine Entwicklung, um die es hier gehen soll und um derentwillen ich diesen Text geschrieben habe. Es macht deshalb keinen Sinn, weil ich nur Dein Spiegel bin, der Dir zeigt, wer Du bist, was Du fürchtest, den Du bewertest, in dem Du Dich erkennst... und in dem Du nur sehen kannst, was Du kennst, interpretierst und glaubst. Ich bin sozusagen Du. Das trifft auf mehrfache Weise zu. Wenn Du also all das fühlst und in die Verteidigung gehen möchtest, nutze die Kraft Deines Ärgers, um Dich in eine Richtung zu bewegen, die Dir nutzt und erkenne Dich selbst! Wenn Dir mein Text nicht zusagt, verwende Dein "Nein" wie im obigen Text beschrieben und beschäftige Dich mit Dingen, die Dir zusagen und die mit Dir in Resonanz sind.

    In diesem Sinne: Danke für Deine Aufmerksamkeit und Dir ein gutes Gelingen!
     
    DOTTOD, Nica1, Icelady und 3 anderen gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Tirol
    Wow, cooler Beitrag.
    Und ein wirklich wichtiger Schlüssel.

    Leider kann kaum jemand was damit anfangen.
    Andere wollen dies nicht wahr haben.
    Der Rest hat es bereits für sich entdeckt ...
     
    Alfa-Alfa und Asura17 gefällt das.
  4. Asura17

    Asura17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Danke :love:
    Ich bin auch nicht hier, um anderen ihre Sichtweise zu stehlen oder sie durch meine zu ersetzen.
    Wer eine Bereicherung darin findet, dem sei es Geschenk, das ihm zufällt - nichts anderes will es sein. Manch einer hat schon begonnen und benötigt lediglich Vertiefung.
    Wer seine eigenen Dinge lieber verteidigt, die dem widersprechen, was hier zu finden ist, dem steht das ja frei. Ich bin - was das betrifft ;) - komplett leidenschaftslos.
     
    SoulCat und Ladybird gefällt das.
  5. Wanadis

    Wanadis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2019
    Beiträge:
    2.850
    Die Quellenangabe fehlt.
     
    upgrade und Amant gefällt das.
  6. Asura17

    Asura17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Der Text ist von mir.
     
    fhedor gefällt das.
  7. Wanadis

    Wanadis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2019
    Beiträge:
    2.850
    Klingt aber sehr nach Serge Kahili King.
     
  8. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.602
    ja, weil Wahrheit bei jedem ähnlich klingt.
     
    SoulCat und Asura17 gefällt das.
  9. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Kurz gesagt: Licht und Liebe :D
     
  10. Asura17

    Asura17 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2019
    Beiträge:
    165
    Werbung:
    Ich weiss nicht mal, wer das ist :X3:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Grundlagen Einführung Energie
  1. JimmyVoice
    Antworten:
    114
    Aufrufe:
    7.130
  2. Emanuel Tunai
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    4.343
  3. Myrmidon
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.006
  4. Grey
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    457
  5. Lilhayen
    Antworten:
    74
    Aufrufe:
    5.514
  6. Anfänger
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.309
  7. Chamred
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.338
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden