Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Bibel verstehen!

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Solis, 6. November 2011.

  1. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Hm, dann hat jeder seinen eigenen Salat?

    Klingt ja geheimnisvoll, wer oder wie soll denn dieser jemand sein? Aber was hilft uns das, wenn doch jeder seinen eigenen Salat kreiert?

    Tja, da hat jeder sein eigenes Leben und die TV-Werbung macht das ja auch ganz gut mit kleinen Geschichten. - Ob diese schon Mythologisches darstellen?
     
  2. Solis

    Solis Guest

    Naja, da kommen wir ja auch nur in eine Sackgasse.
    Hm, vielleicht sollte Putin Mythologien besser lesen zu Zwecken der Gemeinschaftlichkeit?
     
  3. Vanadey

    Vanadey Guest

    Genau, erreichen tun wir damit garnichts.
    Putin, hm Mythologie fängt ja nicht im Äußeren an.
     
  4. Solis

    Solis Guest

    Aber mit was kann etwas erreicht werden? Kann man sich überhaupt was vorstellen, was da möglich sein kann?
    Dann wird er sich wohl seine eigene Ansicht gebastelt haben über seine innere Mythologie - und das Resultat sehen wir ja derzeit.
     
  5. Vanadey

    Vanadey Guest

    Nein, vorstellen kann man sich das nicht. Weil wir ja garnicht soweit entwickelt sind. Das was mal sein wird. Aber es geht stetig weiter, wir sind ja kein totes Holz. Sondern bewegen uns. Interessiert es dich, was mal sein wird?
    Putin hat eine eigene Mythologie. Genau so sehe ich das auch.
     
  6. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Ich bin noch nicht soweit, sondern bleibe vorerst noch beim Persönlichen. Es ist ja in der Politik und Verwaltung so, dass Persönliches oft zurückstehen muss, etwa bei der Anwendung von Gesetzen. Dafür muss etwa ein Verwaltungsbeamter etwas vollziehen, das nicht unbedingt seinem Persönlichen entspricht. Kannst du erahnen, worauf ich hinaus möchte?
     
    Vanadey gefällt das.
  7. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    27.277
    Eher nicht. Das Ich ist im Grunde ne Interaktion.
    "Jeder" trifft es ganz gut.
     
  8. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    27.277
    Sicher, aber schon in einer Absicht.
    Genau das Selbst ist aber in der Bibel normalerweise gemeint, wenn es "fair"* zugeht, also Menschliches beschrieben wird.

    *fair meint hier mehr als wir heute in unserem Verständnis human zu nennen gelernt haben, darum die Tüttelchen
     
  9. Vanadey

    Vanadey Guest

    Ja, ich denke, dass ich dich verstehe. Politik ist für mich eine Maschinerie und jeder tut sich dieser unterordnen. Eigenverantwortung kann so nicht verankert werden. Das steht schon im Vordergrund.
    Die moralischen Impulse fehlen in der Politik und auch im System.
    Und so wird auch die einzelne Entwicklung erschwert.
    Das wäre schon ein gewaltiger Schritt für jeden, die eigene Verantwortung im eigenen Handeln zu empfinden. Dadurch kann auch das eigene Vertrauen aufgebaut werden. Dadurch eröffnen sich neue Türen. Aber für die Masse in diesen Umständen garnicht machbar.
     
  10. Vanadey

    Vanadey Guest

    Werbung:
    Ja, dass Selbst entwickelt sich aus der Gemeinschaft heraus. Wenn es das Selbst wieder zu dieser Verbindung sich aus freien Willen heraus entscheidet, dann kann es auch „fair“ handeln.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden