Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Geist/Materie

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schnepe, 6. Dezember 2016.

  1. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    In die Elemente, die sich dann wieder neu formieren.
     
  2. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Ist ja kein Wunder, oder?
    Selbst im Traum oder in der Illusion ist ein crashen in eine Betonwand kein Vergnügen.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  3. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    9.418
    Wenn die Kommunikationsmethode ”Materie ist etwas Festes“ schlampig erschaffen sein sollte, dann gäbe es auch keine Folgewirkung von einem ”Crash in eine Betonmauer“.

    Materie ist eine besten illusionären Methoden, die ich kenne.
     
  4. raxargakhai

    raxargakhai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    1.103
    Ort:
    hessen
    warum trennt ihr das denn eigendlich,macht doch keinen sinn.geist ist materie und materie ist geist.beides war immer da.
     
    Wellenspiel gefällt das.
  5. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Wenn eine Illusion in eine Illusion crasht, so what ?
    Solange man selber aber nicht erwacht ist und die Illusion als Illusion erkennt, ist es wie gesagt illusionär folgenreich.

    Wir unterscheiden zwischen Geist und Materie
     
  6. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Materie ist anscheinend eine Funktion und kein Ding für sich. Es ist hmmm eine Verdichtung von Energie.
    ...und um vorzusorgen , es ist ALLES eine Erscheinung im Geist .
     
    Wellenspiel gefällt das.
  7. KassandrasRuf

    KassandrasRuf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    2.428
    Darüber, was vor dem Big Bang war (sofern die Frage nach einem davor überhaupt Sinn macht) und wie es dazu gekommen ist, lassen sich keine seriösen Aussagen machen.
    Ist nicht schlimm, vielleicht ein bisschen unbefriedigend, aber ein ehrliches "es gibt hier keine Gewissheit" ist allemal vertrauenswürdiger als wilde Spekulationen oder sonstiges blindes Für-Wahr-halten.

    Wenn Du einen wie auch immer gearteten Geist annähmest, stellte sich mir die Frage, woher käme der (und bitte nicht mit "der war schon immer" argumentieren, mit solchen unlauteren Jahrmarkttricks... ähm willkürlichen Dogmatismen arbeiten die Religionen schon seit langem).
    Warum meinst Du, es gäbe keine Materie? Und was haben die Fortschritte in der Teilchenforschung damit zu tun?
    Du könntest versuchsweise mit bloßen Zehen kräftig gegen einen großen Stein treten und mir dann berichten, ob Du in die "Zwischenräume" oder auf Nicht-Materie getroffen hast...
     
  8. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    9.418
    Eben. Aber wir halten das Illusionäre für wahr, und dürfen uns dann nicht wundern, wenn auf das Crashen in eine Wand die nächste perfekte Illusion folgt, nämlich zumindest eine Beule am Kopf. Auch sie ist vergänglich, sprich, sie zeigt die Charakteristik jeder Illusion. Aber wir halten sie für echt: "Mensch, ich hab eine Beule am Kopf. Wie konnte ich bloß diese blöde Wand übersehen haben".

    :)

    Weil die meisten von uns nicht in der Lage sind, festzustellen, dass Materie eine Kommunikationsmethode ist.
     
    Damour und taftan gefällt das.
  9. Amarok

    Amarok Guest

    Weil auch Materie nur ein Schwingungszustand ist. Natürlich ist sie auch da, vorhanden, selbstredend.
    Allerdings ist auch Materie an Frequenzbänder gekoppelt, bzw um korrekt zu sein, besteht Mater(ie) aus "Frequenzen".
    Witzig daran, dass man es "früher" nicht so sehen wollte, bis dann die experimentelle Physik und die Quantenmechanik zu Tage kam.

    Das ist Unsinnige Denke.
    Du weisst genau dass das nicht funzt. Ändert aber nix daran, dass Materie nur verdichtetste Schwingung ist, ein "Zustand" zwischen den Zuständen.

    Naja schon.
    Es gibt viele Astrophysiker die nachgewiesen haben dass der sog. "Big Bang" nur einer von vielen war, und dass diese "Urknalle" periodisch systematisch passieren.
    Nach dem Urknal ist vor dem Urknall, und umgekehrt... Wenns Dich verwirrt, auch nich schlimm.
     
    Wellenspiel und raxargakhai gefällt das.
  10. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Gewißheit gibt es nicht, Spekulationen schon und ich weiß das ich nicht weiß.
    Wenn mir jmd. unterkommt der über diese vagen Themen meint absolutes Wissen zu haben ist er mir schon Suspekt.

    Warum ich das meine, weil jedesmal wenn man sagt, dieses oder jenes ist das kleinste Materie immer ein noch kleineres gefunden wird. Da frag ich mich einfach, diese teile sind so klein und der Zwischenraum trillionen mal mehr,größer , ob da Materie noch als solches bezeichnet werden kann.
    Dann berühren mich die Aussagen unserer führenden Wissenschaftler:
    "
    Die Erhaltung der Masse kann nicht mehr als präzises Gesetz aufgefaßt werden, weil man Masse in Energie umwandeln kann. Somit gilt nun die Formel: E = mc2"


    Als Physiker, also als Mann, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft von der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingungen bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es aber im ganzen Weltall weder eine intelligente noch eine ewige Kraft gibt - es ist der Menschheit nie gelungen, das heißersehnte Perpetuum mobile zu erfinden -, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten Geist annehmen. Max Planck

    Ich mag ja die alten Weisen aus dem Zen und dem Budhismus . Ich sehe dass es da immer mehr Gemeinsamkeiten gibt zwischen Wissenschaft und Spiritualität .....

    Hui Neng: Von Anbegin gab es kein einzig Ding „

    Wissenschaftler wie Schrödinger u.a. haben experimentell bewiesen, dass Materie keine eigenständige Existenz besitzt.
    Die Weisen glauben Buddha oder Hui-Neng, die Nichtweisen werden es den Wissenschaftlern glauben. :D

    Mir genügen die Quellen die ich so finden kann, um zu sagen das alles Geist ist.
     
    Damour gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden