Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Bibel verstehen!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Solis, 6. November 2011.

  1. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Dann hätten wir aber einen riesigen gemischten Salat aus so vielen Meinungen, wie es Persönlichkeiten gibt, die hie und da sich überschneiden mögen. - Sollte das denn der Sinn mythologischer Aufzeichnungen sein?
     
  2. Vanadey

    Vanadey Guest

    Die verschiedenen Meinungen haben nichts mit Mythologie zu tun. Aber um Mythologien zu verstehen, muss sich die Persönlichkeit dann mal ganz hinten anstellen.
     
  3. Solis

    Solis Guest

    Gut, aber wie soll's man denn dann anders machen?
     
  4. Vanadey

    Vanadey Guest

    Vertrauen, wie denn sonst ;)
     
  5. Solis

    Solis Guest

    Ja, Vertrauen kann man ganz gewiss gegenüber dem haben, was eine Persönlichkeit aus sich heraus meint und insofern auch ehrlich ist, sofern nicht bewusst gelogen wird. Aber dann hätten wir immer noch den Salat und kommen nicht weiter. Oder sollte damit doch Genüge getan worden sein?
     
  6. Vanadey

    Vanadey Guest

    Werbung:
    Ich habe mich nicht klar ausgedrückt. Ich meinte, durch das Vertrauen in sich selbst kann das Mythologische verstanden werden.
    Und auch dann ist der Salat der anderen egal.
     
  7. Solis

    Solis Guest

    Naja, das kann ja dann jeder sagen und jeder bastelt sich seine Welt und sagt sich, meine Welt ist die richtige ich fühle mich darin wohl und dann kann das, was von anderen kommt, mir völlig egal sein. Hm, solches kennen wir hier im Forum aber eigentlich ganz gut, wobei doch immer von Gleichheit gesprochen wird.
     
  8. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    27.277
    Das liegt daran, dass das Mythologische auf einem selbst aufgebaut ist.
    Und zum anderen, dass ja "jemand" also eine Kultur und Gesellschaft diese Mythen geschaffen hat. Es sind Bilder, die das Leben darstellen sollen.
     
  9. Vanadey

    Vanadey Guest

    Das kann jeder sagen. Da hast du recht.
     
  10. Vanadey

    Vanadey Guest

    Werbung:
    Vielleicht nicht wirklich auf einem selbst. Vielleicht aus der Gemeinschaft heraus. Sie sind ja auch für die Gemeinschaft festgehalten worden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden